Tabaluga und der Kopierschutz

Written by on . Posted in Allgemeines, Technik

Nein, es handelt sich bei der Überschrift nicht um ein neues Spiel aus dem Hause Atari, sondern eher um einen Erfahrungsbericht mit einem alten Spiel, welches ich unter Windows 7 zum laufen bringen sollte. Aber erst mal alles der Reihe nach…

Atari hat (glaube ich) im Jahr 2004 (da war noch Windows XP angesagt) ein PC-Spiel über Peter Maffay´s Musicalhelden Tabaluga heraus gebracht (Tabaluga – Grünland in Gefahr). Bekannte von uns haben sich das Spiel gekauft und nun sind auch unsere Kinder in dem Alter, in dem sie ersten Kontakt mit Computerspielen haben sollen/können. Da ihnen das Spiel von unseren Bekannten schon bekannt war, lag es nahe, dass wir uns das Tabaluga-Spiel ausleihen und bei uns laufen lassen. Doch so einfach gestaltete sich das nun auch wieder nicht. Bei dem einem PC (Win XP Pro.) war die Grafikkarte zu gering. Und auf dem anderen Rechner (Win 7) kam immer eine Fehlermeldung, dass man zum Ausführen nicht die nötigen Benutzerrechte habe. Auf dem aktuelleren Windows 7 PC hab ich dann einiges ausprobiert, ob ich nicht das Spiel irgendwie zum Laufen bringen könnte. Angefangen mit „Ausführen als Administrator“, über Kompatibilätsmodus (so laufen lassen, als wäre es unter Win Xp SP3), bis hin zu der Installation aller verfügbarer Windows-Updates. Leider hat alles nichts gebracht und das Spiel lies sich nicht starten. Beim Starten von Win7 wurde immer ein Hinweis gebracht, dass ein installierter Treiber wegen Kompatibilitätsproblemen deaktiviert wurde. Wenn man in der Richtung weiter nachforschte, zeigte sich, dass der betroffene Treiber „Tages Protection“ hiess und wenn man danach in Google sucht, erfährt man, dass es sich um eine Kopierschutz-Software für CDs handelte. Wenn man dann noch etwas weiter sucht, dann kommt man darauf, dass die Software Probleme mit Windows 7 hat und dass der Hersteller (http://www.tagesprotection.com/) eine angepasste Version für das aktuelle OS zur Verfügung bzw. zum Download bereitstellt. Wenn man diversen Foren-Einträgen Glauben schenken darf, so ist dies anscheinend relativ spät erfolgt, da die „Empörungseinträge“ deutlich in der Überzahl waren. Wenn man jedoch den Win7-tauglichen Treiber runterläd und installiert, dann lässt ich die Atari-Software starten und benutzen. 😉

Den passenden Treiber findet man auf der Hersteller-Webseite http://www.tagesprotection.com/  unter dem Punkt „Drives“. Dort gibt es dann auch eine 32 bzw. 64 Bit Variante davon.

Tags: , , , ,

Trackback from your site.

Leave a comment