Veröffentlicht am 4 Kommentare

URL Weiterleitung – Ziel-URL verbergen

Hin und wieder hat man ja das Problem oder den Wunsch, dass man eine URL Weiterleitung braucht oder haben möchte. Bislang hab ich dies immer mit einem META-TAG gemacht. Doch dieser hat den “Nachteil”, dass man die Ziel-URL angezeigt bekommt.

<meta http-equiv="refresh" content="0; URL=http://www.musterseite.de/">

Es kann aber auch mal den Fall geben, dass man die ZIEL-URL eben nicht angezeigt haben möchte. Und zu diesem Zweck hab ich ein paar Zeilen Code gefunden, die mich ziemlich glücklich gemacht haben. 😉

<html>
<head>
<title>Seitentitel</title>
</head>
<frameset rows="100%,*" border="0" frameborder="0" framespacing="0">
<frame src="http://www.ziel-url.de/muster/" scrolling="Auto">
</frameset>
</html>

 

Markus Ostermeier
Markus Ostermeier
Contact: markus(at)ostermeier(dot)net - My Coffee is always #000000! - Base-Station: GPS 48.749878 11.975666, Code Plus 8FWHPXXF+XQ - It all started with a Commodore 64...

4 Gedanken zu „URL Weiterleitung – Ziel-URL verbergen

  1. nein, geht leider nicht, da die mobile Ansicht sonst zerstört ist -.-, hast du ne idee wie man’s reparieren kann? 🙂

    1. nee, leider adhock nicht.

  2. Hallo Markus, wo muss denn der untere Code eingebaut werden (ich nutze WordPress als CMS)?

    1. Hallo Uwe,
      bei der Webseite, die weitergeleitet werden soll, legst du eine HTML-Seite in das Hauptverzeichnis und fügst dort den Code ein. Die HTML-Seite muss dann index.html oder index.htm heissen – in manchen Fällen (wenn es ein Webserver von Microsoft ist (IIS)) auch default.html.
      Wenn dann ein Besucher auf die “alte Webseite” geht, wird die Index-Datei aufgerufen, diese leitet weiter und in der URL-Zeile des Browsers steht aber dann immer noch die alte Adresse.
      Servus Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.