Mac „DVD Player“ mit externen Laufwerken betreiben

Written by admin on . Posted in Allgemeines, Mac OS X, Technik

Im Februar dieses Jahres hab ich bei meinem MacBook Pro 13,3″ das SuperDrive gegen eine SSD ausgetauscht. Dazu gibt es auch eine Post, für den Fall, dass es jemanden interessiert. 😉
Seither bin ich 1-2 Mal in die Verlegenheit gekommen, dass ich von meinem externen DVD-Laufwerk (von Lacie) DVDs hätte abspielen müssen, jedoch verlangt die Mac OSX „DVD-Player“-Software per default ein internes Laufwerk. Nun ist es mir doch mal zu deppert geworden und ich hab mich auf die Suche gemacht, ob es dafür nicht eine Lösung gibt. Und natürlich kann man da was machen. Ist aber vielleicht ehr was für den fortgeschrittenen Anwender…

  1. mit dem Terminal nach /System/Library/Frameworks/DVDPlayback.framework/Versions/A/ navigieren
  2. die Datei „DVDPlayback“ (ist die eigentliche DVD-Player-Software) mittels „sudo“ und „cp“ z.B. auf den Schreibtisch kopieren
  3. eine Sicherung der Original-Datei mittels „sudo ./DVD-Playback ./DVD-Playback.bak“ anlegen
  4. die „Schreibtisch-Datei“ mittels eines HEX-Editors öffnen. Ich hab dazu „HEX Fiend“ verwendet.
  5. Im HEX Editor im Menü „Edit“ unter „Find“ findet man dann auch „Search&Replace“
  6. Umstellen der Suchanfrage von HEX auf ASCII nicht vergessen.
  7. Dann alles was „Internal“ durch „External“ ersetzen lassen.
  8. Anschliessend die „Schreibtisch-Datei“ wieder in das Original-Verzeichniss zurück kopieren und die Original-Datei somit überschreiben. Muss auch wieder mit dem sudo-Zusatz geschehen. (Die Sicherungsdatei haben wir ja angelegt, gell 😉 )
  9. Anschliessend die DVD-Player-Software starten, den gewünschten Ländercode (für EU ist das die 2) einstellen und Spaß haben.

Nachtrag 3. Aug. 2012:
Nach dem Update auf Mountain Lion muss dieser Vorgang natürlich wiederholt werden. 🙂

Tags: , ,

Trackback from your site.

Comments (1)

  • Tobias

    |

    Hat unter Lion einwandfrei geklappt, danke 😉

    Reply

Leave a comment