Rügen Reisebericht Tag 7 (24. Juni 2011)

Juliusruh

Leichter Regen bescherte uns der heutige Tag und so beschlossen wir, dass etwas spazieren gehen in Juliusruh das Richtige wäre. Wir gingen erst etwas der Hauptstrasse entlang und anschließend bogen wir nach dem Kurpark an die westliche Küstenseite unseres Inselstreifen ab. Der dortige Bereich ist ein Naturschutzgebiet und das dortige Ufer darf nicht betreten werden. Daher kommt es vielleicht auch, dass sich dort im „Westen“ sehr wenige Touristen finden und dort eher kleine Ferienhäuser stehen, die von Besuchern der Insel gebucht werden, die nicht das erste Mal dort sind. Unser Weg führte uns dann noch etwas weiter durch ein Waldstück, welches wir aber blitzartig bei einsetzender Windstille verliessen mussten, da dann die Mücken auf uns Jagt machten.

Nachdem sich das Wetter im Laufe der Wanderung besserte, haben wir uns nur kurz auf dem Zimmer umgezogen und sind dann wieder an den hauseigenen Strand. Dort wollten wir noch unsere „Mitbringsl“ sammeln. Muschel, Steine, Sand usw… Noch eine kleine Anmerkung: Am letzten Tag fand sich auch eine kleine Hochzeitsgruppe am Strand ein, die dort noch etwas feierten. Wir vermuten, dass die eigentlich Trauung am Kap Arkona im alten Leuchtturm statt gefunden hat und dass dann das Brautpaar und deren 10 Begleiter ins Aquamaris „umgezogen“ sind. Wir haben sie nämlich am nächsten Tag auch beim Frühstücken wieder gesehen.

Markus Ostermeier
Markus Ostermeier
Contact: markus(at)ostermeier(dot)net - My Coffee is always #000000! - Base-Station: GPS 48.749878 11.975666, Code Plus 8FWHPXXF+XQ - It all started with a Commodore 64...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.