ILB10-03-2020: SETI@home stoppt Verteilung der Rechenlast

SETI@home der Universität Berkeley macht einen historischen Schritt: Denn man stoppt die Verteilung der Rechenlast an externe PCs. Falls euch das Projekt nichts sagt: SETI@home (Search for Extra-Terrestrial Intelligence at home) sucht nach außerirdischen Radiosignalen. Jeder konnte daran mitwirken, indem er einen Teil seiner PC-Leistung dafür bereitstellte. Ab dem 31. März 2020 wird das aber nicht mehr möglich sein.

Quelle: https://stadt-bremerhaven.de/setihome-stoppt-verteilung-der-rechenlast/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+stadt-bremerhaven%2FdqXM+%28Caschys+Blog%29

ILB10-03-2020: Tot + Tot Pocket

Tot bietet keine klassische Textverarbeitung, sondern ein digitales Plätzchen für exakt sieben Merkzettel. Die Mac-App (Laden) ist komplett kostenlos und synchronisiert sich über den iCloud-Key-Value-Speicher mit seiner kostenpflichtigen iOS-Schwester-App (universal; 22 Euro) – extrem schnell und zuverlässig.
Quelle: https://www.iphoneblog.de/2020/03/02/tot-tot-pocket/

ILB06-03-2020: VHS Vault bewahrt Videokassetten aus den 90ern für alle auf

https://www.golem.de/news/internet-archive-vhs-vault-bewahrt-videokassetten-aus-den-90ern-fuer-alle-auf-2002-146942.html

Im Internet Archive haben einige Nutzer diverse alte VHS-Kassetten digitalisiert und zur freien Verfügung gestellt. Darunter finden sich Filme wie König der Löwen, Serien wie Power Rangers und Dragonball und eine Menge Nostalgie.

Quelle: https://www.golem.de/news/internet-archive-vhs-vault-bewahrt-videokassetten-aus-den-90ern-fuer-alle-auf-2002-146942.html

ILB06-03-2020: Combin Scheduler – Instagram-Posts am Desktop planen und veröffentlichen

https://www.sir-apfelot.de/combin-scheduler-instagram-posts-am-desktop-planen-und-veroeffentlichen-28534/

Über die Instagram App von Facebook könnt ihr Bilder veröffentlichen, Stories posten und darunter die passenden Informationen in Textform vermitteln. Viele Funktionen sind aber nur am Smartphone in den Apps für iOS und Android verfügbar; am Computer ist nicht alles machbar. Auch lassen sich nur schwer Instagram Posts vorplanen und zum gewünschten Zeitpunkt ohne Echtzeit-Interaktion veröffentlichen. Doch für all diese Probleme gibt es eine Lösung. Diese nennt sich Combin Scheduler

Quelle: https://www.sir-apfelot.de/combin-scheduler-instagram-posts-am-desktop-planen-und-veroeffentlichen-28534/

ILB06-03-2020: Ihr Mac im Kampf gegen das Corona-Virus

https://www.maclife.de/news/mac-kampf-gegen-corona-virus-100116267.html

Mit ungenutzten CPU-Ressourcen ihres Macs können Nutzer nun helfen, ein Heilmittel für COVID-19 zu finden. Das System ist bereits von der Aliensuche SETI@Home bekannt.
Wer seinen Mac für das Surfen im Internet und Office-Programme nutzt, der reizt die Hardware damit meist kaum aus. Diese nicht genutzte Rechenressourcen können nun im Kampf gegen Corona eingesetzt werden. Dazu ist ein kostenloses Programm erforderlich, dass dem Mac Rechenaufgaben zum Falten von Proteinen zuweist.

Quelle: https://www.maclife.de/news/mac-kampf-gegen-corona-virus-100116267.html

ILB05-03-2020: Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos

https://www.golem.de/news/crowdfunding-sono-motors-baut-vier-prototypen-seines-elektroautos-2002-146885.html

Das Elektroauto Sion von Sono Motors wird zunächst in Form von vier Prototypen gebaut. Diese bilden die Basis für die Serienproduktion. Finanziert wird der Prototypbau durch Crowdfunding.

Quelle: https://www.golem.de/news/crowdfunding-sono-motors-baut-vier-prototypen-seines-elektroautos-2002-146885.html

ILB04-03-2020: Fantastical 3: Kalenderanwendung für ehemalige Kunden wieder benutzbar

Wie beliebt Fantastical ist, demonstrierte der (zumindest als lautstark empfundene) Aufschrei beim Umstieg aufs Abomodell. Mich störte an Fantastical 3 (universal; Laden) jedoch in erster Linie die Unbenutzbarkeit für Bestandskunden. Wer nicht unmittelbar auf die monatliche Bezahlung wechselte, wurde nun an jeder Software-Eckeauf das Premium-Angebot aufmerksam gemacht. Noch schlimmer: Aufspringende Pop-ups unterbrachen gängige Gesten.
Quelle: https://www.iphoneblog.de/2020/02/25/fantastical-3-kalenderanwendung-fur-ehemalige-kunden-wieder-benutzbar/

Internet-Logbuch vom 4. März 2020: Tipp: iCloud-Accounts mit @icloud.com, @me.com und @mac.com sollten alle drei E-Mail-Adressen ins Kontaktbuch aufnehmen

Damit die Zuordnung eines Profilfotos funktioniert (beispielsweise beim Teilen einer Notiz), muss die passende E-Mail-Adresse in der richtigen Kontaktkarte hinterlegt sein.

Quelle: https://www.iphoneblog.de/2020/02/24/tipp-icloud-accounts-mit-icloudcom-mecom-und-maccom-sollten-alle-drei-e-mail-adressen-ins-kontaktbuch-aufnehmen/

Internet-Logbuch vom 4. März 2020: MICROSOFT’S ANTI-VIRUS SOFTWARE HEADING TO THE MAC

https://www.macsparky.com/blog/2020/2/microsofts-anti-virus-software-heading-to-the-mac

Microsoft is now getting into the anti-virus business for the Mac. While I’ve run virus software on Windows PCs in the past, I’ve never run it on the Mac. Every time this question comes up, I get emails asking for advice. Notably, Windows switchers often feel like they are doing something wrong if they don’t have virus software, so I can see why Microsoft could see former Windows users wanting to bring familiar virus software to their Macs.

Quelle: https://www.macsparky.com/blog/2020/2/microsofts-anti-virus-software-heading-to-the-mac

Internet-Logbuch vom 3. März 2020: Windows 10: Abschied vom Offline-Konto nun auch in Deutschland

Wir berichteten bereits darüber, dass Microsoft in einigen Ländern Offline-Kontos unter Windows 10 für Nutzer der Home-Version abgeschafft hatte. Jene Nutzer wurden dann dazu gezwungen, Windows 10 mit einem Microsoft-Konto online zu verknüpfen. Bislang betraf dies nicht den deutschsprachigen Raum, dies hat sich nach neusten Erkenntnissen wohl nun geändert.

Quelle: https://stadt-bremerhaven.de/windows-10-abschied-vom-offline-konto-nun-auch-in-deutschland/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+stadt-bremerhaven%2FdqXM+%28Caschys+Blog%29

Internet-Logbuch vom 3. März 2020: „Apple Weighs Letting Users Switch Default iPhone Apps”

Für Mail, Musik und Safari erscheint mir eine optionale Einstellung mittlerweile als logischer Schritt. Apple verkauft zwar nicht die meisten Smartphones, besitzt aber ein Monopol auf iOS. Diese Differenzierung hat sich nicht nur herumgesprochen, sondern hat den Druck auf diese Alleinherrschaft auch entsprechend vergrößert – und er kommt von zu vielen unterschiedlichen Seiten (EU + US).

Quelle: https://www.iphoneblog.de/2020/02/20/apple-weighs-letting-users-switch-default-iphone-apps/

Internet-Logbuch vom 3. März 2020: Was sind Phishing-Mails? Merkmale von Fake-Post erkennen!

https://www.sir-apfelot.de/was-sind-phishing-mails-merkmale-von-fake-post-erkennen-28465/

Was sind Phishing-Mails? Wie erkenne ich eine Fake-E-Mail? Und was mache ich, wenn sowas in meinem Posteingang landet? Hier findet ihr die Antworten auf diese Fragen. Denn Merkmale von Phishing-Mails zu erkennen, ist gar nicht so schwer. Der Begriff an sich ist übrigens ein Neologismus, welcher aus dem englischen Wort „Fishing“ gebildet wurde. 

Quelle: https://www.sir-apfelot.de/was-sind-phishing-mails-merkmale-von-fake-post-erkennen-28465/

Internet-Logbuch vom 2. März 2020: New Land Rover Defender does some serious off road in latest 007 James Bond movie (Video)

We recently saw a new trailer for the new 007 James Bond movie, No Time to Die and now we have another trailer, this one features footage from the movie showing the new Land Rover Defender. The new Defender does some series off road in this new video, the video shows rehearsal footage from the movie.

Quelle: https://www.geeky-gadgets.com/new-land-rover-defender-does-some-serious-off-road-in-latest-007-james-bond-movie-video-18-02-2020/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+geeky-gadgets+%28Geeky+Gadgets%29

Internet-Logbuch vom 2. März 2020: pCloud-Angebot: 2 TB Cloudspeicher, Lifetime mit Einmalzahlung

https://www.sir-apfelot.de/pcloud-angebot-2-tb-cloudspeicher-lifetime-mit-einmalzahlung-28462/

Die meisten Cloudspeicher-Anbieter berechnen einen Abo-Preis, um ihren Dienst an die Nutzer/innen zu bringen. Der Service pCloud geht da jetzt einen anderen Weg und bietet neben Monats- oder Jahresabonnements ein Lifetime-Angebot. Dabei werden 2 TB Speicher in der Cloud für einmalig 350 Euro angeboten. Das entspricht etwa 3,5 Jahre bei vergleichbarer Abo-Nutzung. Mit einer Nutzerbasis von über 9 Millionen Accounts ist pCloud unter den Top-5-Cloudanbietern weltweit.

Quelle: https://www.sir-apfelot.de/pcloud-angebot-2-tb-cloudspeicher-lifetime-mit-einmalzahlung-28462/