iOS7: der erste Tag

Written by on . Posted in Allgemein, iOS

ios-7-logo-300x300Nachdem in der vergangenen Nacht das iOS Update bei mir lief, hab ich nun heute meinen ersten Tag mit Apple´s neuen mobilen Betriebssystem verbracht und möchte euch mitteilen, wie meine ersten Erfahrungen sind.

1. Das neue Deisgn.
Flach ist es. Das stimmt. Aber alles wirkt schlüssig und stimmig. Kurz um, mit gefällt es. Man kann auch sagen, es ähnelt dem Windows Phone OS – mag sein. Aber ich bin trotzdem der Meinung, dass es eine längst überfällige Weiterentwicklung war. Denn sind wir uns mal ehrlich, seit der Einführung von iPhone OS Vers. 1 im Jahr 2007 hat sich z.B. an den Symbolen wenig getan. Auch die grundlegende Bedienung blieb weitgehend  gleich und wurde nur im Laufe der Jahr um einige Gesten ergänzt.
Auch die Oberfläche komplett überarbeitet und minimalisiert wurde, so findet man sich als alter iOS-User sehr schnell und gut wieder zurecht. Es werden keine großartigen Rätsel aufgegeben, die einem am Umstieg auf die neue Version hindern würde.

2. Der neue Safari.
Den neuen mobilen Browser konnte ich noch nicht bis ins letzte Detail ausprobieren, aber bei meinen bisherigen Tests fiel mir nichts negativ auf, so das ich hier mal „Daumen hoch“ sagen würde.

3. Das neue Airdrop.
Airdrop konnte ich wegen mangelnder iOS Device (geht erst ab iPhone 5 bzw. nur bei den neusten iPad, iPad mini und iPod touch) nicht testen. Hört sich aber für mich als eine sehr reizvolle Möglichkeit via Ad-hoc-Netzwerk untereinander Daten auszutauschen.

4. Die neue Kamera.
Die neue Kamera-App gefällt mir sehr gut und das schlichte Design tut ihr gut. Die Vorwahl von einigen Formaten ist nett, viel cooler sind die Live-Filter, die sehr brauchbar sind.

5. Der neue App-Switcher.
Wie bisher auch, ruft man den App-Switcher per Doppelklick auf den Home-Button auf. Dort werden neben den Programmsymbolen, nun auch (endlich) Screenshots der Apps dargestellt, was die Bedienung sehr erleichtert. Hier vielleicht noch ein Hinweis: Möchte man eine App beende, so findet man nicht wie unter iOS6, ein Kreuzsymbol, sondern wischt den betreffenden Screenshot einfach nach oben weg.

6. Der neue „Radio“.
iTunes Radio ist der Musik-Streming-Dienst von Apple. Leider kann man diesen hier zu Lande (noch) nicht testen. Auch in USA ist dieser Dienst erst ab Herbst verfügbar. Interessant finde ich den Ansatz jedoch schon, da Nutzer von iTunes Radio sehr wahrscheinlich Songs dort auch kaufen werden und so dürften die iTunes Umsätze noch mehr gepusht werden.
Anmerkung: Es gibt schon die Möglichkeit mittels eines US-iTunes-Account schneller an diesen Dienst zu kommen, aber ich warte mal lieber ab, bis er hier offiziell verfügbar ist.
Anleitungen wie man sich einen US-Account „schiesst“ findet man ziemlich leicht im Internet, für den Fall, dass es einer von euch ausprobieren möchte.

Sicher gibt es noch eine Vielzahl von Neuerungen in iOS7, auf die ich hier nicht eingegangen bin. Aber ich denke, dass wir nach und nach immer mehr der neuen Funktionen finden und nutzen werden. Stay Tuned.

 

Tags: , , ,

Trackback from your site.

Markus Ostermeier

markus(at)ostermeier(dot)net

Leave a comment

Neues aus Zamonien!