WordPress komplett umziehen

Written by on . Posted in Allgemein, Wordpress

wordpress-logo-300x300Ich musste heute mal eine bestehende WordPress-Seite zu Test- und Entwicklungszwecken komplett umziehen. In kurzen Worten möchte ich schnell erläutern, wie ich das angestellt habe.

  • als erstes  hab ich mir von der Urpsrungs-Webseite die kompletten Daten vom Webserver per FTP auf meinen Rechner geholt.
  • dann habe ich über den PHPmyAdmin des Hosters einen Export das Datenbank gemacht.
  • Anschliessend hab ich beim Webhoster einen neue DB angelegt und Zugangsdaten vergeben.
  • Dann habe ich die neuen DB-Zugangsdaten in die wp-config.php Datei, die nun auf meine PC lag, eingetragen.
  • Dann hab ich das Export-File der DB mit einem Texteditor geöffnet und mittels „Suchen&Ersetzen“ die Domain geändert.
    Auch ab ich nach Pfaden gesucht, die nicht mehr stimmen könnten.
  • Dann habe ich die lokal Kopie des Webserver-Verzeichnisses in den neuen Webserver hochgeladen.
  • Dann an der neuen Location die Datenbank importiert.
  • Dann den ersten Test gemacht und die Startseite der Webseite erschein schein mal astrein. Doch die Links stimmten noch nicht.
    Also im Backend angemeldet, Zugangsdaten sind ja die gleichen, wie in der Original-Webseite, und dort die Permalinks (also dessen Einstellungen) aufgerufen und einfach wieder gespeichert. (Also nichts verändert, nur einfach nochmals gespeichert.) Und dann funktionierten auch die Links zu den Unterseiten wieder.

Wie ihr an den doch sehr übersichtlichen Punkten seht, ist so ein WordPress-Umzug kein Hexenwerk, man muss nur wissen, was man machen muss. 😉

Ich hab mir übrigens im Vorfeld zu diesem WordPress-Umzug einige Anleitungen durchgelesen und hab mir daraus diesen kurzen Spickzettel erstellt, weil mit die anderen Anleitungen immer viel zu ausführlich waren.

Tags: ,

Trackback from your site.

Markus Ostermeier

Contact: markus(at)ostermeier(dot)net - My Coffee is always #000000! - Base-Station: 48.749878 11.975666

Leave a comment