CANON Ixus 105 löst die 330 ab

Written by admin on . Posted in Allgemeines, Technik

Fast hätte ich es schon vergessen, aber ich wollte noch was zu unser neuen Compact Digital-Kamera schreiben. Vor ziemlich genau 10 Jahren hab ich den Einstieg in die digital Fotowelt mit einen CANON Ixus 330 gestartet. Damals anläßlich eines Ägypten-Tauchurlaubs, wozu ich mir auch das CANON Unterwasser-Gehäuse geleistet haben. „Geleistet“ ist da wirklich eine gute Wortwahl, weil (soweit ich mich erinnern kann) kostete damals die Kamera ca. 450,00 DM und das Gehäuse ungefähr das gleiche.

Nun hat die Ixus 330 wirklich sehr gute Dienste über das vergangene Jahrzehnt geleistet und auch meine sonstigen Erfahrungen mit CANON waren durchwegs sehr positiv, so das nur wieder eine CANON Kamera als „Ablöser“ oder Nachfolger in Frage kam. Ich hab mich etwas bei CANON auf der Webseite und Amazon.de umgeschaut und ich wollte eine Kamera, die wenig Schnick-Schnack hat und von der Größe her so ist, dass sie bequem in die Hosentasche passt. Meine Wahl fiel dann auf das 105er-Modell aus der Ixus Baureihe.

Die Kamera kam noch passend zu unserem letzten Urlaub und so konnte ich sie dort und auch noch danach rech ausgiebig testen. Was soll man sagen, ich bin von der CANON Ixus 105 überzeugt. Sie hat 12 MegaPixel (was eigentlich viel zu viel ist – die 330er hatte 2,1 Mio Pixel und das reichte mir vollkommen), die Bedienung ist noch intuitiver geworden und die Geschwindigkeit, mit der die Kamera scharf stellt ist auch sehr gut. Diese Schärfeneinstellung und die Akkus der alten Kamera waren im übrigen der Hauptgrund, warum ich mich überhaupt nach einer neuen Kamera umgesehen habe und nun bin ich wieder recht glücklich.
Die Fotos, die die neue Ixus macht sind wirklich gut und auch die automatischen Einstellungen machen einen guten Job, so dass ich nur in wenigen Ausnahmefällen auf die manuellen Einstellungen zurück greifen muss.
Bespiel: Foto aus einem Gebäude heraus durch die Eingangstür ins Freie, wo jemand steht. Nimm man hier den AUTO-Modus, dann wird in der Mitte des Bildes die Belichtung gemessen und diese reicht dann aus, um ein Foto ohne Blitz zu machen. Nachteil dabei: Das „Innere“ des Gebäudes ist unterbelichtet und zu dunkel bzw. nur schwarz. Hier hab ich auf den manuellen Modus umgestellt und den Blitz per Hand eingeschaltet. Somit wird das Innere des Hause „ausgeblitzt“ und die Person, die im Freien steht wird „normal“ belichtet.

Im übrigen gibt es auch für die Ixus 105 wieder ein Unterwasser-Gehäuse von CANON, welches bis 40 Meter Tiefe freigegeben ist. Der Preis liegt ca. bei 249,00 EUR, was auch in etwas den Kosten entspricht, die ich im Jahr 2000 für das erste Gehäuse bezahlt hatte.
Dieses Gehäuse hab ich mir noch nicht geleistet, weil die alte Kamera ja noch geht und ich diese mit zum Tauchen nehme. Im Übrigen hab ich mir nun noch aus dem Ebay eine 330er gesteigert, welche ich dann als „Ersatzteillager“ verwenden werde. Aktueller Fall: Die Wippe für den Zoom ist bei der alten Kamera abgebrochen und kann auch nicht mit optimalen Sekundenkleber-Künsten repariert werden.

Tags: ,

Leave a comment