Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar
Quelle: Newsletter von Sono Motors, 23.11.2022

Wie ich gerade dem Newsletter von SonoMotors entnehmen konnte, erweitern sie ihre Zusammenarbeit mit Continental, was ich für sehr clever halte. Soweit ich dies beurteilen kann, müsste Continental ein breites Spektrum an Fahrzeugkomponenten „im Regal“ haben, die „fertig entwickelt“ und „ausgereift“ sind. Wie auch in der Pressemitteilung erwähnt wird, so dies eine schnellere Weiterentwicklung ermöglichen. Was wirklich nicht schadet, weil potentielle Sion-Käufer müssen sich schon sehr in Geduld üben.

Wir erweitern unsere Kooperation mit Continental!
Vor fast genau vier Jahren starteten wir unsere Zusammenarbeit mit dem traditionsreichen Technologieunternehmen Continental. Gemeinsam arbeiten wir an der Entwicklung des E-Motors des Sion. Nun dürfen wir bekannt geben, dass wir die gemeinsame Kooperation erweitern. Neben dem E-Motor werden die Serien-Validierungsfahrzeuge auch mit mehreren Hard- und Softwarelösungen von Continental ausgestattet – zum Beispiel für die Fahrerassistenzsysteme und die Fahrzeug-Konnektivität. 
Die erweiterte Zusammenarbeit hilft uns, in der Entwicklung schnelle und entscheidende Fortschritte zu machen. Sie gibt uns zudem die Gewissheit, Technologie von bewährter Qualität zu liefern. 

Quelle: Newsletter von Sono Motors, 23.11.2022

Ich selber interessiere mich ja auch sehr für dieses Fahrzeug und verfolge seine Entwicklung bereits über die Jahre. Ich habe so die Hoffnung, dass in 2023 in München im Ausstellungsraum bei Sono Motor ein Serienmodell steht, welches ich mir dann anschauen kann und man damit dann wirklich sieht, was man bekommen würde.