Internet-Logbuch vom 30. Oktober 2015

Written by on . Posted in Allgemein, bitsundso, Linksammlung

Bits und so App auf dem neuen Apple TV
http://www.undsoversum.de/2015/10/30/bits-und-so-app-auf-dem-neuen-apple-tv/
Das ist bestimmt eine schöne Sache, wenn man BitundSo zukünftig auch mit eigenständiger App auf dem Apple-TV anschauen kann. Mir stellt sich jetzt nur noch die Frage, ob der (alte) Apple-TV Gen. 3 das neue tvOS auch bekommt und somit App-fähig wird? 

Eddy Cue bei CNN über Apple TV | Mac Life
http://www.maclife.de/news/eddy-cue-erklaert-idee-hinter-apple-tv-10071365.html
Eddy Cue ist es wert gesehen zu werden. Und auch wenn er es jetzt nicht sagt, so könnte ich mir schon vorstellen, dass Apple in ein paar Jahren eigenen Content produziert und dadurch die klassischen „TV-Inhaltsanbieter“ an den Karren fährt.

Customizing OmniFocus in Version 2.3
http://macsparky.com/blog/2015/10/customizing-omnifocus-in-version-23
War überrascht, dass ich die Vers. 2.3 bereits schon bei mir auf dem Mac hatte und war David für den Tipp mit dem Umstellen des Layouts dankbar. Das hatte ich übersehen. Hab jetzt mal auf das „aufwendiger“ und mehr Infos umfassende Layout umgestellt und schaue jetzt in den nächsten Tagen mal, wie ich damit zurecht komme. Eine Differenzierung zwischen den verschieden Perspektiven habe ich jetzt mal noch nicht gemacht.

Bits und so Live / bus350

Written by on . Posted in bitsundso

imagesAuch dieses Jahr gibt es eine Live-Ausgabe des bitsundso-Podcasts mit Timo Hetzl und seiner Crew. Die Versnstaltung findet heute in München im Carl-Orff-Saal statt. Beginn ist gegen 18 Uhr. Tickets sind noch an der Abendkasse verfügbar.
Leider habe ich selber keine Zeit, möchte es aber jeden ans Herzen legen, der in die Gegend kommt.
Alles Infos für Schnellentschlossene findet ihr unter: http://www.bitsundso.de/350

iPhone Homescreen, August 2013

Written by on . Posted in Allgemein, bitsundso, iOS, Merkhilfen, Pick / Empfehlungen, Technik

homescreenIch fand, es ist mal wieder an der Zeit, dass ich erwähne welche Apps es bei meinen iPhone auf den ersten Homescreen geschafft haben und somit die sind, die ich am häufigsten verwende. 😉

  1. 1Password – Passwort-Verwaltungsapp. Wie konnte man eigentlich ohne einer solchen App „frühers“ leben?
  2. Shazam – Musik-Erkennungs App. Nutze ich dafür, dass wenn ich im Radio (Rockantenne) einen Song höre, der mit gefällt, ich diesen erkennen lasse und dann die Titelinformationen zu Twitter schiebe. Dort finde ich sie dann irgendwann wieder und kann mir die Lieder kaufen, die mir mal gefallen haben.
  3. Kamera – die Apple-eigene Kamera-App.
  4. Fotos – dort findet man die Bilder, die man mit 3. gemacht hat 😉
  5. WhatsApp – „kostenloser“ Nachrichtendienst, der in meinem Bekanntenkreis weit verbreitet ist.
  6. Nachrichten – Zentrale für SMS- und iMessage-Nachrichten. Und ja, ich bekomme noch SMS´s.
  7. Kontakte – Adressbuch von iOS.
  8. Dictation – Spracherkennungs-Software von Dragon. Nutze ich hin und wieder, wenn mich Siri nicht versteht.
  9. facebook – bedarf wohl keiner Erklärung.
  10. Fantastical – für mich die „bessere Kalender-App“ unter iOS.
  11. Instagram – Fotodienst-App, mit der ich auch selber Fotos schiesse, bearbeite und zu Instagram, FlickR, FourSquare oder Twitter befördere.
  12. BitsundSo – „Podcast-App“ für meinen bevorzugten wöchentlichen Mac- und Gadget-Podcast mit Timo Hetzel und Crew.
  13. OmniFocus – Aufgabenplanungs-App (oder auf GTD-App) meiner Wahl.
  14. Einstellungen – Systemeinstellungen von iOS.
  15. AppStore – Apple´s iOS App-Store.
  16. Amazon – mein bevorzugter Online-Shop.

Bitsundso: Kaufen nicht möglich

Written by on . Posted in Allgemein, bitsundso, iOS, Technik

FotoHab nun seit einigen Tagen rum getan, weil meine Plus-Mitgliedschaft von bitsundso nicht mehr ging. Passenderweise gab es es zur selben Zeit ein Update für die iOS App, in der der Zugriff auf die Kaychain (Schlüsselbund) nicht funktionierte. Nachdem ich ein weiteres Update installiert hatte (in dem der Schlüsselbund-Zugriff wieder gehen sollte) ging mein bus-Plus immer noch nicht. Seltsam. Ich bekomm immer die Fehlermeldung „Kaufen nicht möglich“. Hab dann bei Timo angefragt und er hat mir den wertvollen Tipp gegeben, dass ich mich 1. mal am iPhone am AppStore ab- und wieder anmelden sollte (was leider noch nichts gebracht hat) und 2. in den Telefoneinstellungen schauen sollte, ob inApp-Käufe erlaubt sind. Und diese Einstellung hatte sich bei mir aus irgendeinem Grund verstellt. Ich gelangt zu diesen Einstellungen über die „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Einschränkungen“ > „Passcode eingeben“ > „In-App-Käufe“. 😉

Vor einem Jahr: Bits und so #300

Written by on . Posted in bitsundso

Vor einem Jahr: Bits und so #300: “

Heute vor einem Jahr war die Bits und so #300 Live in München. Es war ein Fest!

Wer das Video noch nicht gesehen hat: Das Online-Ticket gibt es jetzt reduziert für 1,99€ statt 4,99€. Auf der Event-Website und in der Bits und so-App

Die nächste Live-Show wird am 14. September 2013 stattfinden, wieder im Gasteig in München. Mehr Infos auf bitsundso.de/350

(Via.)

Pick: „LiveReload“ für Web-Designer oder so

Written by on . Posted in Allgemein, bitsundso, Mac OS X, Pick / Empfehlungen, Technik, Wordpress

LiveReload_350In der bitundso Folge Nr. 330 (LINK zur Folge) hat Gerrit ein Tool vorgestellt, welches sich „LiveReload“ nennt und speziell für Leute interessant sein dürfte, die sich hin und wieder mit Webseiten beschäftigen. Ich selber bin davon auch immer wieder „betroffen“ und wer kennt nicht die umständliche Arbeitsweise:
Datei lokal bearbeiten, (per FTP  *) auf den Server schieben und dann im Browser (per Reload) kontrollieren, ob alles passt. Genau hier setzt LiveReload an und möchte einem das Leben leichter machen. Es überwacht quasi, ob ein Speichern-Button gedrückt wurde und nimmt dies dann zum Anlass im Browser einen Reload durchzuführen. Die App findet ihr auf: http://livereload.com und im MacApp-Store und kostet US$9.99 bzw. 8,99 EURO. Das Programm ist derzeit für den MAC in der Version 2, für Windows als Beta-Version und für Linux als Browser-Erweiterung „guard-livereload“ zu bekommen.
Ich halte diese App für ein sehr nützliches Tool und möchte nicht mehr darauf verzichten. Also einfach mal einen Blick darauf werfen – es lohnt sich.

* Was auch gehen müsste, was ich aber noch nicht selber getestet habe: Man müsste eine Verknüpfung mit einem FTP Programm und LiveReload machen können. Zum Beispiel mit „Transmit“ von panic. Und dann würde wenn man etwas in einem Editor bearbeitet (z.B. Coda von panic) sowohl die Datei per FTP auf den Server geschoben werden, als auch eine Sofort-Vorschau im Browser angezeigt werden. Dies funktioniert deswegen so gut, weil LiveReload auch das Temp-Verzeichnis vom „Transmit“ überwacht und die Voraschau mit den lokalen Dateien erzeugt.

Live updating Slideshow auf dem Mac

Written by on . Posted in Allgemein, Allgemeines, bitsundso, Fotografie, Fotos, iOS, Mac OS X, Merkhilfen, Pick / Empfehlungen, Technik

mzi.yhqepsrm.175x175-75In irgendeiner bitsundso-Folge hat Bastian Schlingel (Twitter: @schlingel) davon erzählt, dass er für seine Hochzeit im August 2012 etwas „Geekiges“ haben wollte. Rauskommen ist eine sich live updatende Slideshow. Er hat das damals mit iOS-Geräten und Eye-Fi-Memory Card für Digitalkameras gelöst. Zur Anzeige hat er dann ein selbst „geschraubtes“ Programm verwenden.

Für einen ähnlichen Event wollte ich das gleiche machen, hab aber auf „fertige Software“ zurück gegriffen.
Seinen Original-Post findet ihr unter: http://goo.gl/9mYYt

Genau wie „Herr Schlingel“ verwende ich für die iOS Geräte die kostenpflichtige Version von „RemoteSnap“ (iTunes Link: http://goo.gl/zNnJ7). Abweichend von Bastian´s Setup beschränke ich mich nur auf iPhones und iPads.
Sollte ihr aber auch Android-Geräte verwenden wollen, so muss ich euch leider sagen, dass es die RemoteSnap-App nicht dafür gibt. (Stand Mai 2013). Alternativ könntet ihr schauen, es müsste dafür die Eye-Fi-Software dafür geben. Habs selber nicht probiert und somit kann ich euch nur den Tipp geben. (http://goo.gl/YOPiU)
Ich würde euch auch empfehlen, nehmt die 90-Cent iOS App, da die kostenlose Version oben linken ein Wasserzeichen einbaut. Und gerade bei so einem Event wie einer Hochzeit, möchte man dann schon „schöne“ Bilder bekommen. Ihr könnt euch ja überlegen, ob ihr die App den betreffenden Gästen über den iTunes-Store schenkt. Wobei 90-Cent sind jetzt auch nicht die Welt. 😉
Somit bekommen wir nun die Fotos von mehreren Devices in einen Ordner auf einem Mac.

Nun brauchen wir noch eine Programm, welches eine Diashow abspielen kann und gleichzeitig einen Ordner überwachen kann. Bastian hat mir den nötigen Tipp gegeben und mit der Software „Toucan“ kann man dies machen. Die App kostet zwar 25.00 US$ (also grob 20 EUR), aber ist so ziemlich das Einzige, was ich auf die Schnell gefunden hatte. Scheinbar ist der „Markt“ für solche Art Software sehr, sehr überschaubar. 😉
Sollte einer von euch noch einen andere App kennen, die sowas macht – vielleicht auch kostenlos – dann bitte einfach in den Kommentaren bescheid sagen.
In „Toucan“ hat man nicht viele Einstellungsmöglichkeiten. Man wählt den Ordner aus, in dem die Fotos sich befinden (Achtung, keine Unterordner verwenden!) und wählt den Anzeigezeitraum aus und vielleicht noch den Übergang. Boom, das wars. Als ich die Software im Einsatz hatte, war sie auf dem Versions-Stand 2.0.8. Ich hab sie auf einen brandaktuellen 27″ iMac getestet und dort hatte ich während der Slideshow Anzeigefehler. Nicht schlimmes, man hätte es schon verwenden können. Auf zwei älteren Mac (einer war ein 5 Jahre altes MacBook Pro) lief die Software anstandslos.
Anmerkung:
Ich hatte einmal den Fall, dass sich Toucan nicht mehr starten ließ und immer mit einem Fehler abbrach. Da half bei mir nur, dass ich die App lösche und anschliessend in den User-Ordner unter Library und dann Preferences die betreffende plist-Datei (com.bpelt.Toucan.plist) gelöscht habe. Anschließend die App neu installieren und registrieren. Dann lief sie bei mir wieder.

Ich hoffe, dass euch diese Beschreibung etwas geholfen hat und vielleicht auch auf neue Ideen bringt. Probiert es aus und habt Spaß damit.

 

bitsundso: ReLive nun auch für den Mac/PC

Written by on . Posted in Allgemein, bitsundso, iOS, Mac OS X, Pick / Empfehlungen

Bildschirmfoto 2013-04-19 um 08.47.48Die Crew um Timo Hetzel bietet seit einigen Wochen einen Video-Stream der bitsundso-Folgen für Plus-Mitglieder an. Bis vor kurzem konnte man die Videos nur an iOS Geräten mit der entsprechenden App konsumieren.
Nun gibt es seit kurzem auch die Möglichkeit, die Videos am dem MAC bzw. PC mittels VLC oder QuickTime anzuschauen.

Alle genaueren Infos dazu erhaltet ihr unter: http://www.bitsundso.de/relive/

Bildschirmfoto 2013-04-19 um 08.53.31