Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar
Quelle: https://warnung-der-bevoelkerung.de/

Gestern war es nun endlich und er deutschlandweite Warntag stand an. Ich kann hier jetzt mal nur meine Erfahrungen mitteilen und diese werden wahrscheinlich nicht repräsentativ sein. Ich habe ein iPhone 13 mini mit der aktuellen iOS Version drauf. Gestern um 11 Uhr zeigte mein Telefon an, dass es seltsamerweise „WLAN Call“ verwenden würde, obwohl ich in einer Gegend war, in der die Netzabdeckung schon sehr in Ordnung ist. Ein Arbeitskollege war zu der Zeit auch da und bei ihm ging ziemlich genau um 11 Uhr der Alarm – sein Telefon war im O2-Netz. Mein Telefon dagegen machte keinen Mucks. Ich hab dann am Abend mitbekommen, dass alle, die bei uns einen Telekom-Vertrag haben, keine Warnung erhalten haben. Der eine Congstar-Vertrag, den wir haben, jedoch schon – obwohl dies doch eine Tochter der Telekom ist. Es wurde aber allgemein erzählt, dass die Telekom scheinbar ein Problem mit der Alarmierung hatte und ich/wir da kein Einzelfall waren. Bleibt zu hoffen, dass ich die Telekom des Problems annimmt und für Besserung sortg.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

„Telekom bringt einen 5G Indoor Booster mit Außenantenne“ – IMHO „What the hell!“

Die dt. Telekom möchte mit 5G Indoor-Antennen dort den Empfang verbessern. Ok, schön und gut. Aber ist das nicht auch ein Zeichen dafür, dass das Mobilfunknetz grundsätzlich „falsch geplant“ ist?

Um den Empfang von 5G-Funk in Innenräumen zu verbessern, führt die Deutsche Telekom den Indoor Booster 5G ein. Das gab der Netzbetreiber am 2. November 2021 bekannt. Der Verkauf werde in Bayern gestartet.

Quelle: https://www.telekom.de/netz/5g/indoor-booster-5g

Ich sag mal so: Die Topographie wo ein Netzbetreiber ein Mobilfunknetz aufbauen möchte, sollte ihm bekannt sein und auch, dass da mal so komische Dinge wie „Häuser“ stehen könnten. Wahrscheinlich ist dann raus gekommen, dass die LTE-Antennenstandorte für eine vernünftige 5G Abdeckung einen zu großen Rasterabstand haben und man mehr dieser Standorte benötigt hätte.

Ich finde es nur sehr dreist, diese „Lösung“ auf den Kunden abzuwälzen und diesen dafür auch noch zahlen zu lassen.

Notwendig ist ein Vertrag mit der Telekom für 19,95 Euro monatlich und ein einmaliges Entgelt von 139,90 Euro für Montage und 6,95 Euro Versandkosten. Das Angebot kann ab sofort nur in Bayern genutzt werden.

Quelle: https://www.golem.de/news/innenraeume-telekom-bringt-einen-5g-indoor-booster-mit-aussenantenne-2111-160773.html

Ausserdem finde ich etwas überraschen, dass diese „Angebot“ derzeit (oder anfänglich) nur in Bayern angeboten wird. Wahrscheinlich hier bei uns, weil wir flächenmässig ein großes Land sind und die 5G-Abdeckung dadurch schwieriger?!!?

Ich bin ja im Grunde kein Telekom-Gegner, ganz im Gegenteil. Ich bin sogar schon seit einigen Jahren Kunde der Telekom und das aus deswegen, weil die Netzabdeckung (gerade auch im ländlichen Gebiet) eine der besten war. Daher finde ich es nun etwas ärgerlich, dass man mit solchen „Verstärkern“ versucht, die Schwachstellen des eigenen Mobilfunknetzes zu flicken.

Veröffentlicht am Ein Kommentar

Telekom Smart Router ist nicht mit den AVM Repeater kompatibel

Neulich habe ich bei einem Bekannten dessen DSL Anschluss umgestellt und er hat von der Telekom einen sogenannten "Smart Router" erhalten.

Wer von euch das Gerät nicht kennt, dem sei diese Produktseite empfohlen
https://www.telekom.de/zuhause/geraete-und-zubehoer/wlan-und-router/speedport-smart?wtmc=sbzf1127044fn-bra-285940760-21375374480-232180032653

Nun hat aber mein Bekannt ein relativ großes Haus und so stellte sich einige Tage später heraus, dass der DECT Empfang nicht an allen Stellen des Gebäudes gewährleistet ist.
Ich hab empfohlen, dass sich mein Bekannter einen dieser AVM Dect Repeater besorgt und ich habe noch kurz in die Artikelbeschreibung geschaut und dort stand "Kompatibel zu DECT-Basisstationen anderer Hersteller". 
Also habe ich ihm das Modell "AVM Dect Repeater 100" empfohlen, welches er dann auch bestellt hat. Einige Tage später rief er mich an und meine die Lieferung sei bei ihm eingetroffen und ich solle den Verstärker installieren.

Aber irgendwie gelang es mir vor Ort nicht, dass der Telekom Smart Router den Repeater , der sich im "Pairing Modus" befand, fand.
Somit musste ich mal im Internet recherchieren und dabei stellte sich tatsächlich heraus, dass diese AVM Verstärker nicht mit den Telekom-Routern kompatibel sind. Es hat irgendwas mit der Verschlüsselung zu tun, aber ganz genau habe ich mich da jetzt auch nicht eingelesen.

Nachdem ich das nun wusste, haben wir den AVM Repeater wieder eingepackt und mein Bekannter schickte diesen zurück.
Nun machten wir uns auf die Suche, ob es nicht andere Dect Repeater gäbe, die mit eben diesen Telekom Smart Router zusammenarbeiten können. Wir sind auch fündig geworden, doch leider sind diese Geräte etwas teurer.

Was uns noch am besten gefallen hat, waren die Geräte von WanTec. Diese müssten laut Produktbeschreibung auch zu den Smart Router kompatibel sein.

SAT Mode : kompatibel zu T-COM Speedport, Fritzbox, Swisscom Internet Box, TP-Link, ,….

Ok, ich hab gerade selber bemerkt, dass sie nicht explizit den Smart-Router der Telekom erwähnen.

Preislich liegt das Gerät bei Amazon zwischen 100 und 130 EUR und derzeit haben wir noch keines davon bestellt, weil wir erst mal die Position des Smart Routers verändert haben und uns davon erhoffen, dass vielleicht die Abstrahlung jetzt besser ist und somit ins letzte Eck im Haus reicht. Damit sind wir jetzt momentan am testen und vielleicht können wir uns die Investition auch sparen.

formschönes Design ohne zusätzliches Steckernetzteil, kabellos

Nett finde ich auch diese Zeile in der Produktbeschreibung. Man hätte das Design aber auch als "lieblos" oder "einfallslos" beschreiben können. Ist es doch nur ein relativ unscheinbarer Kunststoff-Block.

Wer von euch so einen Repeater braucht bzw. ihn einfach mal ausprobieren möchte, dem seit dieser Link empfohlen. *

* Wenn Ihr etwas über einen Partner-Link kauft, erhalte ich von Amazon ein paar Cent Provision für die Empfehlung. Für Euch ändert sich dadurch am Verkaufspreis nichts. (Amazon-Affiliate-Link des Amazon Partner Programm)

Kleine Info: Dieser Artikel wurde mit dem "zukünftigen" WordPress Editor "Gutenberg" verfasst, den ihr momentan zum Testen als WordPress-Plugin installieren und ausprobieren könnt.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Telekom: Sprachbox / Mailbox / Voicebox bei Magenta1 Tarifen deaktivieren

Neulich habe ich einen Bekannten auf einen neuen, schnellen DSL-Anschluss umgestellt und dabei war auch alles soweit gut. Nur war in seinem Magenta1-Vertrag auch automatisch eine Sprachbox mit dabei, die (natürlich) von Anfang an aktiviert war und schneller antwortete als der Anrufbeantworter meines Bekannten.

Nun kann man diese Telekom Mailbox über das Kundencenter deaktivieren, aber da wir gerade die Zugangsdaten dafür nicht zur Hand hatten, suchte ich nach einer anderen Möglichkeit. Es hat etwas gedauert und ich musste bei der Telekom Hotline anrufen, aber man kann die Mailbox auch übers Telefon (also mit einem Anruf an der Sprachbox) deaktivieren.

Dazu ruft man bei der Sprachbox an (0800 330 2424) und landet dort im Mailbox-System. Wenn man hier die Taste „4“ drückt, wird die Sprachbox ausgeschaltet (wenn man sonst nichts mehr macht). Sollte man „aus Versehen“ auf die „4“ gekommen sein, ließe sich das Deaktivieren noch mit einer anderen Taste (ich glaube es war die „#“) abrechen – wollten ich aber nicht. 😉

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Mein Wechsel wieder zurück zur Telekom

artikel_telekomVor knapp 3 Wochen hab ich noch darüber philosophiert, ob ich wieder zur Telekom als Mobilfunkprovider wechseln soll (https://ostermeier.net/wordpress/2016/08/telekom-zukuenftig-als-mein-mobilfunkprovider/). Gestern dann hab ich dann geschrieben, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass die Telekom „WLAN Calls“ für iOS freischaltet, weil ich auf einer Telekom-Seite gelesen habe, dass man dafür eine „spezielle Firmware“ dazu braucht (https://ostermeier.net/wordpress/2016/09/telekom-wlan-calls-nicht-fuer-iphone/).

Dann war die „Tinte“ dieses Artikels noch nicht ganz trocken, da hab ich in meinem RSS Feed mitbekommen, dass die Telekom nun doch diese Feature für die iPhones aktiviert hat (https://ostermeier.net/wordpress/2016/09/ios-10-deutsche-telekom-wlan-call-freigeschaltet/).
Somit habe ich gestern noch bei der Telekom angerufen und alles geklärt, was sie für einen Wechsel benötigen. In gut einer Woche soll ich nun die neue SIM erhalten und somit dann (wieder *) über die Telekom surfen und telefonieren. Und dann könnte ich auch das Feature der Anrufe über WLAN testen. Bin ja mal gespannt, wie das dann in der Praxis klappt.

* „Wieder“ deswegen, weil ich damals zur Einführung des iPhones auch bei der Telekom (oder hat das damals noch T-Mobile geheissen) war und dort auch einige Jahr recht zufrieden war. Da aber die Netzabdeckung bei mir zuhause recht mies war, hab ich dann irgendwann (vor ca. 3-4 Jahren) zu EPlus gewechselt. (https://ostermeier.net/wordpress/2013/11/erfahrungsbericht-meine-ersten-4-wochen-mit-alditalk/)

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

iOS 10: Deutsche Telekom: WLAN Call freigeschaltet

artikel_telekomNun ist also doch die Hölle zugefroren. Hab ich in einem einer letzten Artikel noch geschrieben, dass ich nicht glaube das die Telekom „WLAN Calls“ fürs iPhone anbieten wird, so muss ich euch nun vom Gegenteil berichten. Nachstehender Artikel hat mich soeben erst erreicht und schreibt, dass es nun scheinbar doch auf fürs iPhone funktionieren soll.

Nun wären eigentlich alle Voraussetzung für mich erreicht, warum ich zu Telekom wechseln würde. Ich glaube, ich muss mal dort anrufen und mich erkundigen.

 

iOS 10: Deutsche Telekom: WLAN Call freigeschaltet:

Ab sofort telefonieren Telekom-Mobilfunkkunden mit passendem iPhone und iOS 10 nach erfolgtem Update der Netzbetreibereinstellungen mit ihrem Smartphone über jedes beliebige WLAN-Netz im In- und Ausland und sind auch via WLAN mobil erreichbar. Dabei telefonieren und simsen die Nutzer weltweit zu Preisen wie bei Anrufen und SMS aus Deutschland heraus. WLAN Call ist eine Zubuchoption ohne monatliche Kosten, welche im Juni 2016 durch die Telekom freigeschaltet wurde. Man benötigt lediglich ein WLAN Call-fähiges Smartphone sowie einen VoLTE-fähigen Mobilfunkvertrag (Voice over LTE). Für die Gespräche über WLAN gelten die Konditionen des gebuchten Mobilfunktarifes für Verbindungen innerhalb Deutschlands.

wlan-call

WLAN Call könnte für alle spannend sein, die keinen guten Mobilempfang haben – ich selber kenne Menschen mit dem Pech, die in ihren eigenen vier Wänden so gar keinen Mobilempfang haben. Für WLAN Call können prinzipiell alle öffentlichen und privaten WLAN-Netze genutzt werden, es müssen dabei mindestens 100KB Bandbreite zur Verfügung stehen.

Laufende Gespräche werden im Inland außerhalb eines WLAN-Netzes bei ausreichender Signalstärke unterbrechungsfrei über das LTE-Netz weitergeführt. Zum Auslandseinsatz hält die Deutsche Telekom wie folgt fest: „WLAN Call ist auch im Ausland möglich. Die Abrechnung erfolgt wie ein aus Deutschland geführtes Telefonat. Konkret bedeutet das: Verfügt der Kunde über eine Allnet Flat in alle Netze, sind auch die Gespräche über WLAN Call nach Deutschland abgedeckt. Gespräche in das Ausland werden so abgerechnet, als ob der Anruf von Deutschland heraus ins Ausland erfolgt.“

Die Deutsche Telekom hat eine Informationsseite zum Thema ins Netz gestellt. Hier erfährt man beispielsweise, dass der Notruf via WLAN Call nicht möglich ist oder das Versenden von USSD-Codes. Neben der Deutschen Telekom unterstützen auch o2 und Vodafaone WLAN Call. Auch auf Geräten mit Karte von Congstar ist die Option nutzbar.

Unser Feed-Sponsor:

Banner

(Via Caschys Blog)

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Telekom WLAN Calls nicht für iPhone?

telekom-zukunft-ist-einsEin relativ cooles Feature der Telekom wäre für mich in Zukunft gewesen, dass ich bei keinem Mobilfunknetz (also bei mir Zuhause) über die sogenannten „WLAN Calls“ erreichbar gewesen wäre. Hier werden dann Gespräche zum Mobiltelefon auch übers Internet (VoIP) und dann zuletzt über WLAN ans Smartphone geroutet/geleitet. Wäre für mich eine wirklich interessante Lösung gewesen und ich hatte so die Hoffnung, dass die Telekom diese Funktionalität mit der Markteinführung des neuen iPhone 7 anbietet. Daher schaut ich in mehr oder weniger regelmässigen Abständen auf die Telekom-Webseite, die alle Infos zu den „WLAN Calls“ (https://wlancall.telekom-dienste.de/?wt_mc=alias_1271_wlan-call) beinhaltet.

Leider stehen dort auch heute nur zwei aktuelle Samsung-Geräte. Aber heute ist mir aufgefallen, dass im „Kleingedruckten“ auch was steht, dass die WLAN Calls nur funktionieren, wenn man auch eine „Telekom Firmware“ auf seinem Gerät drauf hat. Und wenn das stimmt, dann werden die WLAN Calls für iPhone wahrscheinlich nie kommen. Denn ich kann mir nicht vorstellen, dass Apple sein iOS von der Telekom „branden“ läßt. Somit fürchte ich, dass die Chancen bei den iPhones relativ gegen null laufen. 

Auf der anderen Seite kann man sich aber auch fragen, warum muss es überhaupt ein spezielle Firmware sein? Bringt iOS nicht zum Beispiel schon die Funktion mit, dass man Gespräche über LTE (also über dessen Datenbandbreite) führen kann? Und wäre es da nicht nur noch ein kleiner Schritt, wenn man sagt, diese VoIP-Gespräche sollen auch in einem WLAN funktionieren? Bin mal gespannt, wie sich das noch weiter entwickelt. Befürchte aber, dass wir iPhone-User auf die „WLAN Calls“ verzichten müssen.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Festnetz: Verbände sehen Kupfertechnologie am Ende

Hat das nicht etwas lange gedauert? Kupferleitungen sind nun wirklich nicht mehr das Maß der Dinge. Finde es ja auch schön, dass die „Konkurrenten der Telekom“ das einsehen…aber wie sieht das die Telekom? Und da die Telekom nun mal die „Letzte Meile“ besitzt, werden da wohl auch die meisten Fördermittel anfallen. Aber mehr Glasfaser, mehr gut.

Festnetz: Verbände sehen Kupfertechnologie am Ende:

Die Konkurrenten der Telekom sehen die Kupfernetze am Ende, was Ping-Zahlen und Latenzzeiten anbelangt. Es sei Zeit, längerfristig zu denken und Glasfaser auszubauen. Bei der Fördermittelvergabe herrscht die Furcht, dass die Telekom fast alles kassiert. (Glasfaser, Breko)

(Via Golem.de)

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Telekom zukünftig als mein Mobilfunkprovider?

Momentan bin ich bei SmartMobil und bin dort auch sehr glücklich. Allerdings gibt es ein paar Zeichen am Horizont, die (wenn sie kommen) einen Wechsel zur Telekom / T-Mobile mich in Erwägung ziehen lassen. Dazu vielleicht ein paar Gedanken, warum und weshalb überhaupt.

  • WLAN Calls
    Mit dem aktuellen Samsung Galaxy S7 (glaub ich) soll es ja möglich sein, dass man auch telefonisch erreichbar ist, auch wen kein Mobilfunknetz vorhanden ist. Stichwort: WLAN Calls.
    Ich hege so die Hoffnung, dass wen im Herbst das neue iPhone vorgestellt wird, dass diese Funktion auch damit verfügbar sein könnte. Dann wäre ich auch zuhause, wo ich nur sehr schlechtes Telekom-Netz habe erreichbar.
  • Das beste Netz
    Kann man glauben oder auch nicht, aber ich er hoffe mir von der Telekom bessere Netzabdeckung und besseren (da schnelleren) Empfang in Gebäude. Da ist es bei mir derzeit so, dass ich vor der Haustür noch 3G oder gar LTE habe, aber sobald ich mit ins Gebäudeinnere bewege, die Internetgeschwindigkeit auf Edge einbricht. Das ist nicht schön.
  • Apple Music Abo
    Und angeblich bekommen Telekom Kunden eine gewisse Zeit ein Apple Music Abo kostenlos. Wäre durchaus interessant für mich, da ich mich noch nicht so recht mit den ganzen Streaming-Angebot anfreunden konnte oder wollte. Und das wäre doch wirklich mal eine Gelegenheit sowas sehr ausgiebig zu testen.
  • Magenta Eins
    Und angeblich – ich hab da noch nicht weiter nachgeforscht – soll man als „Magenta Zuhause“-Kunde 10 EURO Rabatt auf einen abgeschlossenen Mobilfunkvertrag bei der Telekom erhalten. Das würde so manchen Vertrag ein ein etwas freundlicheres Licht rücken.
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Telekom und die Apple Music Streaming Option

Zur IFA 2016 in Berlin will die Deutsche Telekom einem Medienbericht nach eine neue Streaming-Option für seine Mobilfunkkunden anbieten. Diesmal ist nicht Spotify der Partner sondern Apple Music. Ein halbjähriges Gratisabo soll die Kunden begeistern.

Ich hab ja mitbekommen, dass es das Telekom-Spotify-Streaming-Angebot nicht mehr gibt. Aber es wäre schon ein „ziemliches Ding“, wenn da die Telekom einen Wechsel vorbereiten würde. 

Quelle: Mac Life

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Telekom: WLAN Call & Summer Special

telekom-zukunft-ist-einsEcht jetzt? Die Telekom schaltet für Mobilfunkkunden in deren Vertrag eine VoLTE-Option enthalten ist, die Funktion „WLAN Call“ frei. Diese, glaube ich, muss zwar noch dazu gebucht werden, ist aber dann kostenlos und ermöglicht in Gebieten, in denen die Netzabdeckung schlecht oder nicht vorhanden ist, eine Erreichbarkeit über WLAN. Klassisch, der Betonbunker unter Tage. Natürlich können über diese Funktion auch Anrufe getätigt werden, solange das WLAN ca. 100kb an Bandbreite hergibt. Würde mir wünschen, dass da andere Mobilfunkbetreiber nachziehen und die Funktionalität ebenfalls (kostenlosen) mit aufnehmen.

Das andere, was ich heute von der Telecom USA mitbekommen habe – und ich hoffe, ich habe es nicht falsch verstanden – ist, dass die ihren Kunden ein Summer Special anbieten, bei dem für einige Zeit (während den Sommer und Ferienmonaten) deren Kunden unbegrenztes Roaming-Volumen in Europa haben. Auch nett. Wünsch ich mir irgendwie auch, aber besser wäre, wenn man diese Roamingsache gleich ganz abschaffen würde.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Telekom LTE Netz testen ;-)

Heute bin ich eher zufällig über folgende Seite gestolpert:

https://www.t-mobile.de/data-comfort-free/0,26298,28534-_,00.htm

Kann es sein, dass man sich da relativ einfach etwas kostenloses (2 x 5 GB) Datenvolumen von der Telekom / T-Mobile erschleichen kann?

  • Superschnell mit Ihrem Tablet im besten LTE-Netz der Telekom surfen
  • Bis zu 300 MBit/s im Download und 50 MBit/s im Upload
  • 2 x 5 GB Daten-Pässe für jeweils (maximal) 30 Tage inklusive
  • Innerhalb von 6 Monaten flexibel und unverbindlich testen
  • Kein Abo – keine Folgekosten
  • 0,00 € Kartenpreis, 0,00 € /Monat1)
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Internet-Logbuch vom 25. November 2015

Breitbandausbau: Telekom-Vectoring rückt näher
https://netzpolitik.org/2015/breitbandausbau-telekom-vectoring-rueckt-naeher/

Tankstation 4x Mega Toploader: Die Schreibtisch-Steckdose mit 4 USB-Ports zum Selbsteinbau
http://neuerdings.com/2015/11/23/tankstation-4x-mega-toploader-die-schreibtisch-steckdose-mit-4-usb-ports-zum-selbsteinbau/

Automattic veröffentlicht Mac-App für http://WordPress.com – und Jetpack-Nutzer
http://tracking.feedpress.it/link/2250/2074464
Schade aber auch, dass Automattic die App nur für User bereitstellt, die ihren Blog/Webseite auf wordpress.com hosten. Wenn man einen anderen Provider hat und somit seine Seite selbst betreut, funktioniert die App leider nicht.

Amazon Unveils New Free Screen Writing App, Amazon Storywrite
http://feedproxy.google.com/~r/geeky-gadgets/~3/dCGmLKHn0W4/
https://storywriter.amazon.com/

Security: Nmap 7 bringt Heartbleed-Scanner und IPv6-Tools
http://www.golem.de/news/security-nmap-7-bringt-heartbleed-scanner-und-ipv6-tools-1511-117582-rss.html

Citizenfour in der ARD und Mediathek
https://netzpolitik.org/2015/citizenfour-in-der-ard-und-mediathek/

Prototyp: Google baut Communicator aus Raumschiff Enterprise
http://www.golem.de/news/prototyp-google-baut-communicator-aus-raumschiff-enterprise-1511-117576-rss.html

Nachricht auf BR24 – Von Weizsäcker für Klimaschutz der zwei Geschwindigkeiten
http://br24.de/nachrichten/Bayern/plaedoyer-fuer-klimaschutz-der-zwei-geschwindigkeiten

WordPress Calypso: Neue Admin-Oberfläche für Blog-CMS
http://www.golem.de/news/wordpress-calypso-neue-admin-oberflaeche-fuer-blog-cms-1511-117617-rss.html