iPhone 6 Plus – Erfahrungsbericht nach einigen Tagen

Written by on . Posted in Allgemein, iOS, Pick / Empfehlungen

iphone_6_plus_bigger_than_bigger_lastSeit gut einer Woche habe ich nun mein iPhone 6 Plus (Spacegrau mit 64GB) und wollte hier nun kurz festhalten, was ich nach diesen Tagen darüber sagen kann.
Erst einmal: Nein, es ist nicht gebogen. Ich kann mir auch nur sehr schwer vorstellen, wie man dass hinbekommen sollte, da das Telefon auf mich doch einen sehr robusten Eindruck macht.

Zuvor hatte ich ein iPhone 5s und es war die erste Zeit schon ziemlich ungewohnt, jetzt so ein großes Telefon in der Hand zu halten. Doch man (also ich) gewohnt sich sehr schnell daran. Spätestens nach 24 Stunden, kommt einem das „alte“ iPhone winzig vor.
Auch den „Hosentaschen-Test“ hat es bei mir bestanden und ich würde sogar sagen, dass es sich dort „besser anfühlt“, als das kleinere iPhone 5. War es bei seinem Vorgänger so, dass sich das Telefon auch gerne mal in der Jeans gedreht hat und somit quer darin lag (wodurch der Schwerpunkt ziemlich weit unten war), so ist es beim iPhone 6 jetzt so, dass es grade schön in die Tasche passt und dort (durch dessen Größe) ziemlich stabil seine Lage hält. Ich für meinen Teil finde, dass das so besser passt.
Das Display ist groß. Und man hat mehr Platz darauf. Das ist wirklich angenehm. Obwohl ich das Plus-iPhone mit dem Zoom-Faktor laufen lasse, mit dem es die Auflösung des normalen iPhone 6 verwendet. Surfen im Internet, anschauen von YouTube Videos und Mails lesen macht richtig Spaß auf dem Gerät und man sieht auch noch was, wenn sich die Tastatur einblendet 😉

Auch die Akku-Laufzeit ist besser. Ich kann zwar noch keine konkreten Zahlen nennen, aber gefühlt würde ich sagen, halt das iPhone 6 Plus ca. 30 Prozent länger als das 5s.
Hardware-technisch ist der Touch-ID-Sensor der gleiche wie im Vorgängermodell. Aber mir ist es in den vergangenen Tage noch kein einziges Mal passiert, dass mein Fingerabdruck nicht erkannt worden wäre.  Das war beim 5s auch noch anderes. So alle paar Tage mal, wollte es meinen Passcode. Und ich bilde mir auch ein, dass die Erkennung des Fingerabdrucks schneller funktioniert. Man hat den Home-Button noch nicht mal richtig gedrückt, schon wird einem der Homescreen angezeigt. Sehr schön.

Bei diesem Telefon habe ich mir zur ersten Mal eine Schutzhülle von Apple selbst dazu gekauft und bin damit richtig zufrieden. Die schwarze Lederhülle passt perfekt und fühlt sich richtig gut an. Vorteil so einer Hülle ist, dass das Gerät jetzt etwas mehr „Grip“ hat und besser in der Hand liegt, wenn man es einhändig benutzt. Des weiteren hab ich einfach ein besseres Gefühl, wenn ich das iPhone mit Schutzhülle irgendwo hinlege und weiß es wird bestimmt nicht die Rückseite verkratzt.

Ich bin derzeit richtig happy mit dem neuen iPhone und werde bestimmt noch viel Freude damit mit haben. Erstaunlich sind immer wieder die Reaktionen aus dem Bekanntenkreis, wenn die „ein sooo großes iPhone“ das erste Mal sehen und in die Hand nehmen. Richtig, auch für mich war es eine Umstellung, aber ich glaube, dass es die richtige Entwicklung ist. Kurios auch: Vor einigen Jahren hat sich ein Bekannter damals schon ein Samsung Note gekauft und das war damals auch schon so große wie eine Tafel Schokolade. Damals konnte ich nicht recht verstehen, wie man sich so ein „Riesending“ antun wollte und hab ihn etwas belächelt. Und nun habe ich selber so einen „Knochen“. Aber wie gesagt, ich glaube diese Entwicklung brachte die Zeit mit sich.

Man denke nur noch mal an 2007 zurück, als Apple das iPhone-Classic vorstellte. Das war gerade die Zeit, als alle Handys endlich kleiner und kompakter wurden. Und plötzlich steht da jemand ein Device vor, dass ein riesiges 3,5″ Display hat. Auch damals schon gab es Rufe, dass sich so ein großes Gerät nicht durchsetzten wird. Aber es hat sich durch gesetzt.
Man könnte nun auch einen Blick in die Glaskugel versuchen. Wenn im kommenden Frühjahr dann die Apple Watch auf den Markt kommt und diese sehr eng mit einem iPhone verbunden ist, dann wird sicher vieles der Bedienung über die Uhr erfolgen. Das Telefon wird dann immer öfter in der Hosentasche bleiben oder einfach am Schreibtisch liegen. Somit spielt die Größe vielleicht nicht mehr so die große Rolle.

Bin gespannt, wie sich das Alles in den nächsten Jahren noch entwickeln wird. Auf jeden Fall werden die Smartphone eine immer wichtigere Rolle in unserem Leben einnehmen.

Tags: , , , ,

Trackback from your site.

Markus Ostermeier

Contact: markus(at)ostermeier(dot)net - My Coffee is always #000000! - Base-Station: 48.749878 11.975666

Leave a comment