Zum Inhalt springen

Autos

Die Zukunft ist Solar / Die Zukunft des Sion by Sono Motors

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=6YYUiz3CKjg

Heute haben wir bekannt gegeben, dass wir das Sion-Programm eingestellt haben. Wir haben beschlossen, uns von nun an ausschließlich auf das Solargeschäft zu konzentrieren. Bevor wir ins Detail gehen, möchten wir uns zunächst bei allen bedanken, die uns im Laufe der Jahre auf unserem Weg unterstützt haben. Ein besonderes Dankeschön geht an unsere starke und treue Community, ohne die wir nie so weit gekommen wären. Eure Unterstützung ist das Rückgrat von Sono Motors und wir verdanken euch so viel. Ihr habt uns bei jedem Schritt auf unserer Reise begleitet.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=6YYUiz3CKjg

Da Sion auf Boarisch

Die deutsche Sprache ist vielfältig – genau wie der Sion. Wir haben alle seine einzigartigen Eigenschaften in einem Video zusammengefasst und uns dazu noch einen kleinen Kniff überlegt. So hast du den Sion noch nie gehört! Wir präsentieren: Da Sion auf Boarisch.
Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=-nH6C_lJ8m8

City Transformer CT-1 – Wandelbares Micro City Car Konzept

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=TFzE_6huEMg

Videobeschreibung (Auszug):
Unsere Städte werden immer voller. Es gibt immer mehr Autos, immer weniger Platz und trotz des Trends zur E-Mobilität ist keine echte Wende in Sicht. Das Startup City Transformer möchte mit dem CT-1 Abhilfe schaffen. Das Micro City Car Konzept bietet die Möglichkeit seine Größe der Umgebung bzw. den Anforderungen anzupassen, um mehr Platz zu schaffen.

Der Sion – Irre oder Genial? #savesion

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=o44lfRZt78E
Ist das was Sono Motors mit dem Sion mach eigentlich Irre oder Genial? Dieser Frage geht das Video nach.

Ich kann ehrlich gesagt, momentan garnicht sagen, welche Version ich vom dem Carlink-Adapter im Einsatz habe. Aber in der letzten Zeit fällt mir gehäuft auf, dass dieser beim Hören von zum Beispiel eines Podcast die Audio-Qualität verändert. Für mich hört es sich so an, wäre würde er auf ein altes Bluetooth-Profil runter regeln. Dies hält dann für 20-30 Sekunden an und kann kommt die „richtige Qualität“ wieder.
Jetzt weiß ich nicht, liegt es daran, dass ich vorkurzem mal wieder Updates für den Carlink-Adapter installiert habe, oder hat da iOS16 irgendwie seine Finger mit im Spiel?

CarPlay-Display versetzt

Wie schon hier erwähnt, hab ich in Betracht gezogen, dass ich das CarPlay-Display (welches in meinem Jinmy verbaut ist) versetzte, da es mir oben auf dem Armaturenbrett zu sehr im Sichtfeld ist. Dies habe ich mit der hier beschriebenen HR-Adapterplatte nun gemacht und bin mit dem Ergebnis durchaus zufrieden. Wenn ich vielleicht nochmal Muse habe, dann lackiere ich die weiße Forex-Platte noch schwarz, dann passte die etwas besser „ins Bild“. 😉

Quelle: Newsletter von Sono Motors, 23.11.2022

Wie ich gerade dem Newsletter von SonoMotors entnehmen konnte, erweitern sie ihre Zusammenarbeit mit Continental, was ich für sehr clever halte. Soweit ich dies beurteilen kann, müsste Continental ein breites Spektrum an Fahrzeugkomponenten „im Regal“ haben, die „fertig entwickelt“ und „ausgereift“ sind. Wie auch in der Pressemitteilung erwähnt wird, so dies eine schnellere Weiterentwicklung ermöglichen. Was wirklich nicht schadet, weil potentielle Sion-Käufer müssen sich schon sehr in Geduld üben.

Wir erweitern unsere Kooperation mit Continental!
Vor fast genau vier Jahren starteten wir unsere Zusammenarbeit mit dem traditionsreichen Technologieunternehmen Continental. Gemeinsam arbeiten wir an der Entwicklung des E-Motors des Sion. Nun dürfen wir bekannt geben, dass wir die gemeinsame Kooperation erweitern. Neben dem E-Motor werden die Serien-Validierungsfahrzeuge auch mit mehreren Hard- und Softwarelösungen von Continental ausgestattet – zum Beispiel für die Fahrerassistenzsysteme und die Fahrzeug-Konnektivität. 
Die erweiterte Zusammenarbeit hilft uns, in der Entwicklung schnelle und entscheidende Fortschritte zu machen. Sie gibt uns zudem die Gewissheit, Technologie von bewährter Qualität zu liefern. 

Quelle: Newsletter von Sono Motors, 23.11.2022

Ich selber interessiere mich ja auch sehr für dieses Fahrzeug und verfolge seine Entwicklung bereits über die Jahre. Ich habe so die Hoffnung, dass in 2023 in München im Ausstellungsraum bei Sono Motor ein Serienmodell steht, welches ich mir dann anschauen kann und man damit dann wirklich sieht, was man bekommen würde.

Gibt es wieder einen e-Golf?

Ich habe gerade irgendwo gelesen, dass VW scheinbar darüber nachdenkt, wieder einen e-Golf anzubieten. Dieser wurde durch die ID-Modelle abgelöst. Ich würde das durchaus unterstützen, würde mir aber gleichzeitig wünschen, dass der es auch eine E-Variante des „Golf Sportsvan“ geben sollte. Dieser würde mir einfach von der Fahrzeugform besser zusagen und das ist auch der Grund, warum ich sehr gespannt die Entwicklung des Sono Motor Sion verfolge.

Was sind E-Fuels?

Auszug aus Wikipedia:
Als E-Fuel (Abkürzung von englisch electrofuel, Elektro-Kraftstoff) werden synthetische Kraftstoffe bezeichnet, die mittels Strom aus Wasser und Kohlenstoffdioxid (CO2) hergestellt werden. Dieser Prozess wird als Power-to-Fuel bezeichnet. Die Verbrennung der E-Kraftstoffe erzeugt grundsätzlich ebenso viel umweltschädliche Abgase wie normale Kraftstoffe. Wird der Strom zur Erzeugung der E-Fuels jedoch vollständig aus erneuerbaren Quellen gespeist und das notwendige CO2 aus der Atmosphäre bzw. aus Biomasse oder Industrieabgasen entnommen, können mittels E-Fuels Verbrennungsmotoren klimaneutral betrieben werden. Da bei der Herstellung und Nutzung von E-Fuels mehrere verlustintensive Umwandlungsstufen durchlaufen werden müssen, ist die Energiebilanz beim Einsatz von E-Fuels schlechter als bei anderen Antriebsarten.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/E-Fuel

CleanElectric-Podcast: CE138 Elektroauto für Anfänger*innen (28. November 2021)

Möchte euch diese CleanElectric-Folge ans Herz legen, weil es mal (aktuell) wieder erklärt, worauf man bei der Anschaffung eines Elektroautos achten sollte.

Episoden-Beschreibung:
In dieser Episode haben wir Radiojournalist und Podcaster Marcus Richter zu Gast. Wie vermutlich auch viele von Euch treiben ihn allerlei Themen um, die mit dem Umstieg auf ein Elektroauto zu tun haben. Wir haben also einfach mal das Gespräch aufgezeichnet, in dem wir gemeinsam die Fragen beantworten, Ideen abwägen und die eine oder andere Wissenslücke zu füllen versuchen. Vielleicht ist auch für Euch etwas Hilfreiches dabei. 

Viel Spaß beim Hören!

Quelle: https://www.cleanelectric.de/beginnerfragen/

Teslas von der Grünheide

Man kann von Tesla halten, was man mag, aber ich bin immer wieder überrascht und fasziniert, mit welcher Geschwindigkeit das Unternehmen agiert. In dem unten angeführten HEISE-Artikel ist die Rede davon, dass bereits eine Test-Produktion des Model Y im Tesla-Werk „Grünheide“ laufen soll und wenn alles nach Plan läuft, noch in diesem Jahr die ersten Y-Modelle dort vom Band laufen sollen, die auch dann Kunden erhalten.

Tesla testet Produktion von Model Y in Grünheide
Noch in diesem Jahr soll die Fertigung des Model Y in Brandenburg beginnen. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits.

Quelle: https://www.heise.de/news/Tesla-testet-Produktion-von-Model-Y-in-Gruenheide-6279377.html?wt_mc=rss.red.autos.autos.atom.beitrag.beitrag

Wenn man sich mal vor Augen führt, wo die Firma Tesla vor 10 Jahren war und welche Position sie mittlerweile nicht nur im Automobil-Umfeld, sondern weltweit in zahlreichen Branchen hat, dann ist das schon mehr als beeindruckend. Und wenn man jetzt mal weiter spinnt und sich überlegt, was dieser Konzern um Elon Musk noch erreichen kann, wenn er mit diesem Speed weiter Gas gibt, dann bin ich schon sehr auf das nächste Jahrzehnt gespannt.

Audi Q5 (FY): Klappern gefunden

Mir ist beim Fahren mit meinem Q5 eine Art „Klappern“ aufgefallen und ich hatte zuerst eine der Hart-Kunststoff-Verkleidungen im Kofferraum in Verdacht. Doch als ich dann mal auf der Rücksitzbank mitgefahren bin, hörte ich das Geräusch viel weniger, so dass ich davon ausgegangen bin, dass es doch von „vorne“ kommen müsse. Ich hab dann im Internet recherchiert und irgendwann bin ich über das Stichwort „Panorama-Schiebdach“ gestolpert und hab mir das dann mal näher angeschaut. An der eigentlichen Mechanik konnte ich keine Geräusche reproduzieren und darum habe ich einfach mit mit einem „Gummi-Pflegemittel“ die Dichtungen des Schiebedachs behandelt. Und ich musste dann feststellen, dass die Geräusche deutlich weniger geworden sind. Bin jetzt mal gespannt, wie lange diese Behandlung herhält und ich diese evtl. wieder wiederholen muss.

Audi MMI im Q5 (2018): Merkhilfe für die richtigen Einstellungen!

Hin und wieder muss ich in die (richtigen) Einstellungen dieses Fahrzeugs und wenn es schon eine Zeitlang her ist, dann weiß ich auf Anhieb nicht mehr, wie ich da hin komme. So zum Beispiel die Einstellung, ob sich die Aussenspiegel beim Verriegeln des Fahrzeugs anklappen sollen oder eben nicht.

Dafür geht man also über die MENÜ-Taste am Touchpad ins Menü und dort auf EINSTELLUNGEN. Dann sieht man die „Drive Select“-Modis und hier muss man dann auf die LINKE OPTIONS-Taste des Touchpad drücken, damit man in die „tiefergreifenden“ Einstellungen des Audi gelangt. Dort angekommen, ist es dann wieder einigermassen selbst erklärend. 😉

Carlinkit Wireless CarPlay Adapter rührt sich nicht mehr. Defekt?!?

Seit gestern hatte ich den Fall, dass sich mein Carlinkit Wireless CarPlay Dongle nicht mehr beim Starten des Fahrzeugs bzw. der Radios (AUDI MMI aus 2018) gemeldet hat. Ich hab darauf hin versucht das Smartphone neu zu verbinden bzw. einen alternativen USB-Port am Fahrzeug – alles erstmal ohne Erfolg.
Ich hab dann auch noch über die Weboberfläche des Dongles (192.168.50.2) ein Downgrade der Firmware auf die letzte Version gemacht, weil ich die Befürchtung hatte, dass eine vor ein paar Tagen durchgeführtes Update der Dongle-Firmware vielleicht die Ursache hätte sein könnten. Aber leider brachte das auch nichts.

Ich hab dann mal mein iPhone mittels USB-Kabel am Fahrzeug angeschlossen und da funktionierte CarPlay sofort und ich wusste dadurch, dass keine Fehlfunktion der MMI-Schnittstelle vorlag. Also musste doch irgendwas mit den Dongle sein.

Ich hab dann am iPhone sowohl das „Dongle-WLAN“, als auch das „dazugehörige Bluetooth-Gerät“ gelöscht und neu verbunden. Hier noch der Hinweis und die Merkhilfe, dass das Dongle-WLAN das Passwort „12345678“ hat. 😉
Ich konnte mich per WLAN wieder ganz normal verbinden, jedoch die Koppelung via Bluetooth funktionierte nicht. Auf die Weboberfläche des Dongles kam ich somit wieder und da ist mir ein (winzig kleiner) RESET-Schriftzug in den Einstellungen aufgefallen, welchen ich dann mal gedrückt habe. Anschliessend hat der Dongle ca. 3 Minuten etwas gemacht und nach dem Reboot war er dann auch wieder per WLAN zu sehen. Seltsamerweise hieß das WLAN aber nun „AutoBox“. Aber egal, die Verbindung klappte mit dem obigen numerischen Passwort und im weiteren Verlauf konnte ich mich auch wieder per Bluetooth verbinden und das Audi Radio fragte mich, ob ich eine CarPlay-Verbindung zustimmen würde. Und im Anschluss funktionierte der Wireless-CarPlay Dongle wieder. 😉

Hier noch ein Screenhot von dem Einstellungen (Settings) meines Wireless Cayplay Dongles. Oben links hab ich euch den Reset-Button markiert, welcher mir bis heute nicht aufgefallen war.


Amazon Produktlink ***:

*** Wenn Ihr etwas über einen Partner-Link kauft, erhalte ich von Amazon ein paar Cent Provision für die Empfehlung. Für Euch ändert sich dadurch am Verkaufspreis nichts. (Amazon-Affiliate-Link des Amazon Partner Programm)

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=hib9Cb0GXr8

Und über dieses Video hab ich endlich mal so einigermassen verstanden, was die Unterschiede zwischen den verschiedenen Dongle-Versionen sind und das ich scheinbar die Version 3.0 habe, weil bei mir das Menü in „rot“ daher kommt. 😉

Post verkauft die StreetScooter-Sparte

Ich hab es damals (2014) erstaunlich (und) mutig gefunden, als bekannt wurde, dass die (Deutsche) Post in Zusammenarbeit mit Professor Schuh ein „eigenes Elektro-Fahrzeug“ für ihre Zwecke entwickelt. Es lag eigentlich auf der Hand, dass bei der Menge an Autos, die die Post im Einsatz hat, sowas irgendwo Sinn macht. Und der StreetScooter, der dann vorgestellt wurde, macht in sehr vielen (postspezifischen) Belangen Sinn. Nun wurde aber bekannt, dass sich die Deutsche Post von seiner 100%igen Tochterfirma trennen möchte und dafür einen Käufer sucht. Vielleicht ist das der richtige Schritt, um die Zukunft des StreetScoocers zu sichern. Eigentlich ist das Fahrzeug fertig, die grundsätzliche Entwicklung abgeschlossen. Nun geht es vielleicht darum das Produkt unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten weiter zu betreiben und einen Markt (ausserhalb der Dt. Post) zu erschliessen, was in der Vergangenheit ja nicht geglückt ist. Ich wünsche den Verantwortlichen auf alle Fälle ein gutes Händchen für ihr Vorhaben und das nötige Glück.