WordPress Mayland / Varia Theme von Automatic “nicht verfügbar”

Für ein Webseitenprojekt mit WordPress hat sich eine Bekannte von mir das Mayland Theme von Automatic ausgesucht, welches ein Child-Theme des Varia Theme ist. So weit, so gut.

Da ich noch nie mit so Childthemes was zu tun hatte, war ich interessiert, wie die Einrichtung / Installation ablaufen würde. Die Theme-Webseite war schnell gefunden und am Ende dieser Seite stand auch der Download zu Verfügung.

Theme herunterladenÜber den Link unten kannst du Mayland herunterladen, um es auf deiner selbst gehosteten Website zu verwenden. Es ist ein untergeordnetes Theme von Varia, sodass du auch eine Kopie der WordPress.com-Version dieses Themes herunterladen musst. Diese ist hier verfügbar.

Quelle: https://wordpress.com/theme/maylandHinweis: die beiden fett dargestellten Wörter waren mit Links zu den Themes versehen.

Was mich jetzt stutzig machte, war, dass beide Links auf die gleiche Datei (https://wordpress.com/theme/varia) verwiesen. Aber da ich mich noch nicht mit solchen Child-Themes befasst hatte, hab ich mir eingeredet, dass dies schon so stimmten wird.Da das Varia-Theme ja das “Eltern-Theme” war, dachte ich mir, dass ich dieses installieren müsse und dann in den Theme-Option vielleicht die untergeordneten Themes “aktivieren” könne.

Nachd… Read the rest

Weitere Dateitypen in WordPress für den Upload freischalten

In letzter Zeit habe ich mich etwas mit der Aufzeichnung von “Geodaten” beschäftigt und da gelangt man unweigerlich irgendwann an sogenannte GPX Daten/Dateien. Es gib für die Darstellung solcher Daten zahlreiche Plugins für WordPress (dazu mehr in einem anderen Artikel), aber davor kann es sein, dass man schon daran scheitert, dass man GPX Dateien überhaupt in die Mediathek von WordPress hochladen darf.

Gewisse Dateiendungen sind nämlich standardmässig bei WordPress nicht für den Upload vorgesehen und werden geblockt. Dies kann man aber ändern und im Grunde gibt es dafür zwei Ansätze. Entweder man codet von Hand in irgendwelchen Dateien rum (z.B. in der functions.php) oder aber man benutzt dafür ein Plugin.

Ich für meinen Teil habe die zweite Variante – als die Plugin-Methode – gewählt und hab dafür WP Extra File Types verwendet. In der sehr langen Liste von Dateiendungen sucht und wählt man einfach die gewünschte Endung aus und schon ist diese erlaubt. Am Ende dieser Liste hat man auch noch die Möglichkeit von Hand selbst noch Endungen hinzuzufügen, sollte der gewünschte Dateityp nicht in der Liste enthalten sein.… Read the rest

WordPress: Plugin “WP-Links Page Pro” verursacht Fehler beim Speichern

Seit einigen Monaten verwende ich für mein Internet-Logboch (meine Sammlung von interessanten Links / Webseiten) das WordPress-Plugin “WP-Links Page Pro” und bin eigentlich auch damit recht zufrieden, weil es damit sehr schon einfach und komfortabel von der Hand geht die URLs einzupflegen.

Allerdings hatte ich schon von Beginn an das Problem, dass das Plugin beim “veröffentlichen” (abspeichern) eines Eintrags einen Fehler anzeigte. Nicht weiter schlimm, da das Abspeichern trotzdem klappte, nur irgendwie störend und “optisch” nicht schön.

Nachdem ich dann heute das Update von WordPress auf die Version 5.3 gemacht habe, stolperte ich wieder über diese Fehlermeldung und hab mir dann kurz Zeit genommen und bin per FTP auf meinen Webserver und hab die betreffende Datei angeschaut.

/wp-content/plugins/wp-links-page-pro/wp-links-page-pro.php

Als Auslöser für den Fehler wurde die Zeilennummer 1142 genannt, welche ich einfach mal kurzerhand aus kommentiert habe. Die Fehlermeldung ist weg und es schon noch alles zu funktionieren. 😉

Read the rest

Datum und Uhrzeit von WordPress-Kommentaren ausblenden

Neulich musste ich bei einer WordPress-Webseite nach eine Lösung suchen, die das Datum und die Uhrzeit bei Kommentaren ausblendet. Dies wollte der Betreiber der Webseite, damit nicht nachvollziehbar ist, wann ein Kommentar eigentlich geschrieben wurde.

Die Lösung war dann doch relativ einfach, wenn man erstmal die passende CSS Klasse wusste 😉 Einfach folgenden Code im “benutzerdefinierten CSS” (WordPress Backend Design CSS bearbeiten) einfügen:

.comment-metadata { visibility: hidden; }

Read the rest

WordPress: Wie man die (Upload) Größe des Header Videos erhöhen kann.

Ich bastle gerade an einem Webseitenentwurf und dazu verwende ich wieder einmal das WordPress-Theme “Twenty Seventeen”, welche unter anderem auch die Möglichkeit eines Video Headers bietet.

Nur ist mir aufgefallen, dass hier das Größenlimit auf 8 MB per default gesetzt ist und das war für einen Anwendungsfall dann doch etwas zu wenig. Klar könnte man das Video auch bei YouTube hosten, aber vielleicht will man dies ja nicht. 😉

Nach etwas Suchen im Internet bin ich in einem Supportforum über die Lösung gestolpert. Dazu müsst ihr folgenden Code in die functions.php Datei des Themes einbauen. ( Pfad: wp-content / themes / twentyseventeen )

function customize_filesize_video_validation( $validity, $value ) { if ( is_wp_error( $validity ) ) {$validity-remove( 'size_too_large' ); } $video = get_attached_file( absint( $value ) ); if ( $video ) { $size = filesize( $video ); if ( 500 < $size / pow( 1024, 2 ) ) { // Check whether the size is larger than 500MB. $validity-add( 'size_too_large', __( 'This video file is too large to use as a header video. Try a shorter video or optimize the compression settings and re-upload a file that is less than 500MB. Or, upload your video to YouTube and link it with the option below.' ) ); } } return $validity; } add_filter( 'customize_validate_header_… Read the rest

WordPress: Gutenberg Editor Version 4.0.0 und die Kategorien-Suche

Vor ein paar Tagen habe ich ganz automatisch mal wieder die paar WordPress-Plugin-Updates installiert, die es da so gab. Und mit einem Auge habe ich auch bemerkt, dass der Gutenberg-Editor auf die Version 4.0.0 angehoben wurde. Nun da ich ein paar Artikel verfasst habe, möchte ich euch doch auf eine Änderung hinweisen, die mir zumindest das Arbeiten damit viel angenehmer macht. 

Hier auf meinem Blog gibt es sehr viele Kategorien. Und in den Vorgänger-Versionen von Gutenberg war es immer so, dass man den Kategorien-Tab aufklappen konnte, dann dauerte es ein wenig und dann hatte ich eine ewig lange (für mich nicht nachvollziehbar nach was sortierte) Liste vor mir, in der ich dann die Kategorie suchte, die ich brauchte. Seit der 4.0.0 hat man nun auch bei den Kategorien ein Such-Fenster – so wie bei den “Schlagwörtern” auch. Dort tippe ich nur noch die ersten paar Anfangsbuchstaben der Kategorie ein und schon erscheint meiste nur noch ein übrig gebliebener Vorschlag. Den hake ich an und kann die nächste Kategorie suchen. Das geht für mich viel schneller als die lange, unsortierte Liste zu durchsuchen. Da haben sich die Entwickler echt Gedanken gemacht. Gut so. Weiter so!… Read the rest

WordPress Plugin “A Year before” buggy in der Version 1.0.1

Seid geraumer Zeit habe ich das WordPress-Plugin “A Year before” von Rafl Thees im Eisatz und mich freut es jeden Tag, wenn ich sehe, was ich an diesem Tag vor x-Jahren hier auf meinem Blog gepostet hat. Ist wie eine Reise in die Vergangenheit.

Nun ist mir aber vor ein paar Tagen aufgefallen, dass das Widget plötzlich nicht mehr das “look and feel” meiner Webseite hat und daher etwas anders aussieht. Heute bin ich nun der Ursache auf den Grund gegangen und habe heraus gefunden, dass das letzten Update dieses Plugins auf die Version 1.0.1 schuld dran war. 

Im Support-Bereich des Plugins habe ich dann den Hinweis gefunden, dass besagtes CSS-Problem in der Vorgängerversion noch nicht existiert und man sie diese nochmals runter laden und installieren soll.

Hello – updating to the latest (1.0.1) from 1.0 broke the CSS for the widget. Reverting back fixed the issue.

Quelle: wordpress.org, User arcoplex – thanks for the tipp 😉

Doch woher bekommt man die alte Version des Plugins?Eigentlich ist die Antwort wieder einmal sehr einfach, wenn man nur weiß, wo man suchen muss.Damit auch anderen Plugin-User geholfen ist,  hab ich dir auf der Support-Seite auch gleich geschrieben. 😉

Findet man bei der Plugin-Beschreibung (https://de.wordpress.org/plugins/a-year-befo

Read the rest

WordPress: Gutenberg Editor vereinfach das Verlinken

Wir befinden uns immer noch in der Beta-Phase des neuen WordPress-Editors Gutenberg und so ist es nicht sonderlich verwunderlich, dass hier noch (teilweise) kräftig am Funktionsumfang, aber auch an einzelnen Features rumgebastelt wird.

Heute möchte ich einen Hinweis geben, der das Verlinken von Textstellen etwas vereinfacht.Mir ist diese Funktion mehr oder weniger zufällig mal von einigen Wochen in einer älteren Beta-Version aufgefallen und war dann etwas traurig und verwundert, als diese Funktion in der darauffolgenden Fassung wieder fehlte.

Und zwar geht es darum, dass man in Gutenberg eine Textstelle oder auch nur ein Wort markieren kann und wenn man zu diesem Zeitpunkt eine URL in der Zwischenablage hat, kann man diese einfach jetzt einfügen und die markierte Stelle wird zum Link.Vielleicht nochmal zum Vergleich, wie man es vielleicht sonst angestellt hat: Man hat eine Textstelle markiert, hat dann auf der “Kettensymbol” geklickt und hat dann ein das jetzt eingeblendete Eingabefeld die Internetadresse einkopiert. Diesen “mittleren Teil” kann man sich jetzt sparen, was gerade bei vielen Verlinkungen (siehe zum Beispiel mein Internet-Logbuch) eine spürbare Zeitersparnis mit sich bringt.

Ich hoffe und denke, dass diese Funktion auch in die en… Read the rest

ostermeier.net / Umstellung WordPress von HTTP auf HTTPS

Sei es nun durch die aktuelle Datenschutzverordung, die 25. Mai 2018 in Kraft tritt, oder einfach nur, weil ich es schon länger mal machen wollte. Heute habe ich meine Domain ostermeier.net von HTTP auf HTTPS umgestellt und somit läuft nun jeglicher Verkehr zwischen den allinkl-Server und dem User-Browser verschlüsselt.

Ich hatte einigen Respekt vor der Umstellung, weil ich doch Bedenken hatte, dass einiges schief gehen könnte und dann meine Webseite down oder gar “kaputt” ist. Ich hab nun also folgende Suchbegriffe (allinkl wordpress https umstellen) in Google eingegeben und gleich der erste Treffer gefiel mir so gut, dass ich nach dieser Anleitung tatsächlich auch vorgegangen bin.

Zu dieser Anleitung muss ich eigentlich nichts mehr sagen, da sie wirklich sehr gut geschrieben ist und eigentlich alles prima erklärt. Ich möchte vielleicht noch eine Ergänzung hinzufügen, die vielleicht für die jenigen unter euch interessant sein könnte, dessen Webseiten etwas “umfangreicher” ist.

Und zwar betrifft es dann die Ersetzungen in der SQL Datenbank. Marjeta hat in ihrer Anleitung eine relativ kleine Seite umgestellt. Dabei wurden nur ca. 310 Ersetzungen in der Datenbank vorgenommen.

Nun ist meine Seite etwas umfangreicher und bei dem WordPress-Plugin … Read the rest

WordPress: Gutenberg-Editor lässt einzelne Blöcke als HTML bearbeiten

Heute habe ich bemerkt, dass das Gutenberg-Plugin für WordPress in der Version 2.5.0 zur Verfügung steht. Ich verfolgt die Entwicklung des zukünftigen Standard-Wordpress-Editor mit einigem Interesse, da ich es sehr angenehm empfinde mit diesem neuen WYSIWYG-Editor Artikel zu schreiben.Nach der Installation der aktuellen Version sollte ich bestimmte Zahlen hoch stellen und musste feststellen, dass dies (derzeit) nicht mit dem Gutenberg-Editor machbar ist.Ist ja grundsätzlich auch kein Beinbruch, da sowas in HTML mit dem Sup-Tag sehr schnell zu erledigen ist. Dabei ist mir allerdings aufgefallen, dass man jetzt die Möglichkeit hat einzelne Blöcke in HTML zu editieren.

Das mag vielleicht nicht die größte Neuerung sein, aber ich finde diese Möglichkeit sehr praktisch, da frühers ja der komplette Artikel in HTML angezeigt wurde und da konnte man schon schnell die Übersicht verlieren. Jetzt werden einem nur ein paar Zeilen "Code" angezeigt und das ist deutlich übersichtlicher. … Read the rest

WordPress: Portfolio Theme von WeCobble Videos mittig platzieren

Bei einer befreundeten Webseite habe ich das "Portfolio"-Theme von WeCobble im Einsatz und die eine oder andere Sache läßt sich leider nicht "out of the box" einstellen und man muss Hand ans CSS legen.Zum Glück gibt es ja seid einigen WordPress-Versionen unter "Design" die Möglichkeit auf einfache Art und an zentraler Stelle zusätzliches CSS-Code einzupflegen und diese nutze ich immer wieder, wenn ich Anpassungen an Layout vornehme. (1)

Bei dem Portfolio-Theme ist mir aufgefallen, dass wenn man ein Video einfügt, diese weder links, rechts oder mittag im Beitrag steht, sondern irgendwie komisch nach links verrutscht. Um diesen Umstand zu korrigieren, dann man folgenden CSS Code einfügen.

.home .wp-video { margin: 0px auto; }

(1) Anmerkung: Der Vorteil ist, dass Code-Schnipsel, die an dieser Stelle eingebaut werden NICHT von einem Theme-Update überschrieben werden!… Read the rest

WordPress Plugin: A Year before

Von “DayOne” oder auch “Facebook” kennt man die Funktion, dass man darauf hingewiesen wird, was heute vor x-Jahren war. Da ich nun seit geraumer Zeit diesen Blog mit Artikel befülle und mit “Internet-Logbuch” auch mehr oder weniger regelmässig erscheint, dachte ich mir es wäre doch schön, wenn man irgendwo sehen könnte, was ich genau vor einem Tag vor x-Jahren hier geschrieben habe.

Wie immer gibt es für diese Funktionalität ein WordPress-Plugin. Dieses nennt sich sinnigerweise “a year before” – wobei der Name auch etwas verwirren könnte, weil er suggeriert, dass nur Artikel angezeigt werden, die genau ein Jahr in der Vergangenheit erschienen sind. Das stimmt aber so nicht ganz.

Man kann auch einen “Jahrestags-Modus” aktivieren und dann werden alle Artikel angezeigt, die am selbem Datum erschienen sind, und auch Jahre in der Vergangenheit liegen können. Ich für meinen Teil hab jetzt mal eingestellt, dass max. 10 Jahr in die Vergangenheit geschaut werden soll. Ich denke das reich auch mal.

Die Einstellungen WordPress-Widgets sind ziemlich selbsterklärend und man kann dort (für meine Zwecke) mehr als genügend Änderungen vornehmen.

Was vielleicht noch zu erwähnen wäre: Ich war mit der Standard-Ausgabe der A… Read the rest

WordPress: Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Artikel und Seiten?

Neulich habe ich bei einer Bekannten von mir ein WordPress installiert und ihr auch gleich eine Einweisung gegeben. Dabei ist mir aufgefallen, dass ihr der Unterschied zwischen Seiten und Artikel nicht ganz klar war und ich bei meinen Erklärungsversuchen an meine Grenze gekommen bin.

Die offizielle WordPress-Support-Seite erklärt viele Sachen schon ganz gut, aber ich bin der Meinung, dass man dazu vielleicht noch das eine oder andere Wort verlieren sollte. 

Ich versuch einfach mal auf den nachfolgenden Zeile etwas Licht ins Dunkle zu bekommen. Dazu nutze ich auch Auszüge aus obiger Supportseite und gebe dazu mein Kommentar dazu ab.

Beiträge sind die Einträge, die in umgekehrter chronologischer Reihenfolge auf der Startseite/Beitragsseite deines Blogs erscheinen…

Hier wird schon mal etwas wichtiges erklärt. “Artikel” (auch “Posts” oder “Beiträge” genannt) werden in zeitlicher Abfolge auf deinem Blog (normalerweise ist die Startseite die Beitragsseite) aufgelistet. Das heisst also, dass der neueste Beitrag oben steht und die älteren Artikel nach “unten rutschen”.

Falls du festgepinnte Beiträge (sticky posts) erstellt hast, werden diese vor den anderen Beiträgen erscheinen.

 “Sticks Posts” ver… Read the rest

WordPress: Gutenberg-Editor in der aktuellen Version buggy?

Bereits seid einigen Wochen verwende ich den Editor “Gutenberg”, der mit der nächsten WordPress Major-Release als Standard-Editor dort Einzug halten soll und bereits jetzt als Plugin zum Ausprobieren als Beta verfügbar ist.

Ich hatte bislang sehr positive Erfahrungen mit den Beta-Versionen dieses Editors, doch mir scheint, dass mit dem letzten Update (Vers. 2.3.0) sich ein Fehler eingeschlichen hat. 

Wenn ich mit dieser Version versuche einen Artikel zu verfassen, bekomme ich momentan eine Fehlermeldung. Dabei ist es egal, ob ich normalen Fließtext  oder zum Beispiel eine Liste schreiben möchte. 

Egal welchen der Schaltflächen ich klicke, da Editor reagiert nicht mehr und ich muss die Bearbeitung abbrechen. Momentan habe ich mir (leider) damit beholfen, dass ich das Gutenberg-Plugin deaktiviere und derzeit wieder mit dem Standard-Editor der aktuelen WordPress-Version arbeite. 

Ich hoffe mal, dass das Gutenberg-Team bald einen Fix für das Problem nachreicht und ich dann den “Gutenberg” wieder verwenden kann.… Read the rest