Internet-Logbuch vom 11. Februar 2020: Holiday Special: Das Star Wars, das keiner kennen will

https://www.golem.de/news/holiday-special-das-star-wars-das-keiner-kennen-will-2001-146053.html

Nach dem Erfolg des ersten Star-Wars-Films im Jahr 1977 wurde im Jahr darauf für den Sender CBS das Star Wars Holiday Special produziert. Es wurde ein Mal ausgestrahlt und dann totgeschwiegen, weil sich praktisch jeder Beteiligte in Grund und Boden dafür schämte.

Quelle: https://www.golem.de/news/holiday-special-das-star-wars-das-keiner-kennen-will-2001-146053.html

Internet-Logbuch vom 7. Februar 2020: PDFify: Kostenloses macOS-Tool wandelt in durchsuchbare PDF-Dateien um

Wenn es um das Konvertieren irgendwelcher Formate von A zu B geht, dann bieten sich uns viele Möglichkeiten an. Gibt ja für quasi alles eine Software. Ich selber mache liebend gerne wenig mit Papier, dafür mehr mit OCR und PDF. Ein paar Beiträge zum Thema gibt es hier im Blog ja bereits, vieles handelt vom Verarbeiten von Dokumenten.

Quelle: https://stadt-bremerhaven.de/pdfify-kostenloses-macos-tool-wandelt-in-durchsuchbare-pdf-dateien-um/

Internet-Logbuch vom 7. Februar 2020: Youtube ohne Cookies DSGVO-gerecht in WordPress einbinden

https://www.sir-apfelot.de/youtube-ohne-cookies-dsgvo-gerecht-in-wordpress-einbinden-26999/

Obwohl ich selbst nur sehr wenig für Youtube produziere, finde ich die Videos von anderen doch sehr hilfreich. Auch bei Mac- oder iPhone-Problemen ist ein Video manchmal anschaulicher als viele Worte zu schreiben. Das zeigt übrigens ebenso das macOS Catalina Buch von Anton Ochsenkühn, das auf viele Erklärvideos setzt und so macOS-Funktionen deutlich anschaulicher macht als viele Bücher, die nur aus einer Textwüste mit vereinzelten Screenshots bestehen.

Quelle: https://www.sir-apfelot.de/youtube-ohne-cookies-dsgvo-gerecht-in-wordpress-einbinden-26999/

Internet-Logbuch vom 7. Februar 2020: Sensei – Funktionen vieler Mac-Tools in einer App

https://www.sir-apfelot.de/sensei-28154/

Die Sensei App für Mac-Modelle ab macOS 10.15 Catalina ist ein umfangreiches Werkzeug, um die Hardware des Apple-Computers zu überschauen, die Performance zu verbessern, die Festplatte zu verwalten und dergleichen mehr. DriveDxCleanMyMac X, DaisyDisk und iStat Menus sind schon seit längerer Zeit auf meinem Mac vertreten. Jedes Tool ist empfehlenswert und aus meiner Sicht auch seinen Preis wert. Aber man hat eben den Nachteil, dass man an vier Entwickler zahlt und sich dann auch durch vier Programme bewegen muss.

Quelle: https://www.sir-apfelot.de/sensei-28154/

Internet-Logbuch vom 6. Februar 2020: Fantastical – Da kommt was ganz feines!

Fantastical ist auf macOS, iOS, iPadOS und watchOS eine hervorragende Kalender- und Erinnerungen-App und eine sehr guter Ersatz für die Apple-eigenen Apps. Flexibits bringt jetzt einen Nachfolger und macht uns sehr neugierig.
Ich habe Fantastical auf all meinen Gerät im Einsatz und bin damit sehr zufrieden. Doch fehlt seit iOS 13 der Nachschliff wegen der geänderten Erinnerungs-App von Apple, die funktionstechnisch sehr aufgebohrt wurde. Damit kann Fantastical in der Version 2 aktuell nicht wirklich umgehen.

Quelle: https://www.tmstr.de/2020/01/27/fantastical-da-kommt-was-ganz-feines/

Internet-Logbuch vom 6. Februar 2020: Popcorntimes: Kostenloses Streaming-Portal für viele alte Filme

Aus München kommt ein neues Videoportal, welches auf den Namen Popcorntimes hört. Nicht zu verwechseln mit der illegalen Lösung Popcorn Time, die 2015 Schlagzeilen machte. Bei Popcorntimes handelt es sich um eine AVoD-Plattform, rund 1.000 Spielfilme und Dokumentationen in deutscher Sprache sind zum Start abrufbar und können vom Nutzer völlig kostenfrei konsumiert werden. Dafür muss er sich dann aber mehrsekündige Werbespots anschauen. Anscheinend gut passend für den Betreiber, denn man hat auch gleich selber ein „Mobile Ad Network“ an der Hand, kann die Geschäfte also selber lenken.

Quelle: http://feedproxy.google.com/~r/stadt-bremerhaven/dqXM/~3/4BKrqobi7KA/

Internet-Logbuch vom 4. Februar 2020: Picard

Lange drauf gewartet (Link zu meinem Vorbericht), Freitag war es dann endlich soweit: Die erste Folge von „Picard“, der neuen Star-Trek-Serie, wurde ausgestrahlt. Neue Episoden kommen nun jeden Freitag, die erste Staffel umfasst 10 Folgen. Normalerweise würde man Star Trek ja eher bei Netflix vermuten, aber diese Serie gibt es bei Amazon Prime Video. Sie ist dort sowohl in deutscher Synchronfassung als auch in der englischen Originalversion verfügbar. Die erste Folge „Remembrance“ (in der deutschen Fassung „Gedenken“) dauerte 44 Minuten.

Internet-Logbuch vom 4. Februar 2020: Über einen QR-Code schnell WLAN-Zugangsdaten teilen

Kleiner Tipp für alle, die Freunden oder generell Besuch das Gast-WLAN schnell zur Verfügung stellen wollen. Zwar kann man den – hoffentlich ausreichend starken – Schlüssel auf ein Blatt Papier schreiben oder aus dem Kopf weitergeben, man kann den Nutzern alternativ auch einen QR-Code vorhalten. Diesen können sie mit den meisten modernen Android-Geräten (falls nicht: Klick) oder iPhones ab iOS 11 einfach über die Kamera-App scannen und kommen so ins Netz. Nutzer einer FRITZ!Box können den QR-Code über die Box generieren, alternativ gibt es Seiten wie MyWiFiSign oder die Open-Source-Seite qifi, die euch das Erstellen eines solchen Codes erlaubt. Es gibt seit vielen Jahren auch Apps, die dieses erlauben, aber die braucht man eigentlich nicht mehr heutzutage.

Internet-Logbuch vom 4. Februar 2020: “Star Trek: Picard” Eine Legende feiert ihr Comeback

https://www.n-tv.de/leute/tv/Eine-Legende-feiert-ihr-Comeback-article21529496.html

Jean-Luc Picard ist zurück – ohne Enterprise, ohne Uniform, ohne “Machen Sie es so”. Das Comeback von Patrick Stewart in seiner Paraderolle bricht mit vielen Konventionen der einstigen Erfolgsserie “Das nächste Jahrhundert”. Dennoch oder gerade deshalb hat auch “Star Trek: Picard” Kult-Potenzial.

Internet-Logbuch vom 28. Januar 2020: Nextcloud Hub vorgestellt

Das Unternehmen Nextcloud hat den Nextcloud Hub vorgestellt. Das dürfte einer der größten Schritte sein, die das Unternehmen bisher gegangen ist. Nextcloud Hub (Nextcloud 18) ist laut den Machern die erste vollständig „integrierte On-Premises Content Collaboration Plattform“ auf dem Markt, bereit für eine neue Generation von Nutzern, die nahtlose „Online-Collaboration-Funktionen out of the box“ erwarten.

Internet-Logbuch vom 27. Januar 2020: Das Boot: Trailer und Termin für Start der zweiten Staffel

Das Boot – als Film sicherlich einer der deutschen Klassiker schlechthin, ein Meilenstein. Mir persönlich hat aber auch sehr die Serie gefallen, deren erste Staffel auf Abruf bei Sky zu sehen war, bevor das ZDF sie dann im Free-TV ausstrahlte, wenn auch leider zu schlechten Zeiten (meiner Meinung nach). Schon früh wurde bekannt, dass die Serie, die nicht immer historisch korrekte Daten verwendet, eine zweite Staffel bekommt. Zu dieser zweiten Staffel gibt es nun auch noch einen Trailer – und einen Termin für den Staffelstart. Am 24. April sticht das Boot wieder in See.

Internet-Logbuch vom 27. Januar 2020: OtterBox stellt antimikrobiellen Amplify-Glass-Displayschutz vor

“We use our phones every day and take them with us wherever we go, including to some not entirely sanitary spaces,” – “Amplify Glass now features proprietary anti-microbial technology that suppresses the growth of several common stains and odor-causing bacteria to protect the surface of the screen protector, so you don’t have to give phone grime a second thought.” – OtterBox CEO Jim Parke