(Feuerwehrschule) Gruppenführer-Lehrgang, Day 5

Am Kurs-Freitag stand noch auf dem Programm:

Lernzielkontrolle (ist nicht schlimm, haben alle bestanden) (Hr. Wagner) Einsatzübung mit zwei „teilnehmenden Feuerwehren“, somit 2 GF und einem EL Planspiel Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft und Aufräumen Rückgabe der ausgeliehenen Schutzkleidung Zusammenfassung, Aussprache und Abschluss (ca. 14 Uhr)

Alles in Allem war der Gruppenführer-Kurs an der Staatlichen Feuerwehrschule Regensburg sehr, sehr interessant und ich denke, dass er jeden der Teilnehmer weiter gebracht hat.

Nur beim letzten Tagespunkt „Zusammenfassung …“ und Übergabe der Teilnahme Zertifikate hat sich der Schulleiter Hr. Emmerich nicht gerade bei dem Teilnehmern mit Ruhm bekleckert. Er meinte, dass der Gruppenführer-Kurs in Österreich zwei Wochen dauere und er habe sich das in den vergangenen Tagen anschauen können. Und es werden schon bei weitem höhere Ansprüche dort an die Teilnehmer gestellt, die dann auch nach dem bestandenen Kurs (aus seiner Sicher) die besseren Gruppenführer seien. War für meinen Geschmack nicht gerade der passende Ton vor einer Gruppe frisch gebackener GF, die froh waren, dass sie die Prüfung bestanden und die letzte Woche absolviert hatten. Mag sein, dass es dann in Öster… Read the rest

(Feuerwehrschule) Jugendwart-Lehrgang

Nachdem ich nun das „Tagebuch“ des Gruppenführer-Lehrgangs geschrieben habe, schwelgte ich doch etwas in Erinnerungen und da dachte ich mir, es wäre vielleicht ganz gut, wenn ich das Gruppenbild des „Erstkontakts“ mit der Regensburger Feuerwehrschule auch online stellen würde. Es war im März 2008, als ich dort am Jugendwart-Lehrgang teilnehmen durfte. Damals hatten wir als Kursleiter Herrn Hecht, da aber mittlerweile schon im verdienten Ruhestand ist. … Read the rest

(Feuerwehrschule) Gruppenführer-Lehrgang, Day 3

Nachdem ich nun genau 1 Woche nach dem eigentlichen Kurstag diesen Eintrag schreibe, kann ich mich nicht mehr so recht an alle Einzelheiten erinnern, darum gibts nur noch den Stundenplan mit ein paar Anmerkungen.

Einsatztaktik THL (Hr. Bornschlegl) Baustoffe und Bauteile (Hr. Liegl) Vorbeugender Brandschutz (Hr. Liegl) Einsatzplan (Hr. Bornschlegl) Einsatzübung (Hr. Liegl) Planspiele (Hr. Wagner)… Read the rest

(Stecker und so) Toll was es alles für Stromstecker gibt.

Ausgegebenen Anlaß möchte ich hier mal ein paar Worte zum Thma „Stromstecker“ verlieren. Ich kannte bis jetzt nur die Euro-Stecker (Radio- oder Rasierer-Stecker) und die typsichen Kaltgeräte-Stecker (PC-Kabel). Doch nun musste ich mich noch auf die Suche nach einem anderen Stecker machen, das ganz komisch aussah. Google und Wikipedia sei dank, weiß ich nun auch, was es mit der Typenbezeichnung C13, C14 oder C19 auf sich hat. Ein sehr interessanter Wiki-Artikel findet sich dazu unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Gerätestecker#Kaltger.C3.A4testecker_IEC-60320_C19_.2F_C20Read the rest

(Feuerwehrschule) Gruppenführer-Lehrgang, Day 2

So, der zweite Tage wäre auch überstanden, wobei es garnicht schlimm ist 😉 Da es schon etwas später ist, heute nur eine Kurzfassung. Auf dem Programm stand:

Einsatztatik im Brandfall Gefahren an der Einsatzstelle (AAAA-C-EEEE) Vor- und Nachteile der verschiedenen Löschmittel Einsatzübungen (Teerbrand und Verletzte Person in Grube) Planspiele unter Berücksichtigung der Einsatztaktik (Erkunden – Planen – Befehlsgabe – Kontolle

Erkenntnis des Tages: Cappuccino ist besser als der normale Kaffee! Mittagessen: Steak nach Gärtnerinnen-Art (ich frag mich nur wie man auf den Namen kommt!)

Mittlerweile verstehen sich die Teilnehmer auch untereinander schon besser und es wird ziemlich viel aus dem Nähkästchen geplaudert. Und da sieht bzw. hört man, dass es bei anderen Feuerwehren auch „Probleme“ gibt und dass man dort auch seine Pappenheimer kennt. Was mich allerdings sehr gewundert hat, war, dass ich von einigen Kollegen mitbekommen habe, dass sie bereits seit 3-4 Jahren Kommandant oder dessen Stellvertreter sind, und erst jetzt in den glücklichen Umstand kommen, dass sie den Gruppenführer-Kurs besuchen dürfen. Das ist nach meiner Meinung schon ganz schön „haarig“.… Read the rest

(Bitsundso-Pro-Tipp) DVD-Video-Material nach iMovie09 importieren

Beim Anhören des aktuellen BitsundSo-Podcasts kam ziemlich am Ende der Folge ein Whine von Torsten, der aber auch gleich eine Lösung anfügte, die man sich mal merken sollte. Ausgangssituation ist, dass man von selbst erstellen Video-DVD´s das Material ins iMovie09 importieren möchte, um es dort weiter zu verarbeiten. Ich lass jetzt mal seinen Mittelteil der Story weg und geh gleich zum Workaround über. Es scheint zu funktionieren, wenn man die DVD einlegt, dann das Festplattendienstprogramm öffnet und von der DVD ein Image erstellt. Hier jedoch muss man darauf achten, dass man als Format „CD oder DVD Master“ wählt. Ist das Image erstellt, kann man es mit einem Doppelklick mounten und dann sollte auch schon das iMovie anspringen und das gemountet Image als „Kamera“ erkennen und fragen, ob es das Video-Material importieren soll. Ich habs nicht probiert, aber auf diesen Lösungsweg wäre ich wohl nie gekommen. Vielleicht hilft´s ja mal wen, der vor dem Problem steht. Dank an Timo und seiner Crew für den tollen Podcast und die darin enthaltenen Tipps 😉… Read the rest

(Feuerwehrschule) Gruppenführer-Lehrgang, Day 1

So, heute war es also nun soweit. Der erste Tag meines Gruppenführer-Lehrgangs stand auf dem Terminkalender. Wie üblich war mir etwas mulmig, da man nie so genau weiß was einem bei einem Feuerwehrkurs so erwartet. Die Ungewissheit wurde noch dazu von dem Gerücht der „Eignungsprüfung“ untermauert, die sich aber als garnicht soooo „schlimm“ herausstellte. Okay, einige Fragen (auch vermeintlich leichte) hab ich bestimmt falsch, aber bestanden haben wir schon mal. An Anfang gleich mal das „Wichtigste“ das Essen der Kantine ist lecker. Heute gab es Spagetti Bolognese. Auf den Stundenplan stand:

Einführung und Eignungstest Aufgaben des Gruppenführers Rechtsgrundlagen (garnicht mal so trocken!) Einsatztaktik nach FwDV 100 und FwDV 3 Objektkunde

Unsere Ausbilder waren heute Hr. Wagner und Hr. Seltl. beide höchst sympathisch und im gleichen Maße kompetent. Wie ich leider erfahren musste, geht es meinem früheren Ausbilder Hr. Hecht nicht so gut. Er sei zwar schon in Rente, aber irgendeine schwerere Krankheit macht ihm zu schaffen. Im Kurs sind wir 32 Personen, was auch die maximal Teilnehmerzahl darstellt. Neben unserem Kurs, ist nur noch ein weiterer Lehrgang und zwar zum „Bootsführer“.… Read the rest

(Adapter-Zeugs) DVI-2-MiniDisplay-Port-Lösung

Hab heute mitbekommen, dass es eine „Lösung“ für das Problem gibt, wie man einen Monitor mit MiniDisplay-Port an einen „normalen“ PC oder einem älteren Mac betrieben kann. Davon betroffen ist vorerst mal das 24″ Cinema Display von Apple. Den Original-Artikel findet man bei „MacTechNews“ unter: http://www.mactechnews.de/news/index.aspx?id=144933

Nachfolgend der Text selbst: Wer beim Lesen der Überschrift erwartet, unter einem „DVI zu Mini DisplayPort Converter“ sei einfach ein weiteres Adapterkabel zu verstehen, der wird beim Anblick des Gerätes wohl etwas staunen. Wer ein Cinema 24″-Bildschirm an einem Mac mit DVI-Ausgang betreiben möchte, kann dies momentan nicht tun. Hier kommt der Atlona Converter DP-200 ins Spiel. Die Videosignale werden über das Gerät umgewandelt, somit muss der Mac nicht mehr zwangsläufig über Mini DisplayPort verfügen. Nicht nur die Abmessungen des Gerätes sind beachtlich, auch der Preis liegt über dem, was man sonst für Kabel bezahlt. Die Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 179,- Dollar, in Deutschland werden 179,- Euro fällig. Unter anderem Gravis hat den Atlona Converter DP-200 ins Sortiment genommen und rechnet mit baldiger Verfügbarkeit. Unte… Read the rest

(WordPress) Wenn der Mac 2 x rattert…

Ich weiß nicht, wem es schon aufgefallen ist, aber wenn man in einer der aktuellen WordPress-Versionen in Bild hoch lädt und es anschliessen umgerechnet wird, dann zeigt ich das CMS-System von seiner coolen Seite. Hab davon mal einen Screenshot gemacht.… Read the rest

(Windows) Man muss es dem User leicht machen…

Vor kurzem hatte ich einen Mac mini mit in Boot Camp installierten Windows in der Hand. Das alleine wäre ja noch keiner Erwähnung wert, aber als ich das Windows startete war ich doch leicht über das „verwendete Hintergrundbild“ erstaunt. Nicht weil das Motiv so außergewöhnlich gewesen wäre, nein, es handelte sich dabei im ein selbstgestaltetes Motiv, sondern was ich da sah, war so skurril, dass ich ein Bildschirmfoto davon machte und einen Ausschnitt davon in diesen Artikel einfüge. Ok, wir wissen, dass wir es dem technisch nicht so versiertem User so einfach wie möglich machen müssen, wenn wir ihn (so vorsichtig wie möglich) an die IT heranführen. Da wird dann schon mal das Outlook-Icon in „Mails lesen“ umbenannt, oder das von NERO heißt dann „CD brennen“. Aber auf die Idee, dass ich ein extra Wallpaper erstelle, ist selbst mir noch nicht eingefallen. Hinzufügen möchte ich auch noch, das der Mac nicht irgendwo bei jemanden zuhause steht, sondern in der Werbeagentur, in einer solchen man doch ein gewissen IT-Grundverständis erwarten dürfte. Aber weit gefehlt…hmm, nobody is perfekt. 😉… Read the rest

(WordPress) Theme-Header-Bild austauschen

Bevor ich es wieder vergesse und das nächste Mal die Sucherei wieder anfängt, schreib ich lieber gleich einen Beitrag nur für mich zur Erinnerung.

Wenn man (also ich) das Header-Bild der aktuellen Themes austauschen möchte, so funktioniert dies nicht (!) über das Admin-Webfrontend, sondern mittels FTP. Dort findet man im /wordpress/wp-content/themes/oceanmyst…irgendwas/images/ ein mainpic01.jpg. Dieses ist das aktuelle Bild. Er gibt dort noch andere Mainpic, sowie die bereits verwendeten (mainpic01_old, oder _older).… Read the rest

(Musical) Rockville war klasse!

Am vergangenen Freitag hatte ich das Glück, dass ich über ein befreundetes Reisebüro (www.travelshop4you.de – Danke Annette!) zu kostenlosen Eintrittskarten für das Musikal „Rockville“ im Deutschen Theater gekommen bin. Der Titel der Musikals sagte mir erst einmal garnichts und so hab ich im Internet etwas nachgelesen, um was es denn dabei ginge. Ein entscheidender Satz war, dass sich die Musik an die Zielgruppe zwischen 30 und 40 Jahren richte. Und vom Titel konnte man darauf schliessen, dass ein gewisser Anteil an Rock darin enthalten sein könnte. Ohne konkretes Vorwissen fuhren wir also am Freitagabend Richtung Fröttmaning und wollten uns einfach überraschen lassen. Denn wenn die Karten schon umsonst waren, dann wäre es lediglich die Spritkosten, die wir in den Sand stecken würden. Wir haben dann vor Ort erfahren, dass es sich bei den kostenlosen Karten um eine Art Promo-Aktion handele, um das Musical bekannter zu machen. In den letzten Wochen seien im Schnitt nur rund 250 Personen pro Vorstellung anwesend gewesen und dass ist bei einem maximalen Belegung von ca. 1400 Plätzen schon gut wenig. Für die Darsteller ist eine solche Situation verständlicherweise auch nervend. So wurde also beschlossen, dass für diese eine Vorstellung es kostenlose … Read the rest

(Wahlwerbung) Skurrile Wahlplakate

Ich treib mich ja nicht regelmässig auf spiegel.de rum, aber im Zuge der bevorstehenden Bundestagswahl und dem damit verbundenen Wahlkampf bin ich auf folgende URL gestoßen. Diese ist  wirklich eine nette Abwechslung zu den derzeit überall präsenten (und lieblosen, zum Teil sogar einfallslosen) Wahlplakaten ist. Dort finden sich sage und schreibe 31 etwas „komische“ Wahlplakate, die aber „ernst“ gemeint waren. Um so schlimmer…

http://einestages.spiegel.de/external/ShowTopicAlbumBackground/ a3510/l0/l0/F.html#featuredEntry

(Link)Read the rest