Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Feedly.com Weboberfläche: Gar nicht mal so übel!

Aus derzeit unbekannten Gründen stürzt mein macOS RSS-Reader „Reeder“ derzeit häufig ab und ich komm nicht zum Lesen meines RSS-Feeds. Nun hab ich überlegt, was ich auf die Schnelle machen könnte. Einen neuen, anderen RSS-Client wollte ich mir nicht installieren und dabei ist mir die Idee gekommen, ob man nicht seinen Feed auf direkt auf der Feedly.Com-Webseite lesen könnte. Ich muss dazu sagen, dass ich Feedly zur Verwaltung meiner RSS-Feedquellen verwende und dies auch schon viele Jahre mache. Das ich dort die Artikel auch lese, ist mir bislang nicht in den Sinn gekommen – warum auch? 😉

Jedenfalls musste ich feststellen, dass nach der Anmeldung dort man seinen Feed sieht und sehr geschmeidig auch die einzelnen Artikel durch klicken kann. War euch überrascht und es ist tatsächlichen eine Alternative zu einem Mac-RSS-Client.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Text-Erkennung unter macOS Ventura z.B. in der Fotos-App

Vom iPhone her kenne ich es jetzt schon geraume Zeit, dass man in der Fotos-App zum Beispiel in einem Screenshot mittels eines (erscheinenden) Buttons den Text dort markieren und weiter verwenden kann. Die Funktion ist praktisch, verwende ich aber am Smartphone tatsächlich nicht so oft.

Nun hatte ich wieder einmal den Fall, dass ich an meinem Mac mit macOS Ventura 13.1 auch aus einem Screenshot den Text entnehmen wollte und habe auch dort, wie eben auch auf dem iPhone, nach dem Button zur Text-Erkennung gesucht – und nicht gefunden. Dort ist es nämlich „noch einfacher“ gelöst: Man kann gleich in dem betreffenden „Fotos“ (aka Screenshot) mit der Maus den Text markieren. Heisst also man muss nicht vorher die Text-Erkennung „anstoßen“, sondern diese erfolgt am Mac sofort und automatisch. Das war mir dann im ersten Moment etwas zu direkt „straightforward“. 😉

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

iOS Jetpack App funktioniert jetzt

Neulich habe ich noch geschrieben, dass die neue Jetpack-App auf meinem iPhone nicht funktioniert. Heute nun wurde mir auf meinem iPad in der (alten) WordPress-App angezeigt und vorgeschlagen, dass ich doch zur neuen Jetpack-App wechseln solle, was ich dann auch gemacht habe.

Dort, als auf dem iPad, ist mir dann aufgefallen, dass ich dort alle meine verwalteten WordPress-Webseiten zur Auswahl habe und auch die angezeigten Daten (zum Beispiel Besucher-Statistiken) angezeigt wurden, was in der iPhone-Variante auch nicht der Fall war. Ich habe mir dann alles mal etwas genauer angeschaut und habe dann festgestellt, dass ich mit zwei verschiedenen WordPress.com-Accounts angemeldet war. Ich habe dann den gleichen, der auf dem iPad (automatisch) verwendet wurde, auch auf dem iPhone eingetragen und schon bekam ich auch dort mehr und vorallem richtige Daten angezeigt.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Mastodon-Instanz mainburg.hallertau.social

Wir noch im letzten Artikel angedeutet, wollte ich mir nach etlichen Jahren doch mal wieder Mastodon anschauen. Dabei stellte sich heraus, dass ein Bekannter von mir eine eben solche betriebt und darum war es „Ehrensache“, dass ich mir dort einen Account klicke. Eingerichtet wäre jetzt mal alles, jetzt gehts ans Testen. 😉

Die Mastodon-Instanz für den Raum Mainburg findet ihr unter: https://mainburg.hallertau.social/
Und mein dortiges Profil ist unter folgender URL aufzufinden: https://mainburg.hallertau.social/@ostermeiernet

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Auf Nimmer-Wiedersehen Twitter!

Bereits seit einigen Wochen bzw. Monaten bin ich nicht mehr auf Twitter und poste nun wieder verstärkt auf meinem privaten Blog. Nun hat Twitter auch noch Dritt-Apps ausgesperrt und so hat es nun auch meinen Twitter-Client der Wahl „Twitterific“ erwischt! 🙁
Für mich was das jetzt der endgültige Grund mich Twitter abzuwenden und alle Twitter-Clients auf meinen Geräten zu löschen. Ich weiß nicht, ob Mastodon in irgendeiner Form für mich interessant wird, mein Versuche und Erfahrungen aus der Vergangenheit lassen mich das etwas anzweifeln. Aber vielleicht muss ich mir das nochmals anschauen?!!?

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

iOS Jetpack App kann keine Storys hochladen

Über einen Automatic-Newsletter bin ich auf die (neue?) iOS Jetpack-App aufmerksam geworden und vor allem der Punkt, dass man „schnell mal was posten“ kann (Micrblogging) hat mich interessiert. Darum hab ich die App auf meinem iPhone (iOS 16.2) installiert und den Zugang zu meinem privaten Blog eingerichtet. Wenn man dann über die App was posten möchte, bekommt man auch eine „Story“ zu Auswahl, was auf mich den Eindruck machte, als wären dies ähnliche „Kurznachrichten“ wie bei Twitter oder Instagram. Man kann dort zum Beispiel einen Schnappschuss mit der iPhone-Kamera aufnehmen und mit einem Text versehen und dann zu seinem Blog hochladen. Und eben genau dieser abschliessende Punkt funktioniert bei mir derzeit leider nicht – Grund momentan unbekannt. 🙁

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Tastentelefon mit WhatsApp

Quelle: https://www.nokia.com/phones/de_de/nokia-800-tough?sku=16CNTB01A08

Hin und wieder komme ich in Situationen, in den ich mein iPhone nur ungern mitnehme, weil ich entweder mit der Akku-Laufzeit nicht zurecht komme oder ich Angst habe, dass dem Smartphone was passieren könnte, bei dem es einen Schaden nimmt.

Darüber hab ich neulich mit einem Bekannten gesprochen und bei der Gelegenheit haben wir einfach mal naiv nach Tastentelefone mit WhatsApp (daher auch die Überschrift dieses Artikel) gesucht. Und was ich nicht erwartet hatte, war, dass es davon noch eine nicht ganz kleine Auswahl davon gab. So auf den ersten Blick ist uns dabei das NOKIA 800 Tough ins Auge gestochen, weil er alles mitbringt, was man von so einem Grobmotoriker-Telefon erwartet. Nachstehend eine kleine Liste an Features, die mir bei dem Telefon gefallen.

  • IP68-wasserfest und staubgeschützt
  • 4G und WLAN vorhanden
  • Bis zu 43 Tage Standby-Zeit mit einer einzigen Akkuladung.
  • Strapazierfähige, gummierte Tasten für mühelose Bedienung mit Handschuhen
  • eingebaute Taschenlampe
  • der Preis mit aktuell ca. 120 Euro

Es gibt aber auch ein paar Punkte, die mir nicht so gefallen bzw. zu Denken gehen:

  • integrierten 2-Megapixel-Kamera: Das ist nicht mehr zeitgemäß und ich fürchte, dass die damit gemachten Fotos „wenig brauchbar“ sind. Das Telefon ist zwar schon 3 Jahr auf dem Markt, aber auch damals gab es schon bessere Kameras.
  • ständig wachsenden App Store: Derzeit für mich nicht einsehbar, was sich alles in diesem AppStore findet. Vielleicht gibt es einfach eine App nicht, die ich vielleicht bräuchte!!?!?

Was mich aber derzeit am meisten irritiert, ist, wie ich den „Telefonwechsel“ in der Praxis handle. Derzeit habe ich ein iPhone13 mini und bin damit sehr zufrieden. Nur eben mit dem Hintergedanken, dass ich in manchen Situationen gerne „mal schnell“ ein robusteres Telefon hätte, mit dem ich aber auch meinen „Haupt-Kommunikationsweg“ aufrecht erhalten kann – und das ist bei mir einfach WhatsApp.

Klar kann ich die SIM-Karte bei jedem Einsatz des Nokia Telefon umbauen, aber schön ist das auch nicht. Eine Multi-SIM könnte da vielleicht eine Lösung sein, kostet bei der Telekom aber 5 Euro im Monat, die mir evtl. die Sache nicht wert ist. Und dann stellt sich mir noch die Frage, wie das alles mit der WhatsApp-App funktionieren soll. Im Grund wäre ich nun wieder an dem Punkt angekommen, wo WhatsApp Multi-Device-Support bräuchte. Ein WebWhatsApp wird mir beim NOKIA wahrscheinlich nicht weiterhelfen.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Carlinkit 3.0 und Probleme mit dem AUDI MMI

Gestern habe ich meinen neuen Carlinkit-Adaper erhalten, den ich mir erneut in der Version 3 bestellt hatte. Dieser kam zwar in einem anderen Gehäuse, hatte aber die gleiche Modellnummer, wie mein Alter (CP200-U2W Plus). Als ich diesem in meinem Audi angesteckt habe, wollte sich auch dieser nicht melden. Nach einigem Probieren, habe ich mal aus der MMI-Verwaltung alle bekannten „CarPlay-Telefone“ entfernt. Dieses geht über „Audi Smartphone Connect > Verbindungsmanager > Smartphone“ (oder so ähnlich). Erst als in dieser Liste keine Geräte mehr waren, meldet sich der neue Adapter und ich konnte wieder CarPlay aktivieren. Jetzt konnte ich auch mein iPhone damit verbinden und CarPlay startete und lief problemlos. Als ich dann einen erneuten Test machte, startete der Dongle, jedoch blieb das Audi-Display schwarz und zeigte nichts an. Ich konnte mich aber per Browser auf den Adapter verbinden und habe das Update wie oben im Screenshot ersichtlich installiert. Als dann der Dongle durch gebootet ist, hatte ich im Anschluss auch wieder eine Display-Anzeige im Fahrzeug. 😉

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Ein Haus mit Vergangenheit und Gewitter über Elmwood.

CarPlay Screenshot vom Krimi-Podcast „Kein Mucks“ 🙂

In schöner Tradition – immer Donnerstags – möchte ich auch diese Woche wieder auf die neuste Podcast-Folge von „Kein Mucks!“ hinweisen.

Bastian Pastewka präsentiert in dieser Podcast-Folge gleich zwei Hörspiele der von ihm erfundenen Kategorie: Frauen in einsamen Häusern allein am Telefon. In Ein Haus mit Vergangenheit vom SR von Rolf Biebricher aus dem Jahr 1972 wartet Patricia Hamilton in ihrem neuen Landhaus auf ihren Mann George. Sie telefoniert mit ihrer besten Freundin, als sie merkt, dass sie nicht allein im Haus ist. In Gewitter über Elmwood von 1936 von P.T. Wolgar findet Jennifer einen Toten in der Garage. Und sie kann mitten im Gewitter weder ihren Mann noch die Polizei erreichen. Beide Grusel-Krimis variieren das beliebte Motiv der schicksalshaften Abgeschiedenheit – das Telefon als einzige Verbindung zur Außenwelt. Gewitter über Elmwood entstand 1963 beim SFB, heute rbb, als erstes Stereo-Hörspiel der bundesdeutschen Rundfunkgeschichte.

Quelle: https://www.bremenzwei.de/sendungen/kein-mucks-104.html
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

macOS: Mission Control und App Exposé irgendwie wieder entdeckt

Nun bin ich schon recht lange auf dem Mac unterwegs und das schleifen sich gewissen Arbeitsweisen ein. Seit macOS Ventura ertappe mich mich immer wieder dabei, dass ich „meine Fenster“ auf dem Schreibtisch nicht mehr finde. Ok, das hört sich jetzt schlimmer an, als es wirklich ist, aber aus diesem Anlass hab ich mich mal wieder umgeschaut und „Mission Control“ (F3) und „App Exposé“ (CTRL & F3) irgendwie wieder für mich entdeckt. Und die beiden Bordmittel machen mir aktuell das Fenster-Leben doch etwas leichter und angenehmer. 😉