Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Omnifocus 3 für iOS: Fehler “No key in slot”

Heute habe ich mir auf mein iPhone die aktualisierte Version von Omnifocus installiert. Wir sprechen da von der Version 3, die gerade aktuell ist. Ich wollte dann die Synchronisation mit OmniGroup-Server (Omni Sync Server) aktivieren und bekam immer die Fehlermeldung “No Key in slot 1”.
(Wobei die Zahl 1 variabel ist und evtl. steht da bei euch was anderes.)

Nach etwas Suchen fand ich eine Support-Page (englisch) beim Hersteller, in der dieser Fehler erklärt wurde und wie man ihn beseitigt.

Ich möchte euch hier kurz in eigenen Worten erklären, wie man den Fehler weg bekommt. Dazu nutze ich die Variante, die auf dem iOS-Device beschrieben wird.
Bei mir war es so, dass ich in dem Moment ja noch die “alte” Omnifocus Vers. 2 – App und die Version 3 auf meinem iPhone installiert hatte. Die Version 2 App funktionierte noch tadellos und bei Omnifocus3 erhielt ich nach wie vor den Sync-Fehler.

Geht nun wie folgt vor:

  1. Geht in die Omnifocus2-App und führt nochmal einen Sync durch, damit diese App auch wirklich auf dem aktuellsten Stand ist.
    Macht die folgenden Schritte nur, wenn ihr in einem stabilen WLAN seid.
  2. Schliesst alle Omnifocus-Programme auf anderen Geräten (bei mir war dies zum Beispiel OmniFocus für den Mac.)
  3. In der Omnifocus2 App auf dem iPhone geht ihr in die Einstellungen und dort bis zu dem Bereich “Datenbank“.
    (das ist ziemlich der letzte Bereich in der Liste der Einstellungen)
  4. Dort sucht ihr den Punkt “Synchronisierungsdatenbank ersetzen“.
  5. Als nächstes werdet ihr gefragt, ihr die bestehende Datenbank auf dem Omni Sync Server durch die lokale Datenbank dieses iPhones ersetzen wollt. Dies bestätigt ihr natürlich.
  6. Bei mir kam nun noch der Hinweis (der eigentlich nicht erscheinen sollte), dass die Server-Datenbank ohne Backup ersetzt wird. Mit einem etwas mulmigem Gefühl habe ich dann auch diesen Hinweis bestätigt.
  7. Es dauerte dann bei mir einen Moment und die lokale Datenbank war auf den Server gesynct. 
  8. Als ich dann anschliessend in die Omnifocus3-App gewechselt habe und dort den Sync wieder probiert habe, kam keine Fehlermeldung mehr und die Daten wurden vom Server geladen. Prima, soweit alles gut.
  9. Vielleicht noch der Hinweis: Sollte ihr auch (wie ich) Omnifocus für den Mac im Einsatz haben, dann kommt beim nächsten Programmstart, dass neue Daten vom Server zur Verfügung stehen und das Mac-Programm sich diese kopiert. Das dauerte bei ca. 20 Sekunden und anschliessend waren auch am Mac meine Aufgaben wieder vorhanden. 

Ich hab zwar noch nicht viel mit der Version 3 von Omnifocus am iPhone gemacht, aber mir viel gleich mal das etwas modernere Look&Feel auf. Ebenso habe ich bemerkt, dass die Schnelleingabe mit der neuen Version schneller erscheint und nun seinem Namen noch gerechter wird.

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem Artikel vielleicht helfen. 🙂


Markus Ostermeier
Markus Ostermeier
Contact: markus(at)ostermeier(dot)net - My Coffee is always #000000! - Base-Station: GPS 48.749878 11.975666, Code Plus 8FWHPXXF+XQ - It all started with a Commodore 64...
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.