Zenec NC2010 und die SD Karten

Written by on . Posted in Technik

Ich hab mir gedacht, es wäre recht schick, wenn ich den SD-Card-Slot des NC2010 für meine „variablen“ Daten verwenden könnte. Also so für Musik, Videos usw. Mein erstes naives Rangehen funktionierte schon mal nicht. Hab nämlich probiert einfach herunter geladene YouTube-Filme (.flv) dort wieder zu geben. Da bekommt man eine Fehlermeldung „Nicht kompatibel.“ – da ich eine 8GB Karte hatte, wußte ich im ersten Moment nicht, ob vielleicht die Karte zu groß sei, oder das Dateiformat nicht passte. Auch mit .mov und .m4a Dateien hatte ich keinen rechten Erfolg. Nun gehen wir das ganze etwas „wissenschaftlichen“ an und dokumentieren schon mal, was wir getestet haben und was nicht funktioniert hat. Dafür soll dieser Artikel gut sein… 😉

Geht nicht:

  • .mov Dateien (Video-Podcast Datei)
  • .flv Dateien (YouTube Videos)
  • .m4a Dateien (Audio Datei aus iTunes heraus)
  • .avi Dateien (DivX im AVI Container – Filme)
  • .wmv Dateien (Windows Media Files – eigentlich komisch, da ja eine Windows-Variante auf dem NC2010 läuft.)

Funktioniert:

  • .mp3 Audio-Dateien
  • .divx Video Dateien ***

Nachtrag vom 16. Juni 2010:

*** In einem „offiziellen“ Zenec-Dokument hab ich nun den entscheidenden Hinweis gefunden. Dort wird nämlich neben AVI Dateien und noch einigen Formaten DIVX als Videoformat genannt. Aber es werden nicht die aktuellsten Versionen unterstützt, sondern die etwas älteren. Auf meinem Mac ist der DivX Converter in der Version 6.5 installierten und nachdem ich nun etwas Glück hatte, ist dies eine der unterstützen Versionen. Was also derzeit funktioniert, ist dass ich einen Video-Podcast aus dem iTunes auf den Desktop ziehe und von dort aus die entstandene MP4-Datei in den DivX-Converter ziehe und umwandeln lasse.

Tags: , , ,

Leave a comment