Buchinfo: “Das Café am Rande der Welt: eine Erzählung über den Sinn des Lebens”

Neulich habe ich auf meinen Kindle das Buch “Café am Rande des Universums” gelesen und das war bislang eines der wenigen Bücher, die ich mit “auch wirklich gekauft” habe. Nicht, dass ich nicht bereit wäre für Bücher zu zahlen, aber ich bin bislang mit den kostenlosen Büchern bei Amazon – Achtung Spoiler: “Die verlorene Welt” – sehr, sehr gut zurecht gekommen.Aber hier sein einmal eine kleine Buchinfo / Buchkritik über dieses Buch niedergeschrieben, die aber keinen Anspruch auf Professionalität haben soll. Viel mehr spiegeln nachstehende Zeilen meinen ganz persönlichen Eindruck von diesem Werk.

Das Café am Rande der Welt: eine Erzählung über den Sinn des Lebens von John Strelecky

Ich finde, das Buch läßt sich leicht und angenehm lesen und ist vom Umfang her mit 128 Seiten sehr kurz und “übersichtlich”. Aber im Grunde war es genau das, was ich gesucht habe, als ich ein aktuelleres Buch auf meinem Kindle Paperwhite mal probieren sollte. Trotzdem hat das Buch einen gewissen “Tiefgang” – behandelt es doch ein paar “Sinnfragen” des Lebens:– Warum bist du/ich hier?– Hast du Angst vor dem Tod?– Führst du ein erfülltes Leben?

Und diese doch “schweren Fragen” ge… Read the rest

Lesen: Die Insel des Dr. Moreau von H.G. Wells

Vor einiger Zeit habe ich mit die “Gesammelten Werke” von H.G. Wells gekauft, da mich (unter anderem) die Geschichte “Die Zeitmaschine” interessiert hat. *

Momentan lese ich die Geschichte “Die Insel des Dr. Moreau” und muss ehrliche gestehen, dass mir diese zugänglicher ist, als “Die Zeitmaschine”. Bei der Zeitmaschine hat sich H.G. Wells (finde ich) sehr in der Beschreibung von Details verfranzt und teilweise waren mir die Ausschweifungen der Landschaftsbeschreibungen einfach etwas zu viel.

Im Gegensatz dazu ist die “Die Insel des Dr. Moreau” viel besser zu lesen und man kommt in der Story “schneller voran”, was ich sehr angenehm finde.(Hier vielleicht noch der Hinweis, dass das Extremste, was ich in dieser Beziehung mal gelesen habe “Moby Dick” war und mir dort die Beschreibungen der verschiedensten Walarten so auf den Nerv gegangen sind, dass ich dieses Buch nicht fertig lesen konnte. Da war mir der Film dann noch viel sympathischer”.)

Ohne zu viel zu verraten, finde ich den Grundgedanken, der der Geschichte “Die Insel des Dr. Moreau” zugrunde liegt sehr spannenden und irgendwie mit “Frankenstein” vergleichbar ist, wo auch “neuartige Gesc… Read the rest