Fiat Freemont: uConnect und die Spracheingabe

Nachdem ich nun meinen Fiat Freemont nun ca. 1,5 Jahr besitze und mir vor einigen Tagen eine neue uConnect-Software aufgespielt wurde, dachte ich mir, ich probiere mal wieder die Sprachsteuerung des 8,4″ uConnects (mit Garmin Navigation) aus. Was mir erst schon mal “störend” ins Auge, ähm, tschuldigung ins Ohr, fiel war, dass das uConnect scheinbar nur Sprachbefehle in der “Rubrik” annimmt, in der man sich gerade befindet. Man kann also im Radio-Modus keine Sprachbefehle für die Navigation eingeben. Aber ich glaub, dass hängt zu einen gewissen Teil auch daran, weil das System Befehle erwartet von Sachen, die sich gerade auf dem Display befinden. Seltsamerweise gibt es aber doch auch Sprachbefehle, die rubrikübergreifend funktionieren. Glaub ich?!!? So kann man ziemlich überall die Audio-Quelle ändern wenn man sagt: “Wechsle die Quelle auf AUX.” Mein Fall heute war so ein “Klassiker”. Während ich im Auto unterwegs war, hat mich ein Arbeitskollege angerufen und gebeten, dass ich ihn von zuhause abhole. Da ich nicht genau wusste wo er wohnt, wollte ich das Navi dafür verwenden. Nun sind ja Zieleingaben per Display während der Fahrt blockiert und extra anhalten wollte ich auch nicht. Also habe ich die Spracheingabe ausprobi… Read the rest

iOS7: Navigation mit Apple Karten getestet

Gestern war ich mit dem Auto unterwegs und da kam es mir in den Sinn, dass ich nicht das KFZ-Navi, sondern die Karten-App vom neuen iOS7 nutzen/ausprobieren könnte. Ich war ziemlich überrascht, wie gut die Navigation in iOS7 funktioniert. Ich hatte nur ein paar Erfahrungen mit der Maps-App unter iOS 5 oder 6 und das war gar nicht so toll. Die Darstellung in 3D Ansicht kennt man ja schon von “normalen Navi´s”. Diese gibt eigentlich keine Rätsel auf. Die Sprachausgabe via Bluetooth am Autoradio klappt wunderbar und die verwendete Stimme (Siri) klingt verdammt gut und realistisch. Bin ich von der vorgeschlagenen Route abgewichen, so hat die Navi-App dies blitzschnell erkannt und die Route angepasst. War nämlich ein oder zwei Mal nötig, da es Umleitungen gab, von denen die Karten-App nichts wissen konnte. Nettes Detail: Da es bei mir schon dunkel wurde und ich mein iPhone Display sehr hell eingestellt hatte, war es immer etwas stören, wenn man vom Dunklen auf das hell strahlende Telefon-Display schaute. Ich hab dann ausprobiert, was passiert, wenn man das Display ausschaltet und ob dann noch Sprachansagen erfolgen. Und es ist sogar noch etwas besser gelöst. Soll das iPhone bei ausgeschaltetem Display navigieren und man kommt in einen Bereich, bei dem es wieder eine Navi-Hinweis gi… Read the rest

Microsoft Maus, IntelliPoint und der Mac

Ich benutzte nun schon seit einiger Zeit eine Microsoft Comfort Mouse 4500 an meinem Mac. Ich mag diese Maus, weil sie etwas größer ist als die Apple Maus, ganz zu schweigen von der Migthy Maus. Ich hab zwar irgendwo gelesen, dass man mit der Tastenkombination Shift+Command+Ö im Safari eine Seite zurück gehen kann. Bzw. mit Shift-Command+Ä vor. Nun ist mir der Gedanke gekommen, es wäre doch recht angenehm, wenn man die beiden seitlichen Tasten dieser MS Maus dafür hernehmen könnte, dass man im Browser vor und zurück blättern könnte. Per default und mit den Mac-Bordmitteln vom Mac OS X geht dies leider schon mal nicht. Also hab ich mich (widerwillig) auf die Suche nach einem Maustreiber für OSX von Microsoft gemacht und den IntellioPoint 8.2 gefunden. Dieser wird als DMG ausgeliefert und kann ohne Probleme unter Mountain Lion (10.8.) installiert werden. Einzig, dass der Maustreiber einen System-Neustart braucht nervt etwas. Aber gut, was soll´s. Nach dem Reboot schaut man in die System-Einstellungen und sieht unter “Sonstiges” (letzte Reihe) einen neuen Punkt, der sich “Microsoft Maus” nennt. Dort findet man neben z.B. der Zeiger- und Scroll-Geschwindigkeit auch die Belegung der einzelnen Maustasten. Und siehe da: die Tasten sind schon mal richtig belegt. Al… Read the rest

Google Maps nun auch mit (DE) Verkehrsinfos

In der Nacht von gestern auf heute hat Google in seine Maps Applikation nun auch Verkehrsinformationen aus Deutschland einfliessen lassen. Somit wird am z.B. auf dem iPhone (bislang nur optisch) auf Behinderungen auf der Strecke hingewiesen. Bei einem Test im Desktop-Webbrowser wurden mir heute dort die Meldungen noch nicht angezeigt. Spannend dürfte sein, wie sich hier die Google Maps App weiter entwickelt. Mit ein paar Erweiterungen und Sprachausgabe hätte man dann quasi ein “vollwertiges” Navigationsgerät, dass zwar immer noch ein bestehende Datenverbindung braucht, aber im “eigenen” Land (also ohne Datenroaming) durchaus sehr brauchbar sein dürfte. Die Traffic-Informationen aktualisieren sich alle 5-10 Minuten.… Read the rest