Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

14. August 2015: Kommentierte Linksammlung

  1. MailStore Home – Kostenlose E-Mail-Archivierung und E-Mail-Backup-Software für private Anwender
    http://www.mailstore.com/de/mailstore-home-email-archivierung.aspx
    Kommentar:
    Ich hab die „Home“-Edition schon mal bei einem Bekannten gesehen und war ziemlich verwundert, dass es alte Mails in diesem System sucht. Noch überraschter war ich, als ich sah, wie gut das funktionierte. Ich kenne den „MailStore“ nur aus dem Unternehmensbereich und dort als GDPDU-konformes Programm. Ich glaube, ich muss mir den „MailStore für Zuhause“ mal genauer anschauen.

  2. Ausstellung zur Tiefseeforschung in Stralsund
    http://www.diveinside.de/aktuell_Ausstellung_zur_Tiefseeforschung_in_Stralsund_5708.html
    Kommentar:
    Bin schon des öfteren an Stralsund vorbei gefahren und hatte leider noch nie die Gelegenheit, dass ich mir mal die Stadt oder das Ozeaneum mal genauer anschaue. Leider wird es in diesem Jahr nichts mehr werden, aber ich habe das noch auf meiner Liste steht. Gerade auch die Ausstellung zur Tiefseeforschung wäre bestimmt interessant. 
    Ergänzend dazu: https://de.wikipedia.org/wiki/Ozeaneum_Stralsund


  3. Tränen im „heute journal“: Das Netz feiert Claus Kleber – n-tv.de
    http://www.n-tv.de/leute/Das-Netz-feiert-Claus-Kleber-article15715056.html
    Kommentar:
    Hab besagtes „heute journal“ selber live gesehen und und war in dem Moment auch bewegt. Zum einen von dem Bericht, zum anderen von den Gefühlen von Claus Kleber. Hätte mir aber ehrlich gesagt nicht gedacht, dass dies auch noch so vielen anderen Leuten auffällt und dass es im Nachgang im Netz so verteilt, gelobt und geliked wird.
    Darum sei hier noch mal die wichtigste Nachricht des Betrags erwähnt:
    „Ich habe eine wichtige Nachricht für alle Menschen aus der ganzen Welt in diesem Bus: Willkommen! Willkommen in Deutschland, willkommen in meinem Land, haben Sie einen schönen Tag!“ von Sven Latteyer aus Erlangen

  4. Finales Windows auf dem Raspberry Pi 2
    http://www.golem.de/news/windows-10-iot-ausprobiert-finales-windows-auf-dem-raspberry-pi-2-1508-115747.html
    Kommentar:
    Wenn man den Bericht so ließt, dann denke ich mir mal, dass ich das Windows auf einem Raspberry nicht haben möchte. Das schaut schon alles sehr rudimentär aus. Da bleib ich lieber bei einem Raspbian.
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

11. August 2015: kommentiere Linksammlung

  1. Mallorca: Strände voller Plastik
    http://ow.ly/3y6IdF
    Kommentar:
    Ich hab immer wieder schon mal gehört, dass der Plastikmüll auf den weltweiten Ozeanen ein richtiges Problem darstellt und das dagegen nicht wirklich viel gemacht wird. Angeblich gibt es Flächen aus schwimmenden Plastikmüll auf dem Meer von der Größe eines kleinen deutschen Bundeslandes – kaum vorstellbar.
    Aber der Problem an der Sache ist doch, dass wenn der ganze Müll „irgendwo“ im Meer rum schwimmt, wo ihn keiner sieht, dass sich dann auch keiner dafür verantwortlich fühlt. Aber vielleicht jetzt. Jetzt, wo immer wieder große Mengen dieses Mülls irgendwo an Stränden angespült wird. Vielleicht fürchten Urlaubsländer um einen schlechten Ruf und nehmen sich nun des Themas an.
  2. „Überwachung bis zum letzten Klick“: Verbraucherzentrale warnt vor Windows 10 – n-tv.de
    http://www.n-tv.de/technik/Verbraucherzentrale-warnt-vor-Windows-10-article15691946.html
    Kommentar:
    Das Lob und die Hoffnung in das neue Microsoft Betriebssystem war anfänglich groß, doch nach und nach wird immer mehr Kritik laut. Will Microsoft wirklich mit den Daten der User sein zukünftiges Geschäft machen? Ok, man kann die ganzen „Heimtelefoniererei“ irgendwie abknipsen, aber mal ehrlich, welchem normalen Benutzer traut man das zu? Oder muss da erst wieder die EU einen Riegel vorschieben?
  3. CDRViewer 1.5 – Open CorelDRAW files. (Free)
    http://www.macupdate.com/app/mac/46944/cdrviewer
    Kommentar:
    Ha, lustig. Wusste garnicht, dass es sowas gibt. Aber ich muss auch zu meiner Schande gestehen, dass ich tatsächlich noch auf einem PC das CorelDraw installiert und „im Einsatz“ habe. Liegt einfach auch irgendwie daran, dass ich mit „Corel“ groß geworden bin und mich da sehr gut auskenne. Aber so ein CorelViewer kann schon mal praktisch sein, wenn ich Daten auf dem NAS suche und das mache ich normalerweise vom Mac aus.
  4. 256-GBit-MLC-Flash-Dies: Samsung rüstet sich für 8 TByte große SSDs
    http://ow.ly/3y6l12
    Kommentar:
    Das hört sich ja mal richtig gut an. Mehr Platz auf SSDs ist immer gut. Jetzt (also vielleicht irgendwann 2016) kommen dann die neuen schnelleren und größeren SSDs auf dem Markt und dann haben sie die Kapazität von normalen drehenden Festplatten erreicht und dass ist dann eigentlich dass, was wir schon immer wollten. Bin ja mal gespannt, wo sich die neuen SSDs dann preislich bewegen werden.
  5. Erste Probleme mit Zwangsupdates: Windows-10-Patch bockt – Golem.de
    http://www.golem.de/news/erste-probleme-mit-zwangsupdates-windows-10-patch-bockt-1508-115685.html
    Kommentar:
    Da haben wir den Salat. Das unsere Update-Befürchtungen mit den mit Windows 10 eingeführten „Zwangsupdate“ gleich mit der ersten Aktualisierung anfangen, hätte ich nicht gedacht. Aufgrund der momentan schlechten Presse (Datensammelmaschine, Abhören des Desktop-PCs, evtl. Verkauf von Nutzerdaten …) muss Microsoft aufpassen, dass die Akzeptanz des neuen Betriebssystem nicht ähnlich tief fällt, wie damals bei Windows 8. Da haben die ein durchaus gelungenes Produkt und machen dann drum herum so viel falsch. Nein, Nein…
  6. Raspberry Pi 2 Windows 10 IoT Core Now Available
    http://feedproxy.google.com/~r/geeky-gadgets/~3/QHde_gpok_c/
    Kommentar:
    Ich hab ja schon gehört, dass zum einen der neue RaspberryPi Modell B genügend „Dampf hat, und zum anderen, dass Microsoft eine Variante dafür zur Verfügung stellen will.  Im Grunde macht es aus Microsofts Sicht ziemlich viel Sinn sein Betriebssystem auch für diese (oder ähnliche) Plattformen herauszubringen, da der Konzern schauen muss, dass er soweit wie möglich auf Geräten jeglicher Art vertreten ist. Wenn ich mal die Zeit dazu habe, werde ich es sicher ausprobieren, weil es doch ein reizvoller Gedankenansatz ist, auf so einem Micro-Computer ein Windows zu haben.