Buchtipp für Taucher

Hab schon des öfteren vom Buch „Nullzeit, Sex und Tiefenrausch“ gehört, hatte aber bislang leider nie die Gelegenheit, dass ich es in Hand bekommen hätte. Vor einigen Tagen habe ich es mir nun doch bei Amazon bestellt und auch schon angefangen zu lesen. 😉 Der Amazon Bestell-Link ist der: http://www.amazon.de/Nullzeit-Sex-Tiefenrausch-Antworten-Taucherfragen/dp/3440107620

Was ich so auf den ersten 50 Seiten gelesen habe, hat mir schon gefallen. Ok, dass Buch richtet sich eher an „frisch gebackene Taucher“, aber auch so ein „alter Hase“ wie ich kann von dem Schmöker noch das eine oder andere erfahren und lernen. Mir gefällt das Buch, womit wir auch schon irgendwie bei Facebook sind und da hat das Buch auch eine eigene Fanseite. Diese erreicht ihr unter: http://de-de.facebook.com/pages/Nullzeit-Sex-und-Tiefenrausch/85118625962

Für alle Taucher des TSV Mainburg: Wer sich das Buch ausleihen möchte, nach dem ich es ausgelesen habe, soll sich einfach bei mir melden. Vielleicht richten wir auch im neuen Kammerl eine Bücherei ein?!!? 😉… Read the rest

Inaktives Java-PlugIn in Safari unter Lion aktivieren

Vor kurzem ist mir aufgefallen, dass z.B. das Java Plugin bei mir im aktuellen Safari unter Lion (Mac OS X 10.7) auf „inaktiv“ stand, wenn ich eine Seite ansurfte, die diese Erweiterung brauchte. Leider konnte ich auf die Schnelle keine Einstellung in den Safari-Optionen finden, mit denen man das PlugIn aktivieren könnte. Über Google hab ich dann heraus gefunden, dass man (derzeit) ein reaktivieren nur über die Kommandozeile (Terminal) durchführen kann. Dazu gibt man folgenden Befehl dort ein:

/Applications/Utilities/Java Preferences.app/Contents/MacOS/Java Preferences

Dieser aktiviert die Java-Preferences und dort kann man das PlugIn wieder einschalten . Siehe nächster Screenshot.

 

Man kann auch in Spotlight (oder einem anderen App-Launcher wie z.B. bei mir in „Alfred“) nach Java-Einstellungen suchen und kommt dann auch wieder dort hin.

 … Read the rest

Film zum UW-Kickern

Auch dieses Jahr hat sich die Tauchsportabteilung des TSV 1861 e.V. am 24-Stunden-Schwimmen, welches von der Schwimmabteilung organisiert wurde, beteiligt. Wir „Wasserratzen“ müssen schliesslich zusammenhalten. 😉Robert Anneser hatte seinen UW-Fotoapparat dabei und hat neben Bildern auch einige Videos gemacht. Aus seinen Filmen hab ich nachstehenden Video zusammen gebaut.

Weitere Fotos zu dem Event findet ihr im NEWS-Bereich auf den Webseiten der Tauchsportabteilung.

Ach ja, „Weltpremiere“ feiert dieser Film aber er am kommenden Donnerstag beim Taucher-Stammtisch, der im Mainburger Freibad statt findet.… Read the rest

Ortsdurchfahrt Wildenberg/Gressau gesperrt

Seit gestern ist die Ortsdurchfahrt in Wildenberg, von der Sparkasse über den Schlossberg, bis nach Gressau gesperrt. Die offizielle Umleitung führt einen über „Rottenburg“, Unter- und Oberlauterbach, bis man wieder in Wildenberg ist. Die Strecke bin ich gestern Abend gefahren, aber das ist doch ein gewisser Umweg.

Besser gefällt mit da die Alternativstrecke von Obereulenbach aus über Högetsing, Allhofen, Allmersdorf, Eschenhart und dann wieder nach Wildenberg. Das ist sowohl von der Strecke her, als auch zeitlich weit attraktiver. Vielleicht hilft jemanden der Tipp, wenn er die nächsten Tage oder Wochen in diese Gegend muss. Ich weiß auch nicht, was eigentlich genau an dem Streckenabschnitt zwischen Wildenberg und Gressau gemacht wird, so dass ich auch noch nichts sagen kann, wie lange dieser Abschnitt noch gesperrt sein wird.

Nachtrag: Seit gestern Abend ist die Durchfahrt wieder frei. Heute morgen bin ich sie selber gefahren und ich weiß nun, was gemacht wurde. 😉 In Grassau wurde die eine oder andere Hofeinfahrt und durch das Waldstück die Fahrbahn geteert. Schaut alles wieder gut aus.… Read the rest

Banking-Software für den Mac

Nachdem iOutBank fürs iPhone schon seit einiger Zeit bekannt und mein (mobiles) Online-Bankingprogramm der ersten Wahl ist, gibt es nun seit vergangener Woche das Programm auch für den Mac, bzw. korrekter für OS X. Beziehen kann man die Software über den Mac AppStore zum Preis von 29,99 EUR. Der Funktionsumfang ist noch sehr übersichtlich, soll sich aber laut einer „Roadmap“ mit den nächsten Updates erweitern. Leider konnte ich die Software noch nicht selber testen, aber ich bin voller Hoffnung, dass sich die Software auch auf dem Mac durchsetzen könnte, da sie auf dem iPhone wirklich grandios funktioniert.… Read the rest

Tabaluga und der Kopierschutz

Nein, es handelt sich bei der Überschrift nicht um ein neues Spiel aus dem Hause Atari, sondern eher um einen Erfahrungsbericht mit einem alten Spiel, welches ich unter Windows 7 zum laufen bringen sollte. Aber erst mal alles der Reihe nach…

Atari hat (glaube ich) im Jahr 2004 (da war noch Windows XP angesagt) ein PC-Spiel über Peter Maffay´s Musicalhelden Tabaluga heraus gebracht (Tabaluga – Grünland in Gefahr). Bekannte von uns haben sich das Spiel gekauft und nun sind auch unsere Kinder in dem Alter, in dem sie ersten Kontakt mit Computerspielen haben sollen/können. Da ihnen das Spiel von unseren Bekannten schon bekannt war, lag es nahe, dass wir uns das Tabaluga-Spiel ausleihen und bei uns laufen lassen. Doch so einfach gestaltete sich das nun auch wieder nicht. Bei dem einem PC (Win XP Pro.) war die Grafikkarte zu gering. Und auf dem anderen Rechner (Win 7) kam immer eine Fehlermeldung, dass man zum Ausführen nicht die nötigen Benutzerrechte habe. Auf dem aktuelleren Windows 7 PC hab ich dann einiges ausprobiert, ob ich nicht das Spiel irgendwie zum Laufen bringen könnte. Angefangen mit „Ausführen als Administrator“, über Kompatibilätsmodus (so laufen lassen, als wäre es unter Win Xp SP3), bis hin zu der Installation aller verfügbarer Windows-… Read the rest

(App) Englisch für Taucher

Es gibt für 2,99 Euro im iPhone AppStore eine App „English for Scuba Divers“, welche ich mir nun man angeschaut habe. In dem Programm werden die gängisten Begriffe aus dem Tauchsport übersetzt. Aber auch grundlegende Wörter wie Zahlen, Wochentage oder Monate werden aufgeführt. Des weiteren kann man sich in verschiedenen Kapiteln anhand von Gesprächsbeispielen durchhangeln, wie eine Konversation z.B. im Hotel oder an der Tauchbasis ablaufen könnte. Wenn ich ehrlich bin, hätte ich mir etwas mehr von der App erwartet, da die Begriffe, die dort erklärt werden, eigentlich der Grundwortschatz bei jedem ambitionierten Taucher sein dürfte. Wie gesagt, die App gibt’s bei Apple im iTunes AppStore mit nachfolgenden Link: iTunes LinkRead the rest

Apple´s teure „Docking-Station“

Seit vergangene Woche neue Mac mit Lion uns erreicht haben, hat auch die Thunderbolt-Technologie in den mac mini und in das MacBook Air Einzug gehalten. So weit, so gut. Interessant ist in der Kombination auch das 27″ Cinema Display von Apple, da es mit Thunderbolt nun an einen MacBook Pro oder Air angeschlossen werden kann. Das Display verfügt selbst über 3x USB, 1x Firewire, Ethernet-Anschluss und einen weiteren Thunderbold-Anschluss. Wenn ich mir nun mein Setup anschaue, dann könnte ich das Cinema-Display als Docking-Station „missbrauchen“. Also, Anschluss des Displays mittels Thunderbold am MacBook Pro. TimeMachine-Festplatte mittels Firewire800 ans Display. Ethernet auch ans Display. Apple´s Alu Keyboard und evtl. Maus per USB an den Monitor. Somit hätte ich alle „wichtigen“ Sachen ans Display geklemmt und hätte dann zum einen meine zwei USB Ports am Laptop noch frei und zum anderen könnte ich den Laptop, wenn ich Strom und Thunderbold abstecke, gleich mitnehmen. So gesehen, wäre das 27″ Cinema-Display eine quasi Docking-Station für die aktuellen Apple Laptops 😉 Interessanter, aber teures Gedankenspiel.… Read the rest

Trim-Support und Mac OS X Lion

Unter Mac OS X (auch Lion) ist der Trimm-Support für SSD´s nur bei Apple-eigenen „Platten“ aktiviert. Aber mit ein paar Befehlen in der Kommando-Zeile, läßt sich dieser auch nachträglich für andere SSD´s einschalten.

Vielleicht noch kurz die Trim-Problematik erklärt: Wenn Daten/Datei auf SSD´s gelöscht werden, dann wir erst mal nur der Eintrag im „Inhaltsverzeichnis“ entfernt, die eigentlichen Daten sind noch auf der Platte vorhanden. Bei SSD´s werden standardmässig immer nur größere Datenblöcke gelöscht, so dass ein Performance-Einbruch erfolgen kann, wenn viele kleinere Änderungen die Regel sind. Der Trimm-Support bei SSD´s regelt, dass auch kleinere Veränderungen im und am Dateisystem sofort umgesetzt werden.

Jetzt aber wieder zur Kommando-Zeile:

1. Ein Backup erstellen, von dem was wir verändern:

sudo cp /System/Library/Extensions/IOAHCIFamily.kext/Contents/PlugIns/IOAHCIBlockStorage.kext/Contents/MacOS/IOAHCIBlockStorage /System/Library/Extensions/IOAHCIFamily.kext/Contents/PlugIns/IOAHCIBlockStorage.kext/Contents/MacOS/IOAHCIBlockStorage.original

2. Die Dateien patschen und Trim-Support aktivieren:

sudo perl -pi -e 's|(x52x6Fx74x61x74x69x6Fx6Ex61x6Cx00).{9}(x00x5… Read the rest

Google Maps nun auch mit (DE) Verkehrsinfos

In der Nacht von gestern auf heute hat Google in seine Maps Applikation nun auch Verkehrsinformationen aus Deutschland einfliessen lassen. Somit wird am z.B. auf dem iPhone (bislang nur optisch) auf Behinderungen auf der Strecke hingewiesen. Bei einem Test im Desktop-Webbrowser wurden mir heute dort die Meldungen noch nicht angezeigt. Spannend dürfte sein, wie sich hier die Google Maps App weiter entwickelt. Mit ein paar Erweiterungen und Sprachausgabe hätte man dann quasi ein „vollwertiges“ Navigationsgerät, dass zwar immer noch ein bestehende Datenverbindung braucht, aber im „eigenen“ Land (also ohne Datenroaming) durchaus sehr brauchbar sein dürfte. Die Traffic-Informationen aktualisieren sich alle 5-10 Minuten.… Read the rest

Rügen Reisebericht Tag 8 (25. Juni 2011)

Letzter Tag und Zeit für die Heimfahrt. Nachdem wir noch am Vortag fast alles zusammen gepackt haben konnten wir nach einem ausgiebigen Frühstück das Auto einräumen (zum Glück haben wir wieder alles untergebracht, auch den neu erworbenen Kescher) und (schweren Herzens) die Heimfahrt antreten. Diese verlief ohne Zwischenfälle und das Fahren ging sehr gut. Nach 1-2 kleineren Pausen machten wir gegen 17:30 Uhr in Wernberg-Köblitz beim McDonalds zum Abendessen halt. Auf Rügen sind wir gegen 10 Uhr losgekommen, so dass wir jetzt ca. 7,5 Stunden unterwegs waren. Und eine Stunde Fahrtzeit bzw. ca. 95 Kilometer lagen noch vor uns. Gegen 19:15 Uhr kamen wir dann zuhause in Obereulenbach an. Da an diesem Tag die Fronleichnamsprozession bei uns stattfand und wir rechtzeitig zuhause waren, haben wir uns an dieser noch beteiligt und so fand auch dieser Tag noch eine sehr schönen Abschluss.

Die Insel selbst, das Klima bzw. Wetter und auch die Leute haben uns sehr gefallen und so sind wir derzeit so eingestellt, dass wir gerne im kommenden Jahr wieder nach Rügen fahren würden. Oder wie man auf Facebook sagen würde: Daumen hoch, „Gefällt mir“.… Read the rest