Inventables Easel führt „Workspaces“ ein

Heute über den Inventables Newsletter mitbekommen, dass die Easel-WebApp für meine Shapeoko 2 nun sogenannte „workspaces“ eingeführt hat. So weit ich das verstanden habe, handelt es sich dabei um verschiedenen Arbeitsbereiche innerhalb eines Projektes, mit denen man dann die Fräsarbeiten in verschiedene Schritte aufteilen kann. Das kann zum Beispiel recht nützlich sein, wenn man verschiedene Materialen kombinieren möchte.

Aber seht selbst – unter folgender URL: https://inventables.desk.com/customer/portal/articles/2796500-walkthrough-tutorial-multi-part-projects?b_id=9566Read the rest

Inventables stellt Dust Control System vor

Vor kurzem hab ich eine Newsletter-Mail von Inventables erhalten und darin wurde eine „Absaubung“ (https://www.inventables.com/technologies/x-carve-dust-control-system) für die X-Carve Maschinen vorgestellt. Ich fand das irgendwie lustig, weil das System in groben Ansätzen meiner selber gebauten Absauganlage ähnelt. Bei mir kommt auch der Staubsaugerschlauch von ob und fährt mit dem Fräser mit. Ok, die „Absaughaube“ ist bei mir nicht vorhanden und macht der „fertigen Lösung“ schon deutlich mehr her – und wird bestimmt auch etwas effektiver arbeiten. Aber Iventables will für sein „Dust Control System“ doch stolze 180-200 Dollar und ich weiß nicht, ob es diesen Preis auch gerecht wird. 

Siehe dazu auch: https://ostermeier.net/wordpress/2017/03/shapeoko-2-absaugung-angebracht/

Read the rest

Shapeoko 2: Easel Update bringt nützliche Funktionen

Hab ich erst noch vor Kurzem in einem Artikel geschrieben, wie man über Umwege „runde Ecke“ in der Easel-App machen kann, so hat diese vor einigen Tagen ein Update erhalten und da sind ein paar wirklich nützliche Funktionen mit eingebaut worden.

Kurz gesagt, kann Easel jetzt auch mit „Maßen“ und Koordinaten“ umgehen. Das bedeutet in der Praxis, dass man im „Shape“-Reiter (neben „Cut“) wenn man ein Objekt ausgewählt hat, nun die Platzierung sehr genau mittel X und Y Werte angeben kann. 

 

Ebenfalls neu, und wie gesagt bereits schon mal in eine Artikel behandelt, sind die „runden Ecken“, die man nun auch gleich direkt eingeben kann. Das ist eine echt praktische Funktion und hätte ich mir schon öfter gewünscht. 😉 Aber wir wollen nicht jammern, jetzt ist sie ja eingebaut.

 … Read the rest

Shapeoko 2: Runde Ecke mit Easel WebApp

Nun habe ich seit einigen Wochen meine Shapeoko 2 Fräse und bin gerade noch am Austesten, was man alles damit machen kann. Ich für meinen Teil hab die „Easel“-Software von Shapeoko selbst für mich entdeckt, weil dessen Bedienung mir am zugänglichsten war. Allerdings ist mir jetzt von 1-2 Mal aufgefallen, dass man dort keine Rechtecke mit abgerundeten Ecken machen kann.

Also zumindest nicht „out of the box“. Aber mit einem kleinen Trick bekommt man es doch hin. Als erstes zeichnet man ein normales Rechteck und markiert dieses anschliessen. Dann wechselt man in dem „App-Reiter“ und wählt dort die App „Offsetter“ aus.

Nun werden hier zwei Rahmen erstellt. Anschliessend kann man das Ergebnis importieren und hat diese beiden Rahmen auf seiner Arbeitsfläche. Ich für meinen Teil lösche dann immer den inneren Rahmen und ziehe den äusseren (verbleibenden) Rahmen auf die Größe, die ich brauche. Anschliessend lösche ich das (zugrunde liegende) Rechteck.

Read the rest

Shapeoko 2: Fertige Elektronik und Stromversorgung

Da ich mich mit dem „Elektrischen“ nicht so gut auskenne und mich (ehrlich gesagt) auch nicht damit beschäftigten wollte, habe ich diese Arbeiten kurzerhand an einen Bekannten „ausgelagert“. 😉

Dieser Bekannte hatte dann auch gleich nich den Vorschlag, dass man die Platine um ein Bluetooth-Modul erweitern könnte, da das verbaute USB Modul scheinbar bekannt ist dafür, dass es gerne mal Schwierigkeiten macht. (Aussage von meinem Bekannten.)

Nachfolgend ein paar Bilder von der Umsetzung der Elektronik und der Stromversorgung.

 

 … Read the rest

Shapeoko 2: Erster Fräs-Test

Nachdem die Elektronik soweit gemacht war, stand mein erster Test der Fräse auf dem Programm. Ich hab gleich mal die Verbindung mit dem Bluetooth-Modul ausprobiert und das klappte gleich auf Anhieb (COM4). Und es ist so verdammt praktisch, wenn man den Laptop und die Fräse nicht mit einem USB-Kabel verbinden muss – das gibt einem soviel mehr (Bewegungs-)Freiheit.

Read the rest

Shapeoko 2: Oberer Teil fertig

Nachdem ich mich bei den Aluprofilen (20×20 mm) vermessen habe und ich noch ein paar Ersatzteile benötige, muss ich jetzt erstmal ein paar Tage Pause bei der Montage der Fräse einlegen. Aber ich wollte euch nicht ein paar Fotos vorenthalten, wie der obere Teil, der jetzt (montagetechnisch) fertig ist, aussieht.

Read the rest

Shapeoko 2 Fräse wurde geliefert

Am vergangenen Wochenende hab ich meine Shapeoko 2 Fräse bei http://www.myhobby-cnc.de bestellt. Näheres dazu findet ihr in folgenden Artikel: https://ostermeier.net/wordpress/2017/01/shapeoko-2-fraese-ich-habs-getan/ Gestern wurde die Fräse nun geliefert, aber ich hatte heute erst Zeit, dass ich das Paket abhole. War etwas erstaunt, dass das Paket so „kompakt“ war – irgendwie hätte ich da was „größeres“ erwartet. 😉 Aber beim Gewicht wurde ich dann wieder bestätigt, da das Packerl schon so um die 15 Kg gehabt hat. Mein Plan wäre, dass ich am kommenden Wochenende mal alles auspacke, schaue ob alles da ist und vielleicht auch schon mit dem Zusammenbau anfange. Mal schauen – ich halte euch auf dem Laufenden. … Read the rest

Shapeoko 2 Fräse – ich habs getan

Bereits seit ca. Dezember 2013 (Bastel-Post: Shapeoko 2 – die CNC Fräse für den Heimbedarf?) befasse ich mit mal mehr, mal weniger mit der Shapeoko Fräse. In dieser Zeit war ich selber immer irgendwie hin und hergerissen, ob diese Fräse etwas für mich ist oder vielleicht nicht. 

Nun habe ich es also getan und hab mit die Fräse bei myhobby-cnc.de bestellt. Ich werde versuchen meine Erfahrungen mit dem Zusammenbau, aber auch mit der Fräse im Allgemeinen, hier zu schildern. Ich findet das Thema spannend, weil es meine zwei „Haupthobbys“ (Holzwerken und Computer) vereint.

Nachstehend, vielleicht für den einen oder anderen eine Entscheidungshilfe, die Sachen, die ich mir bestellt habe. Voraus schicken möchte ich, dass ich meine Fräse etwas größter dimensioniert habe. Das Standard-Maße im „Komplett-Kit“ der Shapeoko 2 ist mit einer Stellfläche von ca. 50 x 50 cm ausgelegt. Ich möchte meine Fräse mit einer Stellfläche von 90 x 50 cm, wobei die 90 cm die Breite der Maschine sein sollen. Dazu sollte man vielleicht noch erwähnen, dass man ca. 20 cm pro Achse abziehen muss, so dass bei meiner Fräse eine Arbeitsfläche von ca. 70 x 30 cm rauskommen sollte. Das ist aber momentan noch Theorie und ich bin mal gespannt, wie es dann in der Praxis aussieht.

Nachfolgende, die Sachen, di… Read the rest