Erfahrungsbericht: Huawei Y6 (2017)

Written by on . Posted in Allgemein

Ich selber kenne mich ja nicht so besonders gut mit Android Smartphones aus und so war ich erst einmal etwas ratlos, als ein neues Geräte für ein Familienmitglied anstand. Es gibt so viele Anbieter / Hersteller, die mit Google-OS noch viel mehr Modelle anbieten. Und die Preisspanne geht von 100 bis 700 EUR.
Um die Sache abzukürzen und einfach zuhalten, haben wir dann beschlossen, dass wir bei dem ALDI Angebot von letzten Woche zugreifen und so sind wir nun zu einem Huawei Y6 (Modelljahr 2017) gekommen. Preis ca. 150 EUR.

Ich will jetzt garnicht auf die technischen Daten des Geräts eingehen, da diese einem „Normalsterblichen“ (wie auch mir) nicht viel sagen. Darum soll dies ein Erfahrungsbericht werden, der mehr auf die „gefühlten Werte“ und das nicht so technisch geht.

Das Gerät ist (im Vergleich zu einem iPhone) ein Plastikbomber. Die Vorderseite ist wirklich ok, aber die Abdeckung der Rückseite ist liebloses, dünnes Plastik. Aber ok, für die Preisklasse darf man vielleicht auch nicht mehr erwarten.

Das Y6 ist für unseren Einsatzfall ausreichend schnell und läßt ich wunderbar flüssig bedienen. Die Hauptkamera dürfte für meinen Geschmack in der Vorschau etwas flüssig reagieren, ist aber eher „Jammern auf hohem Niveau“. Zu den Fotos kann ich noch nichts sagen, weil wir noch keine gemacht haben.

Was mit fehlt ist eindeutig ein Fingerabdruck-Scanner, mit dem am das Smartphone bequem entsperren könnte. Die Zeiten eines PIN Codes sind für mein Empfinden eindeutig vorbei. Aber auch dies dürfte dem günstigen Preis geschuldet sein.

Entgegen so mancher Ankündigung, hat unser Aldi-Modell schon zwei SIM Karten Einschübe. Ob auch der Zweite wirklich funktioniert, kann ich aber leider derzeit noch nicht sagen.

Das Geräte selbst hab 16GB Speicher verbaut, wovon ca. 9 GB dann zur Verfügung stehen. Für Fotos und so weiten, hab ich jetzt mal noch eine SD Karte mit 32 GB bestellt. Bin ja mal gespannt, wie gut man den Speicherort in einem einigermassen aktuellem Android (Version 6.x) umstellen kann. Es würde mir schon sehr viel helfen, wenn geschossene Fotos oder aber auch WhatsApp Anhänge auf die Speicherkarte gingen und nur die Apps auf dem „Hauptspeicher“ wären.

Alles in Allem war ich von dem Huawei Y6 aus 2017 eigentlich positiv überrascht. Das Gerät läßt ich anständig bedienen, ist ausreichend schnell und das Killer-Feature ist eindeutlich (für mich) der Preis. 

* Wenn Ihr etwas über einen Partner-Link kauft, erhalte ich von Amazon ein paar Cent Provision für die Empfehlung. Für Euch ändert sich dadurch am Verkaufspreis nichts. (Amazon-Affiliate-Link des Amazon Partner Programm)

Tags: ,

Trackback from your site.

Markus Ostermeier

Contact: markus(at)ostermeier(dot)net - My Coffee is always #000000! - Base-Station: 48.749878 11.975666

Leave a comment