Omnifocus 2 – ein paar Infos

Written by on . Posted in Allgemein, Mac OS X, Merkhilfen, Omnifocus, Pick / Empfehlungen, Technik

Bildschirmfoto 2013-02-04 um 09.27.00Nachdem ich nun schon seit Monaten mich auf die GTD-App „Omnifocus“ (1) eingeschossen habe und ich nicht wüsste, wie ich mein tägliches Leben ohne dieses Software bewältigen sollte, gibt es nun mittlerweile erste Anzeichen dafür, dass die Version 2 im Anmarsch sein könnte.
Es gibt zwar noch keinen genauen Release-Termin, aber es gibt schon ein paar Infos, die aus der Entwicklungs-Schmiede „Omnigroup“ heraus gefallen sind.
Den kompletten englischen Post findet ihr unter: http://www.omnigroup.com/blog/entry/debut-of-omnifocus-2

Ich versuch mal ein paar Neuerung aufzulisten:

  • die iOS-Apps sind der Desktop App um Welten voraus. Hier merkt man sehr deutlich, dass die Mac-App schon einige Zeit auf den Buckel hat. In der Version 2 soll das Layout und die Funktionalität den iOS Apps angepasst werden.
  • Grad was die Sache mit den „ortsbasierten Erinnerungen“ angeht, ist in den iOS Apps viel besser und intuitiver gelöst. Da ich diese Art der Erinnerungen sehr sympathisch finde, hoffe ich, dass sich hier einiges in der OSX-App ändern/verbessern wird.
  • die komplette Navigation soll nun über die Sidebar erfolgen
  • der Forecast-Mode (Vorhersage- bzw. Vorschau-Modus) zeigt eine Übersicht aller kommender Aufgaben
  • Einzug des Review-Mode, der in der iPad App vorgestellt wurde
  • die Desktop Version arbeitet (ohne Update) mit den bestehenden iOS Apps zusammen
  • Wann wird Omnifocus 2 verfügbar sein?
    Die (ehrliche) Antwort darauf ist: Man kann es noch nicht genau sagen.
    „The simplest answer to that question is that I don’t really know!“
    Es wird geschätzt, dass wir noch eine Zeitspanne von 4-6 Wochen  uns gedulden müssen.
  • Was wird Omnifocus 2 kosten?
    Omnifocus 1 hat US$ 79,99 gekostet. Omnifocus 2 wird es in zwei Varianten geben:
    – Standard edition of OmniFocus 2 mit allen Funktionen, die oben erwähnt wurden für US$ 39.99
    – die Pro edition of OmniFocus hat dann auch die Möglichkeit benutzerdefinierte Arbeitsabläufe zu erstellen und es unterstützt die angepassten Perspektiven und AppleScript. Ein Preis dafür steht noch nicht fest, aber ich könnte mir vorstellen, dass für die „Pro“-Version auch sowas in der Gegend von US$ 80,00 fällig sein wird.
  • Es gibt dann auch Update-Preise für Omnifocus 1 User:
    – auf die Standard-Version sind das US$ 19,99
    – und auf die Pro-Version US$ 39,99
  • Volumens- und Edu-Lizenzen wird es auch wieder geben
  • wer ab jetzt Omnifocus 1 kauft, bekommt bei Erscheinen der Version 2 ein kostenloses Update.

Alles in Allem sind es viele interessante Features, die die Version 2 schon sehr interessant machen.  Ich liebäugle ja wieder mit der Pro-Version…aber jetzt heisst es erst mal noch etwas Geduld haben.

Tags: ,

Trackback from your site.

Markus Ostermeier

Contact: markus(at)ostermeier(dot)net - My Coffee is always #000000! - Base-Station: 48.749878 11.975666

Leave a comment