iPhone 6 Plus Cover: KAVAJ “Tokyo” cognac

Written by on . Posted in Allgemein, iOS, Merkhilfen, Pick / Empfehlungen

_IGP0323Seit ca. 2 Monaten habe ich mein iPhone 6 Plus und hab mir damals im Apple Store ein schwarzes Ledercover mit dazu geleistet. Mit rund 45,00 EUR die Apple für dieses Cover verlangt, sind wir hierbei schon im hochpreisigem Segment. Und ich musste im Laufe der vergangenen Wochen feststellen, dass ich mit dem Apple-Cover nicht wirklich glücklich war.

Jetzt bin ich über die Produkte von KAVAJ (www.kavaj.de) gestossen und fand das Portfolio von Anfang an interessant.
Ich glaube, mich hat am Appel-Leder-Cover am meisten aufgeregt, dass ich seither wieder einen Geldbeutel mit mir rumtragen musste. Bei meinem iPhone 4S und 5S hatte ich jeweils die Hüllen von „BookBook“ und war damit sehr zufrieden, weil ich dort neben EC-Karte auch ein paar Geldscheine unterbringen konnte.

Bei KAVAJ habe ich die „Tokyo“ Hülle (http://kavaj.de/iphone-6-plus-5-5-tasche-tokyo-cognac/gefunden, die sehr minimalistisch ist, aber trotzdem an der Rückseite zwei Fächer für eben Kreditkarten oder Geldscheine hat. _IGP0324Also genau dass, was ich gesucht habe, denn bei den „BookBook“ Etuis störte mich im Laufe der Zeit der „Buchdeckel“, denn man immer aufklappen musste, wenn man mit dem iPhone was machen wollte. Oder, noch schlimmer, man musste diesen Deckel komplett umbiegen, wenn man damit telefonieren wollte.

Doch nun zu der neuen Hülle von KAVAJ. Ich hab das Cover nun seit einigen Tagen in Benutzung und konnte mir schon einen recht guten Eindruck davon machen.
Die verwendeten Materialien sind durchwegs hochwertig und fühlen sich gut an. Die Verarbeitung ist über jeden Zweifel erhaben und gibt keinen Grund zum meckern. Da passt einfach alles. 🙂
Auch die eingearbeiteten Fächer auf der Rückseite machen seinen wirklich soliden Eindruck und wirken auf mich sehr robust. Ich für meinen Teil habe im oberen Fach eine EC-Karte, 1-2 Visitenkarten von mir und einen Arbeitsausweis. _IGP0320Im unteren Fach bewahre ich ein paar Geldscheine auf. Das alles findet bei mir gut in den Fächern Platz und die Hülle macht dort ein ca. 1-2 mm dickes Bäuchlein, welches mich aber überhaupt nicht stört. Ich trage mein Telefon in der vorderen Jeanstasche und auch wenn die Hülle mit meinen Utensilien befüllt ist bleibt nichts hängen und das Herausnehmen funktioniert tadellos.
Jedoch ist mir aufgefallen, dass die untere Tasche für 5-EURO-Scheine etwas zu groß ist und diese unter Umständen dort komplett „verschwinden“ und ich sie dann ziemlich mühsam von dort wieder „rausfischen“ musste.
Positiv möchte ich anmerken, dass die KAVAL Hülle ziemlich genau die Ausmaße wie die Apple-Lederhülle hat und so ohne weitere Probleme in meine Brodit-KFZ-Halterung passte. (http://ostermeier.net/wordpress/2014/10/brodit-kfz-halterung-fuer-das-iphone-6-plus/)_IGP0319
Mir ist auch aufgefallen, dass die Ausschnitte für die Bedienknöpfe und die Anschlüsse etwas großzügiger als beim Original-Cover ausgearbeitet sind. Diese finde ich aber auch eher als Vorteil, weil ich dadurch besser an die Tasten komme. Ich muss auch dazu sagen, dass ich Linkshänder bin und die Apple-Hülle damit ein Problem hat. Scheinbar sind alle bei Apple Rechtshänder und es ist noch keinem dort aufgefallen, dass man mit den auf die Seite gerutschten ON/OFF-Button mit der linken Hand da eher ein Problem hat. (Ja, ich weiß, dass Apple software-technisch was eingebaut hat, dass die Lautstärken-Regelung nicht greift, wenn ein Tastendruck auf den Einschalter erkannt wird, aber trotzdem funktionierte das bei mir nicht richtig gut.)
_IGP0317Das ist bei der KAVAJ Tokoy Hülle für mich besser gelöst. Durch die deutlicheren Aussparungen treffe ich auch mit der linken Hand den Schalter besser und ich feststelle seither (gefühlt) weniger unabsichtlich die Telefonlautstärke.
Ebenso ist die Aussparung bei der Kamera und dem Blitz so groß, dass die Aufnahmen nicht beeinflusst werden. Aber das sollte man ja nicht separat erwähnen müssen. 😉
Ich hab da Cover im cognac-Farbton und habe mich dafür auch bewusste entscheiden, obwohl es diese auch in schwarz geben würde (http://kavaj.de/iphone-6-plus-5-5-case-tokyo-black/). Ich finde den Farbton sehr, sehr ansprechen und ich freue mich jetzt schon darauf, wenn das Cover erste Gebrauchsspuren hat und etwas abgenutzt aussieht. Ich kann mir gut vorstellen, dass das dann noch „cooler“ aussieht. 😉

Wem jetzt die Tokyo-Hülle nicht so zusagt, dem sei mitgegeben, dass KAVAJ noch einige andere Hüllen für das iPhone 5,5″ hat. Eine Übersicht davon findet ihr unter: http://kavaj.de/iphone-6-plus-5-5-cases/ 

Und wer eine normales iPhone 6 ein Eigen nennt, dem möchte ich diese Hüllen ans Herz legen: http://kavaj.de/iphone-6-4-7-cases/

Abschliessend möchte ich noch auf den Preis der KAVAJ „Tokoy“ Hülle im Farbton „cognac“ sagen. Das Cover kostet 27,90 EUR und ist damit ein gutes Stück günstiger, als die Apple-Hüllen. Bietet mir persönlich aber einen Riesenvorteil durch hinten aufgesetzten Einschubtaschen. Ich kann euch dieses Cover nur wärmstens empfehlen und sprech dafür einen „Kauf-Befehl“ aus.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Nachtrag vom 27. November 2014:
Ich hab oben doch erwähnt, dass ich im speziellen leichte Probleme mit den 5 EURO-Scheinen habe und das diese quasi in der unteren Tasche verschwinden. Ich hab mir für diesen Fall relativ pragmatisch geholfen und hab einfach einen Streifen aus Karton in der Breite der Tasche und mit einer Höhe von ca. 1 cm ganz unten in dieser Tasche verstaut. Dort stehen die Geldscheine dann an und schauen somit etwas weiter heraus.

Tags: , , ,

Trackback from your site.

Markus Ostermeier

Contact: markus(at)ostermeier(dot)net - My Coffee is always #000000! - Base-Station: 48.749878 11.975666 - It all started with a Commodore 64...

Comments (2)

Leave a comment