Raspberry Pi: 10 Millionen Stück – hurra!

Wie doch die Zeit vergeht. Ich möchte nicht von mir behaupten, dass ich gleich schon bei den Anfängen des RaspPi dabei war, aber einige Jahr kenne ich den kleinen Computer nun doch schon und bin immer wieder erstaunt, welche Anwendungen oder Einsatzszenarien es dafür gibt. Ich möchte auch nicht von mir behaupten, dass ich der volle Linux-Crack bin, aber dass muss man zum Glück bei so einem Raspberry auch nicht sein. Es gibt viele fertige Images zum Download, die sich dann für einen speziellen Einsatz bereits „out of the box“ eignen. Ich selber habe bereits seit ca. 2 Jahren einen dieser Micro-PCs im Einsatz und bin immer wieder erstaunt, wie stabil „diese Kiste“ läuft.

Ich finde es daher toll, dass er jetzt sowas wie ein „StarterPack“ direkt vom Hersteller gibt, da es den Einstieg in diese Welt nochmal etwas einfach gestaltet. Und, wer weiß, vielleicht findet der Raspberry Pi dadurch noch mehr Freunde und somit noch größere Verbreitung.

 

Raspberry Pi: 10 Millionen Stück verkauft, neues Starter-Kit veröffentlicht:

Der erste Raspberry Pi war nichts weiter als ein kleines Entwickler-Board. Günstig und super flexibel für eigene Projekte einsetzbar. Die Community wuchs schnell, ebenso gab es schon recht bald diverses Zubehör wie Cases oder andere Komponenten, die man für das Board gebrauchen könnte. 4,5 Jahre später konnten mittlerweile 10 Millionen Raspberry Pi verkauft werden. Dieser Meilenstein wird nun mit einem neuen Bundle gefeiert, das den sofortigen Start mit allen benötigten Teilen ermöglicht. Das Bundle wird vorerst in Großbritannien erhältlich sein, im Zeitraum der nächsten Wochen dann aber auch weltweit verfügbar sein.

raspi_starter

Das Raspberry Pi Starter Kit kostet 99 Pfund (rund 117 Euro) zuzüglich Steuern und beinhaltet folgende Komponenten:

  • Raspberry Pi 3 Model B
  • 8 GB SD-Karte
  • Offizielles Case
  • Ein 2,5 A Netzteil (multi-region)
  • 1 Meter HDMI-Kabel
  • Optische Maus
  • Tastatur
  • Adventures in Raspberry Pi (Foundation Edition)

Verfügbar wie gesagt erst einmal nur in Großbritannien, zum Beispiel in diesem Shop. Eigentlich ein ziemlich cooles Geschenk für den Nerd an sich, falls er noch keinen Raspberry Pi verwendet. Aber auch für Interessierte, die erstmals einen Raspberry Pi ausprobieren möchten, ist das Paket sicher nicht verkehrt. Auf jeden Fall bequemer als sich alle benötigten Teile einzeln zusammen suchen zu müssen. So kann man direkt „out of the box“ loslegen und seine Ideen verwirklichen.

(Quelle: Raspberry Pi)

 

 

(Via Caschys Blog)

Markus Ostermeier
Markus Ostermeier
Contact: markus(at)ostermeier(dot)net - My Coffee is always #000000! - Base-Station: GPS 48.749878 11.975666, Code Plus 8FWHPXXF+XQ - It all started with a Commodore 64...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.