SeaMonkey 2.11 – Web browser with IRC chat, HTML editing and more (beta).. (Free)

SeaMonkey ist seit langer Zeit eines meiner “wichtigsten” Programme auf dem Mac. Nicht jetzt der Browser, der dabei ist, sondern eher der “Composer”, also der WYSIWYG-HTML-Editor. Frühers verwendete ich davon den nVu-Editor, der aber irgendwann nicht mehr weiter entwickelt wurde und dann immer schlechter in den aktuellen MAC OSX Versionen lief. Es gab zwar dann noch den “nVu Composer” als Nachfolger, doch der machte mir auch nicht wirklich Freude. Ich hab dann wirklich einige Zeit suchen müssen, um einen gleichwertigen Ersatz zu finden und bin dann beim SeaMonky hängen geblieben. 😉

SeaMonkey 2.11 – Web browser with IRC chat, HTML editing and more (beta).. (Free): “

SeaMonkey is a web browser that shares much of the same base code as the popular Firefox web browser. It also contains an advanced e-mail and newsgroup client, IRC chat client, and HTML editor.

The SeaMonkey project is a community effort to deliver production-quality releases of code derived from the application formerly known as ‘Mozilla Application Suite’. Whereas the main focus of the Mozilla Foundation is on Mozilla Firefox and Mozilla Thunderbird, our group of dedicated volunteers works to ensure that you can have ‘everything but the kitchen s… Read the rest

“Seamonkey” als WYSIWYG-HTML-Editor

Seit Jahren verwende ich die NVU Variante für den Mac als HTML-Editor. Was mich daran (aber auch am Nachfolger Compozer) aufregt, ist die Geschwindigkeit, mit der man Webseiten bearbeiten kann. Mam markiert z.B. einen Text und möchte die Schriftart ändern, dann kommt erst mal für 10 Sekunden der Mac-Beachball und man wartet. Selbst beim Tippen von Texten “hängen” die Buchstaben etwas hinter her. Das ist einfach nicht mehr zeitgemäß.

Aber meine Suche nach einer Alternative hatte bislang keinen wirklichen Erfolg. Ich wollte eigentlich nur einen WYSIWYG-HTML Editor für den Mac. Da ist die Auswahl sehr, sehr übersichtlich. Entweder sind es textbasierte Editoren, oder aber die Software “verpackt” die Webseite in ein eigenes Format/Paket und da wird es dann sehr schwierig bis unmöglich, dass man irgendwann zu einer anderen, neueren Software wechselt.

Nun bin ich aber auf den Seamonkey-Browser aufmerksam geworden und der hat im Menü “Fenster” einen  HTML-Composer integriert. Eigentlich nichts spektakuläres, aber das Stück Software macht genau das, was ich gesucht habe. Webseiten in WYSIWYG-Style bearbeiten und dies mit vernünftiger, zeitgemässer Geschwindigkeit. Es hat sich mir der Eindruck aufgedrängt, dass in der Seamonkey-Software die “Erben” des NVU´s weiterleben, aber zu … Read the rest