M4V Filme DRM entfernen

Stand vor dem Problem, dass ich mir einen Dokumentationsreihe im iTunes gekauft habe und nun wollte ich diese auf deinem Mac abspielen, der nicht mir meinem iTunes-Account verknüpft ist und auch nicht sein sollte. Somit musste ich einen Weg finden, wie ich die Filmdateien (Format m4v) vom DRM befreien konnte. Nach einigem Experimentieren stoß ich auf die Software „Kigo M4V Converter“, der Videodateien aus der iTunes-Library nimmt und umwandelt und dabei das DRM von den Dateien entfernt 😉… Read the rest

Flache Steckerleiste

Wer kennt nicht das Problem, dass hinter einem Schrank oder Kästchen sich eine Steckdose befindet, welche man gerne nutzen möchte oder sogar muss. War es bislang so, dass ein „normaler“ Schuko-Stecker zu viel aufgetragen hat und somit das Möbelstück nicht mehr ganz an die Wand geschoben werden konnte, macht es jetzt die „Evoline“ von Schulte etwas intelligenter. Zu finden sind die Produkte zum Beispiel bei Amazon. Preislich sind die flachen Steckerleisten nicht ganz günstig und kosten ca. 20,00 EUR per Stück. Aber wenn jemand dafür einen Anwendungsfall hat, wird er vielleicht sehr froh drüber sein, dass man nicht mehr ein so großen Abstand zur Mauer einhalten muss. Das Produkt heisst zum Beispiel: Schulte 151000156300 Evoline Plug Schukostecker weißDie Hersteller-Webseiten findet man unter: http://www.schulte.com/ … Read the rest

MacUpdate Promo – Dez.2011

MacUpdate hat wieder ein Software-Paket zusammen geschnürt und ein Bundle daraus gemacht, welches für $49.99 käuflich zu erwerben wäre.

Im Paket enthalten sind:

TechTool Pro 6 IconBox 2.5  TotalFinder 1.3.2 Postbox 3.0.2  FontPack Pro Master 1.0  Labels & Addresses 1.6.2  Mac DVDRipper Pro 3.0.2  Back in Focus 1.0.2 Neverwinter Nights 2  Hear 1.10   iClip 5.0.2 FoldersSynchronizer 4.1.0

Ach ja, die Promo läuft noch bis zum 23. Dezember 2011.… Read the rest

Bildkorrekturen auf die einfache Art…

Bin letzte Woche über das Programm „ACDsee Foto Flash“ im Mac App Store gestolpert – um ehrlich zu ein, auch nur, weil eines eine Promo gab, in der die App kostenlos war. 😉 Muss aber sagen, durch das, das die App nur einen Schieberegler zur Bildkorrektur hat, macht es das Programm interessant. Im Normalfall reicht es, wenn man ein Foto nimmt, auf die App fallen läßt und die Standardkorrekturen durchführt. Das Ergebnis ist in den allermeisten Fällen so gut, dass man dieses ohne weiteren Eingriff erneut abspeichern kann. Grad Fotos, die in Umgebungen mit nicht optimalen Lichtverhältnissen gemacht wurden, werden von der Software recht schön aufgehellt und zu sehr brauchbaren Bildern optimiert. Bislang hab ich die automatische Farbkorrektur der „Vorschau“ unter Mac OS X genutzt, aber die ACDsee-Software macht da mindestens genau so gut – und sogar einfach und schneller. Ich denke grad nicht so ambitionierte Nutzer werden gefallen an dem Programm finden. … Read the rest

SugarSync als Dropbox-Alternative

Ich benutze nun wirklich schon seit langem die Dienste von Dropbox und bin damit auch sehr zufrieden. Vor allem die Dropbox als Sync-Plattform für Apps, wie zum Beispiel „1Password“, zu verwenden hat schon sehr viel Charme. Aber nichts desto trotz kann man sich ja auch mal was anderes anschauen. Und dies war in meinem Fall der Service „SugarSync„. Im Grunde mach dieser Service auch nicht viel anders, als Dropbox. Aber irgendwie dann doch wieder. Geht zum Bespiel Dropbox den Weg, dass in den eigenen Dokumenten-Ordner ein separater Dropbox-Ordner liegt, der alles syncronisiert, was darin enthalten ist, so frägt SugarSync nach, ob es bereits vorhandene Ordner (wie zum Beispiel den kompletten Dokumente-Ordner) abgleichen soll. Auch bekommt man bei SugarSync von Anfang an 5GB Speicherplatz, welcher mit einigen einfachen Aktionen auf ca. 6 GB erweitert werden kann. Bei Dropbox sind in einem Standard-Account erst mal nur 2 GB enthalten.

Vielleicht kann man die „Dienste“ von SugarSync eher oder besser mit einer iDisk vergleichen, mit der man die eigenen Dokumente über verschiedene Geräte hinweg abgleichen kann. Und weil wir gerade schon bei verschiedenen Devices oder Plattformen sind: SugarSync kann mit Windows, Mac OS X, Android, Windows Mo… Read the rest

Zurück in die Vergangenheit…

In der heutigen Zeit, in der alles so schnelllebig ist und es immer irgendwie pressiert, da ist es vielleicht auch mal angebracht zurück zu blicken. Vielleicht macht es die stade Vorweihnachtszeit aus, warum ich ausgerechnet jetzt mich damit (wieder) beschäftige. Gemeint ist von mir, das Archiv von Webseiten, welches unter dem Namen „Wayback Machine“ auf http://www.archive.org/web/web.php zu finden ist. Ich hab jetzt einfach mal aus Interesse geschaut, was dort für die www.ostermeier.net zu finden bzw. gespeichert ist.  Kurz zusammen gefasst und in nackten Zahlen sind es 66 Snapshots, die seit 1999 gemacht wurden.

Ich findet den Dienst interessant und lobens- bzw. erwähnenswert, da es immer wieder interessant ist, wie sich Seiten über die Zeit von Jahren oder teilweise sogar Jahrzehnten (weiter) entwickelt haben. Wer sich für das Thema interessiert, dem rate ich einen Blick auf die WayBack-Machine. 😉  Ich bilde mit ein, dass die Snapshot weniger wurden, seitdem ich WordPress als CMS verwende. Liegt es vielleicht daran, dass sich solch dynamische Seite nicht mehr so gut „einsammeln“ lassen? Sollte da jemand mehr Erfahrung und Wissen haben, dann bitte ich um Erleuchtung. … Read the rest

(Feuerwehr) Delhi in Flammen

Aus der Filmbeschreibung: Delhi ist mit elf Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Indiens. Gleichzeitig ist die Metropole ständig von Feuern bedroht: Das heiße Klima, eng beieinander stehende Häuser und unzureichend isolierte Stromleitungen begünstigen vielerorts die Entstehung von Bränden. Pro Woche muss die Feuerwehr von Delhi etwa 250-mal ausrücken. NATIONAL GEOGRAPHIC hat die Fire Fighter um Rajesh Panwar bei ihrer Arbeit begleitet. Oftmals müssen Mut und Einfallsreichtum dabei ausgleichen, was an moderner Ausrüstung fehlt — eine Situation, die zum fast schon legendären Ruf der Feuerwehrleute von Delhi beigetragen hat.

Teil 1 von 4:

Teil 2 von 4:

Teil 3 von 4:

 

Teil 4 von 4:… Read the rest

QR-Encoder Pro gratis

Heute ist zwar Apple´s Black Friday, aber ich möchte ihr auf eine App hinweisen, die zur Zeit kostenlos im Mac-App-Store zu bekommen ist. Es geht dabei im die Software „QREncoder Pro„, die verschiedenste Daten in QR-Code umwandelt. Was mir dabei aufgefallen ist, ist dass die Software im Vergleich zu anderen App´s die Codes auch als Vektorgrafik exportieren kann, womit dem Vergrößerungsfaktor eigentlich keine Grenzen gesetzt sein sollten.Nachfolgend noch die Original-App-Beschreibung:

A QR code (abbreviated from Quick Response code) is a specific matrix barcode (or two-dimensional code) that is readable by dedicated QR barcode readers and camera telephones. The code consists of black modules arranged in a square pattern on a white background. The information encoded may be text, URL, or other data. With QREncoderPro you can encode: * an email address * a http address * a phone number * a SMS message * a free format text* calendar event * geolocation event * WIFI network settings * contact information * error correction* finally paste support * produce vector files – PDF … Read the rest

Mac „DVD Player“ mit externen Laufwerken betreiben

Im Februar dieses Jahres hab ich bei meinem MacBook Pro 13,3″ das SuperDrive gegen eine SSD ausgetauscht. Dazu gibt es auch eine Post, für den Fall, dass es jemanden interessiert. 😉 Seither bin ich 1-2 Mal in die Verlegenheit gekommen, dass ich von meinem externen DVD-Laufwerk (von Lacie) DVDs hätte abspielen müssen, jedoch verlangt die Mac OSX „DVD-Player“-Software per default ein internes Laufwerk. Nun ist es mir doch mal zu deppert geworden und ich hab mich auf die Suche gemacht, ob es dafür nicht eine Lösung gibt. Und natürlich kann man da was machen. Ist aber vielleicht ehr was für den fortgeschrittenen Anwender…

mit dem Terminal nach /System/Library/Frameworks/DVDPlayback.framework/Versions/A/ navigieren die Datei „DVDPlayback“ (ist die eigentliche DVD-Player-Software) mittels „sudo“ und „cp“ z.B. auf den Schreibtisch kopieren eine Sicherung der Original-Datei mittels „sudo ./DVD-Playback ./DVD-Playback.bak“ anlegen die „Schreibtisch-Datei“ mittels eines HEX-Editors öffnen. Ich hab dazu „HEX Fiend“ verwendet. Im HEX Editor im Menü „Edit“ unter „Find“ findet man dann auch „Search&Replace̶… Read the rest

(HTML) Form Action Button zu externer URL

Für ein Webseitenprojekt musste ich eine Übersicht basteln, bei der für viele verschiedene Produkte die Detailinfos in extra Popup-Fenster aufgehen. Das Schliessen der Fenster hab mit mit einer HTML Form Action <form> <input value=“Fenster schliesen“ onclick=“window.close()“ type=“button“></form>realisiert. Dadurch erhält man einen Button, mit dem man auf einen Mausklick das Popup-Fenster wieder schliessen lassen kann.

Nun war eine weitere Anforderung, dass man in diesem Detailinfo-Fenster auch gleich weiter zu einem Shop geschickt werden kann. Damit der „Shop-Button“ zum „Fenster-schliessen-Button“ optisch dazu passt, dachte ich mir, es wäre doch ganz nett, wenn ich diesen auch mit einer Form-Action umsetzten könnte.Nach dem ich einige Zeit gesucht hatte und verschiedenste Lösungsansätze ausprobiert hatte, möchte ich euch die nachfolgenden Befehlszeile ans Herz legen, weil sie schlicht und einfach funktioniert 😉

<FORM METHOD=“post“ target=“_blank“ ACTION=“http://www.ext-URL“><INPUT TYPE=“submit“ VALUE=“Direkt zum Shop“></FORM>… Read the rest

Neue Tastenkürzel unter „Lion“?

Vor kurzem habe ich unter Mac OS X 10.7 „Lion“ festgestellt, dass im Finder die Tastenkombinationen „Apfel+C“ (kopieren) und „Apfel+V“ (einfügen) auf Dateiebene funktionieren. Wie lange geht das denn schon? Aber auf der anderen Seite ist es seltsam, dass „Apfel+X“ (ausschneiden) nicht geht?!?!Des weiteren hab ich festgestellt, dass wenn man eine Datei im Finder markiert und dann „Apfel+P“ (für Print also Drucken) betätigt, dass ich dann das damit verknüpfte Standard-Programm öffnet, eine Druckauftrag an den Standard-Drucker schickt und anschliessend wieder beendet. das ist schon ziemlich cool. 😉

Ich dachte, ich bekäme solche Neuerungen mit, aber irgendwie sind die am mir vorübergegangen. Weiß einer von euch, was die Tastenkürzel ins Mac OS Einzug gehalten haben und gibt es da noch welche, die interessant wären? 

Der Vollständigkeit halber sei hier noch erwähnt, dass es auf den aktuellen Mac´s keine Apfel-Taste mehr gibt. Hier handelt es sich dann um die Command-Taste. Tschuldigung. Macht der Gewohnheit.Auf dem nebenstehenden Bild steht ihr das alte „Apfel“-Symbol, welches durch das neue Zeichen (rechts) abgelöst wurde.

Nachtrag:„Ausschneiden“ gibt es … Read the rest

10.7 Lion: Vorschau bzw. TextEdit braucht sehr lange zum öffnen

Auf einem „Partnerblog“ (www.apple-swat.de) hat Kollege Haydn einen sehr guten Tipp gepostet, den ich auch unbedingt bei mir haben wollte 😉

—Auf meinem tollen MacBook Pro (Ende 2008) hatte ich das Problem, daß die Vorschau und TextEdit nach dem Upgrade auf 10.7 sehr lange brauchten bis sie geöffnet sind. Nach einigem Forschen bin ich darauf gestoßen, daß dafür ein oder mehrere Dateien in den Preferences verantwortlich sind. Diese gelöscht (vielleicht reicht auch nur eine der beiden) und die Vorschau bzw. TextEdit gehen auf, daß es eine wahre Freude ist.

Um die Library sichtbar zu machen im Terminal eingeben:chflags nohidden ~/Library/

Dann in der jeweiligen Benutzerlibrary löschen:com.apple.Preview.LSSharedFileList.plistcom.apple.Preview.SandboxedPersistentURLs.LSSharedFileList.plist(für TextEdit die entsprechenden Dateien)

Wie gesagt, kann auch sein, daß eine der beiden Dateien reicht gelöscht zu werden. Beweise hierzu nimmt die Kommentarfunktion gerne entgegen.… Read the rest

WordPress Plugin Pick: TinyMCE Advanced

Habe heute das Plugin „TinyMCE Advanced“ kennen und schätzen gelernt. Dieses ersetzt den WordPress-eigenen Tiny-Editor und bietet dann eine Vielzahl von weiteren Editier-Funktionen. Was aber für mich entscheidend war, es gibt bei den Plugin-Einstellungen einen Haken, den man setzen kann, damit nicht die Zeilenumbrüche entfernt werden. Was für mich ziemlich störend war, wenn ich Tabellen im HTML-Mode editiert habe.… Read the rest

Tauchsafari Checkliste

Der eine oder andere hat es vielleicht schon mitbekommen, dass ich im Dez.2011 auf Tauchsafari in Ägypten bin. Ich habe die Reise über Travelshop4you.de gebucht und wir sind auf der Independence 2 an den Brother Island. Nachfolgend eine kleine Checkliste, was man für sowas alles herrichten bzw. dabei haben sollte.

 

 

Flugticket bzw. Buchungsnummer Reisepass, der noch mind. 6 Monate nach Reiseende gültig ist alternativ einen Personalausweis, dann wird aber noch ein zusätzliches Passfoto benötigt Tauchausrüstung komplett, besonders auch an die Sicherheits-Boje denken. Taucherlampe, wenn benötigt, muss ins Handgepäck 2 Kopien des Reisepasses (da wo das Foto ist) – wird vor dem Auslaufen für die Hafenbehörde benötigt. eine Kopie von dem höchsten Brevet, aktuellem Tauchmedizinischem Attest, (wenn vorhanden) Tauchunfall-Versicherung Nitrox Brevet, wenn vorhanden Logbuch Bargeld in „ausreichender Menge“

Nachtrag: Nachdem ich nun die Safari „hinter mir“ habe, möchte ich die Checkliste um einige persönliche Erfahrungen erweitern:

sogn. ABS oder Stopper-Socken sind angebracht, da man auf dem Schiff entweder Barfuß oder nur mit Socken unterwegs ist. Und da das Schiff lackierte Holzböden hatte, ist man mit den n… Read the rest