WordPress: Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Artikel und Seiten?

Neulich habe ich bei einer Bekannten von mir ein WordPress installiert und ihr auch gleich eine Einweisung gegeben. Dabei ist mir aufgefallen, dass ihr der Unterschied zwischen Seiten und Artikel nicht ganz klar war und ich bei meinen Erklärungsversuchen an meine Grenze gekommen bin.

Die offizielle WordPress-Support-Seite erklärt viele Sachen schon ganz gut, aber ich bin der Meinung, dass man dazu vielleicht noch das eine oder andere Wort verlieren sollte. 

Ich versuch einfach mal auf den nachfolgenden Zeile etwas Licht ins Dunkle zu bekommen. Dazu nutze ich auch Auszüge aus obiger Supportseite und gebe dazu mein Kommentar dazu ab.

Beiträge sind die Einträge, die in umgekehrter chronologischer Reihenfolge auf der Startseite/Beitragsseite deines Blogs erscheinen…

Hier wird schon mal etwas wichtiges erklärt. „Artikel“ (auch „Posts“ oder „Beiträge“ genannt) werden in zeitlicher Abfolge auf deinem Blog (normalerweise ist die Startseite die Beitragsseite) aufgelistet. Das heisst also, dass der neueste Beitrag oben steht und die älteren Artikel nach „unten rutschen“.

Falls du festgepinnte Beiträge (sticky posts) erstellt hast, werden diese vor den anderen Beiträgen erscheinen.

 „Sticks Post… Read the rest

Delicious und sein RSS Feed

Nachdem sich Evernote nun so dämlich in seiner Preispolitik anstellt, war ich auf der Suche nach einem Service, bei dem meine Internet Bookmarks speichern könnte. Es muss nichts „privates“ sein, weil meine Bookmark ja eh im Internet öffentlich zugänglich sind und nur für mich zur Erinnerung (Read it Later) dienen.

Ich bin auch eine Weile damit bei Twitter gewesen und hab mir meine Lesezeichen Mithilfe einen Hashtags raussuchen und anzeigen lassen. (https://ostermeier.net/twitter-bookmark/) Funktioniert erstaunlich gut und zuverlässig. Aber irgendwann möchte man halt mal wieder was anderes ausprobieren, weil man meint, der neue Dienst sei cooler, besser oder irgendwas anderes…

Dabei fiel mit wieder Delicious ein (http://del.icio.us), bei diesem Bookmark-Dienst war ich schon mal. Aber hatte der nicht dicht gemacht? Nee, es gibt ihn noch. Und meine Anmeldedaten passen auch noch. Ok, die Webseite schaut aus, wie aus dem letzten Jahrzehnt, aber irgendwie glaube ich, was da auch die beste Phase von Delicious. Aber egal. 

Und so weit ich mich noch erinnern konnte, gab es von den eigenen Bookmarks einen RSS Feed. Ok, ist immer noch so. Es gibt einen „Public“ (öffentlichen) und einen „privaten“ Feed. Wunderbar. Den öff… Read the rest

Reeder 2 für iOS

Nachdem ich nun seit einigen Tagen in der Public-Beta von „Reeder 2 für Mac“ bin (https://ostermeier.net/wordpress/2014/04/testlauf-reeder-2-public-beta-fuer-mac-osx/)und diese App seither seit intensiv nutze, habe ich mir heute auch mal die iOS App gegönnt. Mittlerweile hat sich mit Reeder2 bei mir die Vorgehensweise etabliert, dass ich meine RSS-Feeds an zwei Mac’s lese und diese über „Feedly“ in sync halte. (https://ostermeier.net/wordpress/2013/04/google-reader-alternative-feedly/) Nun war für mich ein logischer Schritt, dass ich meine RSS-Feeds auch auf meinen iOS Geräten haben möchte und dort auch die volle Sync-Funktionalität habe. Nach dem des Reeder2 auch für die mobilen Apple-Geräte gibt, habe ich mir heute die App geholt und meinen Feedly-Account dort eingerichtet. Nach kurzen Tests kann ich nur sagen, dass es so aussieht, als würde man auch auf dem iPhone die RSS-Artikel gut lesen können und die Syncerei scheint auch zu klappen. Mehr dazu werde ich aber erst in einen paar Tagen und einigen mehr Tests sagen können.

Wenn’s euch aber interessiert, ich könnt euch Reeder2 für iOS unter folgender Adresse anschauen und kaufen – Kostenpunkt 4,49 EUR: https://itunes.apple.com/de/app/reeder-2/iRead the rest

Google Reader: Beträge als RSS-Feed

Ich bin ja in letzter Zeit ein ziemlicher Fan davon, dass ich meinen „sozialen Kram“ (und damit meine ich z.B. meinen Twitter-Feed, meine Instagramm-Fotos, die Instapaper-Bookmarks usw.) auf meiner Webseite meinen Besuchern zur Verfügung stelle. Und schon etwas länger spukt bei mir so der Gedanke umher, dass mir noch meine „markierten Artikel“ von meinem Google Reader abgehen. Ich hab irgendwann  schon mal geschaut, konnte aber leider keine Lösung finden. Nun hat es mir keine Ruhe gelassen und ich hab mal etwas weiter geforscht und dieses mal sogar eine praktikable Lösung gefunden, wie man zu einem RSS-Feed von seinem „flagged items“ kommt. Nachfolgen eine kurze Beschreibung:

In Google Reader mit seinem Google Account anmelden. Dann über das „Zahnrad“ auf die Google-Reader-Einstellungen gehen. Dann auf „Ordner und Tags“ gehen. Dort sieht man dann schon seine „Markierten Artikel“ und rechts daneben ist ein RSS-Symbol bei dem „Privat“ oder so ähnlich steht. Klickt man nun auf dieses RSS-Symbol, dann verändert sich das „Privat“ nach „Öffentlich“. Nun hat man einen RSS-Feed erstellt, den jeder aus dem Internet aufrufen kann. Nur benötigen wir n… Read the rest