Adobe CS6 Illustrator Fehler: Der Vorgang konnte nicht vollständig ausgeführt werden.

Heute hatte ich „plötzlich“ beim Illustrator CS6 das Problem, dass dieser nicht mehr Starten wollte, und mir sinngemäß (leider habe ich keinen Screenshot davon) folgende Fehlermeldung anzeigte:

Der Vorgang konnte nicht vollständig ausgeführt werden.

Was macht man in so einem Fall? Richtig, erstmal das Internet, sprich Google, befragen. Aber nachdem diese Meldung so allgemein ist, bekommt man dafür allerlei mögliche Lösungsansätze. Und irgendwie half mir keiner so richtig weiter. 

Auch das neu installieren des Illustrator-Programms, und sogar der kompletten CS6-Suite, brachten keine Besserung.

Die Lösung war dann im Illustrator-Programm-Ordner unter „Zusatzmodule“ ein fehlerhaftes Modul. Dieses habe ich einfach mal von Hand gelöscht und der Illustrator ging wieder. … Read the rest

Indesign CS6: aktuelles Datum einfügen

Vor Kurzem hatte ich den Fall, dass ich in ein Indesign-Dokument immer das aktuelle Datum einfügen wollen und wie sich herausstellte, war dies gar nicht so einfach. Hier nun mein Weg, wie ich die realisiert habe. Ich hab dazu sogenannte „Textvariablen“ verwendet. Diese findet ihr unter dem Menüpunkt: „Schrift“ > „Textvariablen“ > „Definieren“ Genaueres darüber findet ihr auch unter eine offiziellen Adobe-Webseite:

URL: http://helpx.adobe.com/de/indesign/using/text-variables.html

Dort habe ich eine neue Textvariable angelegt und als „Textkategorie“ hab ich „Änderungsdatum“ ausgewählt. Nun steht im Feld „Datumsformat“ schon eine Musterformatierung drinnen, die ihr aber jederzeit über den kleinen Pfeil an der rechten Seite verändern könnt. Speichert die neue Textvariable nun unter einem griffigen Namen ab, damit ihr sieh später wieder leicht findet.

Leider hat Indesign bei den Textvariablen keine Auswahl für das aktuelle Datum parat. So dass wir uns mit einem kleinen Trick behelfen müssen. Ihr öffnet nun das Dokument und speichert es gleich wieder ab (Apfel+S). Nun hat sich somit das Änderungsdatum auf heute, sprich dem aktuellen Datum geändert. Nun könnt ihr in einem … Read the rest

Rand von Adobe SWF-Dateien entfernen

Ich musste aus einem mehrseitigen InDesign Dokument (CS6) ein „PDF zum Blättern“ erstellen. InDesign biete dazu mittel „Übergange“ diese Möglichkeit und beim Exportieren muss mann dann „nur noch“ sagen, dass eine SWF-Datei (Flash) erstellt werden soll. Das ist ja alles ganz schön und recht, aber mich störte, dass um das eigentliche Dokument von mir ein sehr breiter (und in meinen Augen störender) Rahmen verläuft. Es hat mich einige Zeit gekostet, bis ich gefunden hatte, wo sich die Rahmeneinstellungen verbergen. Um es kurz zu machen: Wenn man eine SWF-Datei erstellt, wird (automatisch) auch eine HTML Datei mit erzeugt, in der die Flash-Datei eingebettet ist und unter anderem geprüft wird, ob überhaupt ein Flash-Player auf dem System installiert ist. Mir ist dann irgendwann aufgefallen, dass mein „Dokument“ mit einer Größe von zum Beispiel 1000 Pixel Breite exportiert wurde. In der HTML Datei jedoch stand (ziemlich am Ende) eine ca. 50-60 Prozent größere Breite, also zum Beispiel 1600 Pixel. Dies war auch bei der Höhenangabe so. Diese 600-Mehr-Pixel wurden dann auf beiden Seiten mit je 300 Pixel Rand verteilt und so ergab sich auch der breite Rand. Die Lösung ist dann relativ einfach: Man merkt sich bei den Export… Read the rest

Adobe Acrobat X: PDF Darstellung im Safari deaktivieren

In der letzten Zeit, genauer gesagt, seit ich die Microsoft Comfort Mouse 4500 habe (https://ostermeier.net/wordpress/2012/09/microsoft-maus-intellipoint-und-der-mac/), hab ich mit dem Scrollverhalten bei PDF (mit dem Browser Plugin von Acrobat X von Cs6) im Safari Probleme. Das Scrolling im Safari war extrem schnell (man könnte auch „grob“ sagen). Mit einem Dreh am Mausrad sauste das PDF „meilenweit“ nach unten. Ich konnte garnicht so vorsichtig drehen, als dass nicht die Seiten unlesbar an mir vorbei flogen. Ich konnte mir in der Zeit nur damit „behelfen“, in dem ich im PDF mit den Cursor-Tasten nach unten oder oben navigierte. Das hat mich jetzt so aufgeregt, dass ich nach einer Lösung gesucht habe. Und wenn ich gewusst hätte, dass sie so einfach ist, da hätte ich es schon längst gemacht.

Im Verzeichnis /Library/ Internet Plug-Ins auf der Macintosh HD (Systemplatte) finden sich 2 Plugin-Dateien von Adobe.

AdobePDFViewer.plugin AdobePDFViewerNPAPI.plugin

Diese beiden Dateien kann man einfach verschieben oder löschen und schon hat man wieder die ursprüngliche PDF-Darstellung im Safari. 😉… Read the rest

Adobe Acrobat Pro X startet nicht mehr

Heute hatte ich auf einem Windows 7-System das Problem, dass „auf einmal“ der Acrobat Pro X nicht mehr starten wollte. Grund nicht wirklich ersichtlich. Habe dann eine sehr einfach und schnell Lösung für das Problem gefunden. Scheint so, dass es irgendwie mit der Software-Registrierung bei Adobe zusammen hängt. Um die Programme wieder zum Laufen zu bekommen einfach wie folgt vorgehen: – Ein Programm aus der Siute aufrufen – Unter dem Menüpunkt „Hilfe“ gibt es den Eintrag „Deaktivieren“ – dort alle Programme der Siute deaktivieren und auf Bestätigung warten – Dann erneut ein Programm der Suite (vielleicht am besten InDesign) aufrufen – dieses müsste nun die Seriennummer und die Registrierung verlangen und die Software bei Adobe „freischalten“ – anschliessend sollte auch der Acrobat wieder laufen.

 … Read the rest