Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

„Telekom bringt einen 5G Indoor Booster mit Außenantenne“ – IMHO „What the hell!“

Die dt. Telekom möchte mit 5G Indoor-Antennen dort den Empfang verbessern. Ok, schön und gut. Aber ist das nicht auch ein Zeichen dafür, dass das Mobilfunknetz grundsätzlich „falsch geplant“ ist?

Um den Empfang von 5G-Funk in Innenräumen zu verbessern, führt die Deutsche Telekom den Indoor Booster 5G ein. Das gab der Netzbetreiber am 2. November 2021 bekannt. Der Verkauf werde in Bayern gestartet.

Quelle: https://www.telekom.de/netz/5g/indoor-booster-5g

Ich sag mal so: Die Topographie wo ein Netzbetreiber ein Mobilfunknetz aufbauen möchte, sollte ihm bekannt sein und auch, dass da mal so komische Dinge wie „Häuser“ stehen könnten. Wahrscheinlich ist dann raus gekommen, dass die LTE-Antennenstandorte für eine vernünftige 5G Abdeckung einen zu großen Rasterabstand haben und man mehr dieser Standorte benötigt hätte.

Ich finde es nur sehr dreist, diese „Lösung“ auf den Kunden abzuwälzen und diesen dafür auch noch zahlen zu lassen.

Notwendig ist ein Vertrag mit der Telekom für 19,95 Euro monatlich und ein einmaliges Entgelt von 139,90 Euro für Montage und 6,95 Euro Versandkosten. Das Angebot kann ab sofort nur in Bayern genutzt werden.

Quelle: https://www.golem.de/news/innenraeume-telekom-bringt-einen-5g-indoor-booster-mit
Read the rest