(Navi) Zenec2010 nach dem ersten Praxistest.

Written by admin on . Posted in Technik, Zenec2010

Wir waren vor kurzem mit der Tauchabteilung 3 Tage am Attersee und auf der Fahrt hatte ich als Beifahrer recht schön Gelegenheit, das neue Navi auszuprobieren.

Grundsätzlich und gleichmal vorausgeschickt ist das Zenec noch ein sehr neues Gerät und noch nicht lange auf dem Markt, so das gewisse Kinderkrankheiten noch vorhanden sein. Aber ich habe festgestellt, dass die wichtigsten Grundfunktionen gut funktionieren. Als Navi haben wir es genutzt, dass wir von Mainburg nach Unterach am Attersee zu kommen und dann auch im Laufe der 3 Tage in die Innenstadt von Salzburg. Die Navigation hat wirklich gut funktioniert und auch die Stauumfahrung mittels vorhandener bzw. empfangener TMC Meldung hat hingehaut. Was ich etwas ungewohnt und derzeit noch etwas „störend“ empfinde ist, dass die Standard-Navigationsansicht die 3D-Ansicht ist. Mir ist eine in Fahrtrichung ausgerichtete 2D Ansicht lieber. Aber dass kann man ja auf dem Touchscreen sehr leicht umstellen. Was auch noch aufgefallen ist, ist das das Navi sehr gerne mit einem spricht. Was was ja für die reinie Navigation ja Sinn machen kann, aber mich brauche nicht immer einen Audiokommentar, wenn eine Neuberechnung stattfindet. Derzeit bin ich so verblieben, dass ich die Audioausgabe die längste Zeit deaktiviert habe. Ws ich aber auch sagen muss ist, dass man sich mit dem Gerät auseinandersetzen muss. Es ist doch etwas umfangreicher (als vielleicht so ein 100 EURO TomTom-Navi) und so musste sogar ich die Anleitung bei manchen Sachen zu Rate ziehen. Aber man kommt so auf einige Sachen, die man so vielleicht nicht gefunden hätte und somit auch nicht nutzen würde.

Was mich jetzt noch reizen würde, wäre der TMC-Pro dienst für dieses Gerät, aber soweit ich auf den Webseiten sehen konnte, kann man diesen noch nicht für dieses Gerät bestellen. Das wäre vielleicht mal einer der nächsten Test, die anstehen und mich interessieren würden.