Fiat Freemont Eindrücke / Testfahrt

Written by on . Posted in Autos, Technik

Am vergangenen Wochenende hatte ich einen Fiat Freemont (2.0L Diesel mit 140 PS ) zu Testen. Eigentlich war mit dieses Auto viel zu groß, so dass sich mein Interesse in Grenzen hielt. Aber bereits nach den ersten gefahrenen Kilometern war ich ziemlich überrascht von dem Gefährt. 😉

Mein Testfahrzeug hatte die URBAN Austattung. Dazu zusatzlich nur noch Sitzheizung und die Metallic-Lackierung. Und ich würde sagen, recht viel mehr an Zusatzoptionen brauch man auch garnicht, da die URBAN Ausstattung eigentlich schon ein Rund-Um-Sorglos-Paket ist. Nachfolgend stichpuntkweise noch die Pro und Contras, die mir einfallen.

PRO:

  • Obwohl es ein großes Fahrzeug ist, fährt es sich sehr handlich.
  • Der Federungskomfort ist sehr gut. Sänftengleich. 🙂
  • Der Freemont ist innen angenehm ruhig und leise.
  • Der Kofferraum ist (trotz der integrierten 3. Sitzreihe) noch sehr groß.
  • Die Bedienung des Radios und der damit verbundenen Zusätze (Freisprechen, Klima, Sitzheizung…) ist sehr intuitiv und durch dacht.
  • Die Verarbeitung ist wirklich auf dem Stand der Zeit. Da Klappert nicht und fühlt sich gut an.
  • Die Sitzposition ist angenehm hoch.

Contra:

  • der 140 PS Diesel ist etwas zu schwach. Zum Überholen auf der Landstraße etwas zu müde. Da würde die Variante mit 170 PS mehr Sinn (und Spaß) machen.
  • das Keyless-Entry-System funktioniert gut, doch ich hätte mir gewünscht, dass auch das Abschliessen des Fahrzeugs automatisch beim Entfernen vom Auto funktioniert.
  • Die Allrad-Variante gibt es nur mit den 170PS-Diesel (war nicht weiter schlimm ist) und nur als Automatik.
  • Das Handschuhfach passt irgendwie so garnicht zu restlichen (sehr guten) Verarbeitung, dass wirkt sehr billig.
  • Beim Audio-Streaming von iPhone 4S via Bluetooth hatte ich immer wieder Aussetzer. Das schein auch ein bekanntes Problem zu sein und ich will hoffen, dass dies mit einem Update der Radio-Firmware dann der Vergangenheit angehört.
Alles in Allem haben die positiven Eindrücke sehr überwogen, so dass das Fahrzeug nun so interessant für ich wurde (nicht zu letzt auch wegen dem Preis), dass ich wirklich am überlegen bin, ob ich ihn mir zulegen soll. 🙂
Nachtrag vom 28. Oktober 2011:
Im Fiat-Car-Configurator kann man leider immer noch nicht die AWD-Variante auswählen. Dafür kann man bei den „Fronttrieblern“ jetzt schon mal die Rückfahrkamera auswählen (kosten 350 EUR). Diese gibt´s aber bloß in Verbindung mit dem 8,4″ Navi, dass aber wiederum noch nicht den Weg in den Configurator gefunden hat. 😉
Derzeit sind Gerüchte im Umlauf, dass das große Navi „nur“ rund 1200 EUR Aufpreis kosten soll und nicht wie noch vor einigen Wochen spekuliert, 2000 EUR. Bin da ja mal gespannt, was sich da noch tut. Laut Fiat-Aussendienst soll man angeblich den Freemont Allrad ab ca. Mitte November in deren System ordern können.

Tags: , , ,

Trackback from your site.

Leave a comment