Champion Racecar Driver Zack Jarrell is Racing to Save Our Oceans

Written by on . Posted in Allgemein, Sea Shepherd

Champion Racecar Driver Zack Jarrell is Racing to Save Our Oceans: “

Der Rennchampion Zack Jarrell fährt für die Ozeane

Von Robin Winters, Central Florida Onshore Volunteer

Racecar Driver Zack Jarrell and his #18 Chevrolet Impala, which flew the Sea Shepherd Jolly Roger logo in Saturdays FASCAR Pro Late Models 100 race at Floridas New Smyrna SpeedwayDer Rennfahrer Zack Jarrell und sein Chevrolet Impala mit der Nummer 18, auf dem das Sea Shepherd Jolly Roger Logo zum FASCAR Pro Late Models 100 Rennen auf der New Smyrna Rennstrecke in Florida am Samstag zu sehen war.

Gleich bei der State Road 44 in New Smyrna Beach, Florida, auf der New Smyrna Rennstrecke, haben die Sea Shepherds Barry und Barbara Vaught und ich den 19-jährigen Rennfahrchampion Zack Jarrell getroffen. Den ersten Blick auf diesen Meereskrieger, der auch ein begeisterter Surfer ist und bald seinen Pilotenschein hat, erhaschten wir, als er mit anderen Fahrern zusammen vor dem Rennen für Bilder posiert hat. Wir wussten, dass er uns gesehen hat, als sein Grinsen breiter und seine Wangen ein bisschen rosig wurden. Wir drei waren genauso aufgeregt ihn zu treffen. Als sich die Gruppe nach den Fotos aufgelöst hat, haben wir uns vorgestellt und sind schnell weitergegangen, um uns Zacks Rennwagen anzuschauen. Zack fährt in der FASCAR-Serie (Florida Association of Stock Car Auto Racing) und ist ein aufstrebender Fahrer, der rasch seinen Weg zu den NASCARs macht. Nach nur drei Jahren ist er siebenmaliger Champion und hat 221 Rennsiege auf dem Buckel.

Als sich unsere Gruppe dem Chevrolet näherte, konnte man den immensen Stolz fühlen, den Zack und seine Boxencrew ausstrahlten, als sie uns den Jolly Roger zeigten. Die Crew besteht aus Zacks Schwester Jasmine, seinen Eltern Jeff und Nancy und den Freunden Brian, Dawn und Darell. Um Zacks Entscheidung zu unterstützen, die Jolly Roger Flagge auf der Haube seines Rennautos zu „hissen‘, hat sich seine Crew auch mit den neuesten Sea Shepherd Klamotten eingedeckt. (Ich muss euch sagen, dass ich jedes Mal eine Gänsehaut bekomme und Tränen in den Augen habe, wenn ich diese Symbole sehe). Wir haben uns schnell um das Auto versammelt, um vor dem Rennen noch Bilder zu machen und uns vorzustellen, da Zack und seine Crew sich für den Rennbeginn fertig machen musste.

Wir wurden von Zacks bestem Freund, Michael Murphy, zu den Zuschauerrängen begleitet – auch er ist ein Unterstützer von Sea Shepherd. Als wir die Stufen hinaufstiegen, wurden wir von Applaus und einem Meer von Sea Shepherd Shirts verschiedener Kampagnen begrüßt. Zack Jarrells Freunde sind bis aus Tampa, Florida angereist, um ihm und Sea Shepherd ihre Unterstützung zu zeigen. Was für ein beeindruckender Moment. Wir wurden vorgestellt, Grüße wurden ausgetauscht und Plätze eingenommen, als wir uns auf den Rennbeginn vorbereiteten. Wir mussten nicht lange warten.

Der Sprecher rief: „Gentlemen, start your engines‘. Zack Jarrells Chevrolet mit der Nummer 18 erwachte mit einem Brüllen. Das „Pro Late Models 100‘ Rennen besteht aus 100 Runden. Das Rennen war aufregend. Manche Rennwägen wären beinahe kollidiert und mehrere Fahrzeuge wurden von der Fahrbahn geschleudert. Bei einem Wagen sprühten Funkten unter dem Boden hervor. Der professionelle Fotograf und Sea Shepherd Barry Vaught hat viel von den dramatischen Szenen mit der Kamera eingefangen. Barbara Vaught und ich sind auf den Rängen herum gehüpft wie Teenager und haben unserem Fahrer zugejubelt!

Zack Jarrell hat gezeigt, was für erstaunliche Fahrkünste er besitzt, indem er vom achten Startplatz auf den dritten Rang vorgefahren ist.

Racecar Driver Zack Jarrell, pit crew, supporters and Sea Shepherd Onshore Crewmembers at the FASCAR Pro Late Models 100 race at Floridas New Smyrna SpeedwayDer Rennfahrer Driver Zack Jarrell, die Boxencrew, Unterstützer und Mitglieder der Sea Shepherd Onshore Crew beim FASCAR Pro Late Models 100 Rennen auf der New Smyrna Rennstrecke in Florida.

Nach dem Rennen haben Barry, Barbara und ich uns mit Zack zusammengesetzt, um uns unter acht Augen mit diesem Sea Shepherd Supporter zu unterhalten:

F: Wie hast du von Sea Shepherd erfahren?

Zack: In der High School und auf dem College – Spruce Creek High School und Daytona State College – habe ich Dokumentationen über Paul Watson gesehen.

F: Warum wolltest du die Jolly Roger Flagge von Sea Shepherd auf der Haube deines Chevrolets „hissen‘?

Zack:  Ich wollte Sea Shepherd und deren Bemühungen zum Schutz der Ozeane ein paar tausend Leuten vorstellen, indem ich das Logo auf der Motorhaube meines Chevrolets mit der Nummer 18, meiner Webseite, und der Zack Jarrell Racing Facebookseite einsetze. Ich hoffe, wir haben das erreicht.

F: Du bist wirklich ein leidenschaftlicher Anhänger der Meere. Wie hast du dich über die Umwelt und das Leben in den Ozeanen informiert, welchen Weg bist du gegangen?

Zack: Ich habe Meeresbiologie und Umweltwissenschaften an der Spruce Creek High School belegt und Ozeanographie am Daytona State College studiert.

F: Wie sehen deine Bildungspläne für die Zukunft aus?

Zack: Ich habe noch ein Jahr bis zu meinem ‚Associate of Arts‘-Diplom, aber ich ziehe Wirtschaft/Marketing als Hauptfach in Betracht. Ich habe mein erstes Semester am College auf dem Daytona State gemacht und habe mich vor kurzem am Valencia Community College in Orlando eingeschrieben, um mein AA Diplom abzuschließen. Ich plane zum UCF zu wechseln, um dort den Bachelorabschluss zu machen.

F: Du bist heute Abend fantastisch gefahren. Bist du momentan auf der Suche nach einem Sponsor, der dich bei deinem Ziel, in die ARCA Rennklasse zu kommen, unterstützen kann?

Champion Driver Zack Jarrell races his #18 Chevrolet Impala, which carried the Sea Shepherd Jolly Roger logo, in Saturdays FASCAR Pro Late Models 100 race at Floridas New Smyrna SpeedwayDer Meisterfahrer Zack Jarrell fährt seinen Chevrolet Impala mit der Nummer 18 und dem Sea Shepherd Jolly Roger Logo beim FASCAR Pro Late Models 100 Rennen auf der New Smyrna Rennstrecke in Florida.

Zack: Ja. Ich suche nach einem Sponsor, der meine Karriere voranbringen kann – entweder in die ARCA oder in die NASCAR K&N Pro Serie. Wir sind eine Durchschnittsfamilie mit normalen Berufen. Ich habe Sponsoren, die ihr bestes für mich geben, und jedes kleine bisschen hilft. Um auf das nächste Level im Rennsport zu kommen, werde ich eine größere Firma als Sponsor brauchen. Hoffentlich habe ich allen gezeigt, dass ich das Talent zum Rennfahren habe und Rennen und Meisterschaften gewinnen kann. Alles, was ich jetzt brauche, ist ein kleines bisschen Hilfe.

F: Wie lange wirst du den Jolly Roger auf der Motorhaube deines Chevrolets #18 lassen?

Zack: Diese Woche diskutiert unser Team, an welchen Rennen wir in den nächsten Wochen teilnehmen werden. Die Motorhaube ist der allerbeste Platz, den ein Sponsor haben kann, dadurch kann ich es mir leisten, Rennen zu fahren. Ich würde das Logo gerne so lange wie möglich auf der Haube lassen.

F: Wir werden im Netz einen Bericht über diesen Event schreiben. Gibt es etwas, mit dem ich dich zitieren soll?

Zack: Ja, bitte füge folgendes hinzu: Die Bemühungen der Sea Shepherds zum Umweltschutz erinnern mich an mein Rennteam, Zack Jarrell Racing, und unsere Bemühungen, Rennen zu gewinnen. Beides sind kleine Gruppen mit Menschen, die jeden Tag ihr Bestes geben. Ich bin extrem begeistert, dass ich in der vergangenen Woche ein paar tausend Menschen Sea Shepherd und ihre Bemühungen zum Meeresschutz näher bringen konnte. Dass ich in so einem besonderen Rennen dann auch noch den dritten Platz belegen konnte, macht die Begeisterung noch größer. Es war wirklich eine Teamleistung. Zack Jarrell

(Via Sea Shepherd News – Sea Shepherd Deutschland.)

Tags:

Markus Ostermeier

Contact: markus(at)ostermeier(dot)net - My Coffee is always #000000! - Base-Station: 48.749878 11.975666

Leave a comment